Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 08.09.2022
Globaler Klimastreik von Fridays for Future am 23.09.
Fridays for Future streikt für Klimagerechtigkeit
Am 23.09. findet der nächste globale Klimastreik statt. Allein in Deutschland wird in über 150 Orten gestreikt. In München findet um 12 Uhr am Königsplatz eine Großdemonstration statt.

In Deutschland kritisieren die Aktivist*innen vor allem die Bundesregierung, von deren bisheriger Klimapolitik sie enttäuscht sind. Knapp ein Jahr nach der Bundestagswahl ziehen sie eine ernüchternde Bilanz:

"Die Ampelregierung nennt sich selbst 'Fortschrittskoalition'. Doch solange diese Regierung neue LNG-Terminals baut und die Verkehrswende verschleppt, ist ihre Politik genauso klimaschädlich wie die der GroKo.", kritisiert Klara Bosch, Pressesprecherin von Fridays for Future München

Ronja Hofmann, Pressesprecherin von Fridays for Future München, ergänzt: "Wir erwarten von der Bundesregierung auf mehrere Krisen gleichzeitig zu reagieren. Die Menschen haben Angst, vor der Klimakrise, aber auch vor einem kalten Winter. Wir brauchen Maßnahmen die der Bevölkerung Sicherheit geben. Wie die Verlängerung des 9€-Tickets und Maßnahmen zur erheblichen Energieeinsparung."

Mit dem Streik möchte Fridays for Future auch darauf aufmerksam machen, dass der globale Süden, der am wenigsten zur Klimakrise beigetragen hat, am meisten und vor allem schon jetzt unter den Folgen leidet, wie z.B. aktuell in Pakistan. Deutschland, so verlangen die Aktivist*innen, muss seiner globalen Verantwortung gerecht werden.

Ronja Hofmann, Pressesprecherin von Fridays for Future München, stellt klar: "Es ist grotesk die aktuelle Gasknappheit mit fossilen Energien kompensieren zu wollen, und sich so von einer Abhängigkeit in die nächste zu stürzen. Statt die Klimakrise weiter zu befeuern muss die Bundesregierung in erneuerbare Energien investieren und global Verantwortung übernehmen, indem sie ihren Versprechungen zur internationalen Klimafinanzierung in Milliardenhöhe nachkommt."

Juan Pablo Olsson, Mitglied von Debt for Climate und Koordinator von Progressive International in Latin America, sagt: "Von Lateinamerika aus prangern wir die illegitimen finanziellen Schulden an, die unseren Ländern vom IWF, der Weltbank und dem Pariser Club auferlegt werden. Wir kämpfen dafür, uns von diesem Finanzkolonialismus zu befreien, der darauf abzielt, uns als Bevökerung weiterhin zu unterdrücken und auszubeuten. Aus diesem Grund fordern wir die Anerkennung der ökologischen Schuld, die die Länder des globalen Nordens gegenüber den Ländern des globalen Südens haben."

Wir laden alle Pressevertreter*innen herzlich zu unserer Demonstration um 12 Uhr am Königsplatz ein. Unsere Pressesprechenden stehen Ihnen vor Ort oder im Voraus gerne für Interviews zu Verfügung.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

22.09.2022
Herzgesund und cholesterinbewusst essen VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps zum Welt-Herz-Tag am 29.09.2022

16.09.2022
Pascoe Naturmedizin auf dem Weg zur Klimaneutralität Neues Mehrwegsystem spart zusätzlich 13 Tonnen Kartonmüll pro Jahr


15.09.2022
Koffein ist nicht alles

Commown: Die Kooperative für nachhaltige Elektronik Commown bietet eine revolutionäre und zugleich innovative Version von "Hardware as a Service": ein hybrides Leistungsbündel zur Vermietung und Instandhaltung von Elektronik.


Mit Kreativität gegen Zukunftssorgen: OBI Kinder- und Jugendstudie belegt Mehrwert von DIY


14.09.2022
GROHE präsentiert Recycling-Dusche als innovative Lösung gegen globale Wasserknappheit


13.09.2022
Wieselflink unter Wasser Auf der Kläranlage in Schönebeck (Elbe) kam erstmals eine Unterwasserdrohne zum Einsatz - mit vielversprechenden Erkenntnissen


Mit gesunden Tampons die Ozeane retten Eine neue wissenschaftliche Studie zeigt: 'Tangpons' aus Meeresalgen haben gesundheitliche Vorteile und helfen dem Meer.


ADLER unterstützte die Loki Schmidt Stiftung beim regionalen Natur- und Artenschutz "Es ist schön zu sehen, was man gemeinsam an einem Nachmittag leisten kann"!


12.09.2022
Die Mischung macht's: Miscanthus und Wildblumen für nachhaltige Bioenergie vom Acker Studie zeigt positive Effekte einer Beimischung von Blühpflanzen zu Miscanthus bei der energetischen Nutzun


FDP will Rechtsschutz für Bürger*innen aushebeln BUND gegen Pläne des Justizministers zur Planungsbeschleunigung

Pestizidexportverbot: Rechtsgutachten zeigt Weg für umfassende Regulierung "Wir sind es den Menschen im globalen Süden schuldig, sie vor giftigen Pestizidexporten aus unserem Land zu bewahren."

Schnelle finanzielle Unterstützung für Bauernhöfe Renate Künast und Dr. Anne Monika Spallek zur Auszahlung der sogenannten Anpassungsbeihilfe für landwirtschaftliche Betriebe

Rotorblattverwertung von A bis Z Überblicksstudie über verfügbare und umweltfreundliche Techniken

10.09.2022
So profitieren Unternehmen von einer Workforce Management Lösung Vorteile des Workforce Managements


RhineCleanUp 2022: Regen verhindert Rekord-Ergebnis Top-Model Anna Hiltrop trotzdem tapfer dabei

09.09.2022
"Aktion RhineCleanUp setzt wichtiges Zeichen gegen Vermüllung" Rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin hilft den Rhein bei Bendorf von Müll zu befreien um Zeichen gegen achtloses Wegwerfen von Müll zu setzen

Mehrweg ist Klimaschutz Molkerei Berchtesgadener Land erhält Mehrweg-Innovationspreis 2022

"Der Wald und Holzprodukte sind wichtiger Beitrag zum Klimaschutz" Rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin Katrin Eder eröffnet Westerwälder Holztage und weist auf Dringlichkeit einer Materialwende zu mehr Holz statt Beton im Baugewerbe hin

"Wir dürfen uns der Ohnmacht nicht hingeben!" Sustainability Days in Südtirol