Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Haus & Garten alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin
Rubrik:Haus & Garten    Datum: 22.03.2021
Selbstversorgung: Gemüse aus Eigenanbau
Die VERBRAUCHER INITIATIVE mit Garten-Tipps zum Frühjahr

Gemüse selbst anzubauen, wird immer beliebter. Für ein zufriedenstellendes Ergebnis braucht es neben der Lust zum Gärtnern auch etwas Zeit und Know-how. Für all jene, die bisher kaum Erfahrung im Anbau von Gemüse und Obst mitbringen, hat die VERBRAUCHER INITIATIVE einige Anregungen zusammengestellt. 

Je nach Witterung können im März schon die ersten Gemüsesorten im Freiland gesät oder gepflanzt werden. Dazu gehören Dicke Bohnen, Zuckererbsen, Pastinake, Möhren, Radieschen, Rote Beete, Spinat, Salate, Zwiebeln, Knoblauch, Wirsing, Rhabarber und einige Kräuter wie Petersilie, Kerbel und Schnittlauch. Ab April dürfen dann alle Sorten bis auf wärmeliebendes Gemüse wie Tomaten oder Gurken nach draußen. „Wer Gemüsepflanzen nicht selbst vorziehen möchte, kann die geeigneten Sorten direkt ins Beet säen und bei den anderen Sorten Jungpflanzen kaufen“, rät Alexandra Borchard-Becker von der VERBRAUCHER INITIATIVE. Auf den Samentütchen und an den Schildern bei den Pflanzen sind nähere Angaben zum Anbau, z. B. zu Pflanz- und Erntezeiträumen, Abständen beim Säen und Pflanzen, sowie Ansprüche an den Boden zu finden.

Bei der Überlegung „was kommt wohin“ hat es sich bewährt, das Beet in vier Bereiche aufzuteilen. Einer davon wird für Gründüngung reserviert. Damit ist der Anbau von schnell wachsenden Pflanzen gemeint, die nicht geerntet werden, sondern die Qualität des Bodens verbessern. Auf die übrigen drei Teilbeete kommen jeweils Pflanzen mit einem ähnlichen Nährstoffbedarf. Borchard-Becker empfiehlt: „Lassen Sie ausreichend Platz innerhalb der Reihen und zu den Nachbarreihen. Vor allem Kürbis, Gurken und Zucchini, aber auch Kohlsorten, Stangenbohnen und Tomaten brauchen reichlich Raum.“

Weiterhin ist zu beachten, dass Sorten nebeneinander im gleichen Beet stehen, die sich gut miteinander vertragen. Solche Mischkulturen können dazu führen, dass die Pflanzen besser wachsen, höhere Erträge liefern und sich bei der Abwehr von Schädlingen und Krankheiten unterstützen. Gut zusammen passen beispielsweise Möhren und Zwiebeln oder Lauch, Buschbohnen und Bohnenkraut, Tomaten und Basilikum, Gurken und Dill, Kartoffeln und Ringelblumen oder Tagetes, Kohl und Sellerie.

Mehr Tipps stellt die VERBRAUCHER INITIATIVE in dem Themenheft „Obst & Gemüse selbst anbauen“ bereit. Ein herausnehmbarer Gartenplan für das Jahr bietet eine Übersicht über anfallende Arbeiten. Wer keinen Garten hat, findet Anregungen für das Gärtnern auf weniger Raum, in Kleingärten oder auf Mietäckern. Die Broschüre kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.



Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

19.04.2021
So wichtig ist die nachhaltige Keller- und Bauwerksabdichtung


Erfolg neu definieren und die Welt verbessern: Übersetzungsbüro Perfekt hat das B Corp Zertifikat erhalten


Bergfreunde.de will CO2-Footprint weiter reduzieren und bekennt sich zur Science Based Targets Initiative Für den Online-Fachhändler für Bergsport-, Kletter- und Outdoorausrüstung ist Klimaschutz schon seit vielen Jahren ein zentrales Thema.


17.04.2021
Beim Spargelkauf auf Umwelt und Frische achten Die VERBRAUCHER INITIATIVE über den Kauf der beliebten Stangen

16.04.2021
Gemeinsam stärker für den Klimaschutz: Agentur achtung! kauft Land und forstet auf achtung! verwendet 10 Prozent der jährlichen Unternehmensgewinne für den Kauf und die Aufforstung zuvor landwirtschaftlich genutzter Flächen.


Chemikalien und Materialien für die Zukunft: Renewable Materials Conference 2021 (18.-20. Mai 2021) Finales Programm für ein einmaliges Konzept, das alle erneuerbaren Materialien in einer Veranstaltung vereint: bio-basiert, CO2-basiert und recycelt


Die Dopper Glas - nachhaltige Designflasche gewinnt den Green Product Award 2021 Dopper hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und dadurch eine nachhaltigere Zukunft zu bieten.


13.04.2021
Ist es die Allergie oder doch Corona? Heuschnupfen und Asthma auf dem Vormarsch - Kein höheres Risiko bei Impfung gegen Covid-19


Von Regenwurm bis Wassermelone: Wie viel Power steckt im Boden? "forscher"-Magazin stellt Böden in den Mittelpunkt


  neue Partner