Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 09.09.2022
"Aktion RhineCleanUp setzt wichtiges Zeichen gegen Vermüllung"
Rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin hilft den Rhein bei Bendorf von Müll zu befreien um Zeichen gegen achtloses Wegwerfen von Müll zu setzen
"Die Verschmutzung der Gewässer mit Plastikmüll hat weltweit dramatische Ausmaße für unsere Ökosysteme und damit auch für uns Menschen angenommen", so Eder. "Deshalb ist es wichtig, regelmäßig bei Aktionen wie dem RhineCleanUp auf dieses Problem hinzuweisen und das Bewusstsein für das Ausmaß der Landschaftsvermüllung und ihrer Auswirkungen auf die Gewässer zu schärfen", so KIimaschutzministerin Katrin Eder anlässlich des diesjährigen RhineCleanUps.

An einem Tag im Jahr wird der Rhein von Müll befreit - von der Quelle bis zur Mündung. In über 100 Orten entlang des Flussverlaufs machen sich freiwillige Helferinnen und Helfer daran, viele Tonnen Müll zu sammeln. Als Schirmherrin beteiligte sich Klimaschutzministerin Katrin Eder am heutigen Samstag an der Aktion in der Stadt Bendorf. "Über die Flüsse gelangt der Müll in unsere Meere, wo sich bereits ganze Müllstrudel von immensem Ausmaß ausgebreitet haben. Aber auch bei uns leiden die Natur und Tiere unter dem Müll. So gelangen giftige Stoffe in die Umwelt, wo sie Boden und Wasser verunreinigen. Viele Tiere halten Plastik irrtümlich für Nahrung, wie Plankton - sie können daran mit vollem Magen sterben, da sich das Plastik nicht in deren Körper abbaut. Über die Nahrungskette können auch wir Menschen dieses Plastik aufnehmen", so Eder. "Neben der sachgemäßen Entsorgung von Müll, ist es wichtig, Müll insgesamt zu vermeiden - das schont auch das Klima, da so Ressourcen gespart werden. Geht die Plastikproduktion ungebremst weiter, werden allein Kunststoffe bis 2050 rund 56 Gigatonnen CO2-Emissionen erzeugen. Damit gingen zwischen 10 und 13 Prozent des verbleibenden CO2-Budgets für das 1,5-Grad-Ziel auf das Konto von Kunststoffen", so Eder weiter.

Seit Jahren steigt das Aufkommen des achtlos entsorgten Mülls im öffentlichen Raum, das sogenannte "Littering". Dieses Phänomen ist überall verbreitet und zieht erhebliche ökologische, ästhetische und ökonomische Folgen nach sich. Im Jahr 2020 wurden in Rheinland-Pfalz 3.798 Tonnen gelitterter Müll meist durch die zuständigen Entsorgungsbetreiber vor Ort eingesammelt. Die tatsächlichen Mengen an gelittertem Müll liegen jedoch höher. Die Zahlen beziehen sich nicht nur auf Verpackungen, sondern auch auf Bauschutt, Elektrogeräte und andere Abfälle.

RhineCleanUp ist Kooperationspartner der Abfallvermeidungskampagne "Müll nicht rum". Die zahlreichen Anti-Littering-Aktionen im Land sind auch auf der Aktionsseite der Kampagne unter: www.muellnichtrum.rlp.de zu finden.

Hintergrund:
Das Land Rheinland- Pfalz setzt sich mittels der Kampagne "Müll nicht rum" und der gleichnamigen Webseite www.muellnichtrum.rlp.de für eine saubere Umwelt ein und informiert die Bürgerinnen und Bürger über Möglichkeiten, einen eigenen Beitrag zur Reduzierung des Einwegkunststoffverbrauchs zu leisten. Die Internetseite bietet zudem eine umfangreiche Informationsplattform rund um das Thema Abfallvermeidung. Ihr Herzstück ist eine Landkarte mit deren Hilfe unter anderem die in Rheinland-Pfalz befindlichen Mehrwegangebote adressgenau angezeigt werden. Die Verfügbarkeit der einzelnen Initiativen lässt sich schnell und einfach über eine Suchfunktion abrufen. Aktuell finden Bürgerinnen und Bürger die Standorte von Trinkwasserbrunnen, ReFill-Stationen sowie Pfand- und Rabattsystemen für Heißgetränke. Für den Non-Food-Bereich werden die Standorte von Second-Hand Läden sowie von Handysammelstellen dargestellt.

Zahlreiche Initiativen kämpfen seit Jahren gegen die Vermüllung der Umwelt. Um dies zu unterstützen, hat das Umweltministerium in diesem Jahr die Kampagne "Müll nicht rum" ausgebaut und eine landesweite Kinokampagne zum Thema Littering gestartet. Diese Maßnahmen sollen die Bürgerinnen und Bürger auf das globale Problem des Litterings, also des unachtsamen Wegwerfens von Müll in unsere Umwelt, sensibilisieren. Viele Städte, Kommunen und mittlerweile auch Privatinitiativen führen jährlich entsprechende Maßnahmen wie "Dreck weg Tage" oder das RhineCleanUp gegen das Littering durch. Seit August dieses Jahres können diese ihre Anti-Littering-Aktionen auf der Website "Müll nicht rum" www.muellnichtrum.rlp.de des MKUEM einstellen.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

22.09.2022
Herzgesund und cholesterinbewusst essen VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps zum Welt-Herz-Tag am 29.09.2022

16.09.2022
Pascoe Naturmedizin auf dem Weg zur Klimaneutralität Neues Mehrwegsystem spart zusätzlich 13 Tonnen Kartonmüll pro Jahr


15.09.2022
Koffein ist nicht alles

Commown: Die Kooperative für nachhaltige Elektronik Commown bietet eine revolutionäre und zugleich innovative Version von "Hardware as a Service": ein hybrides Leistungsbündel zur Vermietung und Instandhaltung von Elektronik.


Mit Kreativität gegen Zukunftssorgen: OBI Kinder- und Jugendstudie belegt Mehrwert von DIY


14.09.2022
GROHE präsentiert Recycling-Dusche als innovative Lösung gegen globale Wasserknappheit


13.09.2022
Wieselflink unter Wasser Auf der Kläranlage in Schönebeck (Elbe) kam erstmals eine Unterwasserdrohne zum Einsatz - mit vielversprechenden Erkenntnissen


Mit gesunden Tampons die Ozeane retten Eine neue wissenschaftliche Studie zeigt: 'Tangpons' aus Meeresalgen haben gesundheitliche Vorteile und helfen dem Meer.


ADLER unterstützte die Loki Schmidt Stiftung beim regionalen Natur- und Artenschutz "Es ist schön zu sehen, was man gemeinsam an einem Nachmittag leisten kann"!


12.09.2022
Die Mischung macht's: Miscanthus und Wildblumen für nachhaltige Bioenergie vom Acker Studie zeigt positive Effekte einer Beimischung von Blühpflanzen zu Miscanthus bei der energetischen Nutzun


FDP will Rechtsschutz für Bürger*innen aushebeln BUND gegen Pläne des Justizministers zur Planungsbeschleunigung

Pestizidexportverbot: Rechtsgutachten zeigt Weg für umfassende Regulierung "Wir sind es den Menschen im globalen Süden schuldig, sie vor giftigen Pestizidexporten aus unserem Land zu bewahren."

Schnelle finanzielle Unterstützung für Bauernhöfe Renate Künast und Dr. Anne Monika Spallek zur Auszahlung der sogenannten Anpassungsbeihilfe für landwirtschaftliche Betriebe

Rotorblattverwertung von A bis Z Überblicksstudie über verfügbare und umweltfreundliche Techniken

10.09.2022
So profitieren Unternehmen von einer Workforce Management Lösung Vorteile des Workforce Managements


RhineCleanUp 2022: Regen verhindert Rekord-Ergebnis Top-Model Anna Hiltrop trotzdem tapfer dabei

09.09.2022
"Aktion RhineCleanUp setzt wichtiges Zeichen gegen Vermüllung" Rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin hilft den Rhein bei Bendorf von Müll zu befreien um Zeichen gegen achtloses Wegwerfen von Müll zu setzen

Mehrweg ist Klimaschutz Molkerei Berchtesgadener Land erhält Mehrweg-Innovationspreis 2022

"Der Wald und Holzprodukte sind wichtiger Beitrag zum Klimaschutz" Rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin Katrin Eder eröffnet Westerwälder Holztage und weist auf Dringlichkeit einer Materialwende zu mehr Holz statt Beton im Baugewerbe hin

"Wir dürfen uns der Ohnmacht nicht hingeben!" Sustainability Days in Südtirol

 

 
An unhandled exception occurred at 0x4BED8402 : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x4BED8402 An unhandled exception occurred at 0x0045635E : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x0045635E 0x0048634C