Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

  Letzte Meldungen:
IFA 2022: AEG launcht Mikroplastikfilter, um zunehmende Plastikverschmutzung zu bekämpfen
"Durch eine Reihe kleiner Schritte, einschließlich der Installation eines Mikroplastikfilters, kann jeder von uns die Umweltbelastung durch Textilien verringern."
Mit dem innovativen Waschmaschinen-Zubehör sollen umgerechnet bis zu zwei Plastiktüten pro Haushalt und Jahr weniger Mikroplastik ins Abwasser und in die Ozeane gelangen.

Der neue AEG-Mikroplastikfilter kann verhindern, dass bis zu 90 Prozent der Mikroplastikfasern aus synthetischer Kleidung, die größer als 45 Mikrometer sind, während der Wäsche in die Umwelt gelangen.
Allein durch das Waschen von Wäsche werden jährlich eine halbe Million Tonnen Mikroplastik aus Fasern in die Ozeane freigesetzt - das entspricht fast drei Milliarden Polyestershirts (1).  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Electrolux Hausgeräte GmbH, D-90429 Nürnberg Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Emission der Schweizer TH Mining AG an digitalem Handelsplatz mit tokenisierten THDX-Aktien
THDX-Eröffnungskurs der Aktie soll bei 2,75 CHF liegen. Auch seltene Erden im zukünftigen Fokus.
Mit Innovationskraft und Nachhaltigkeit beim Green Mining und der eigenen Kapitalstruktur hat sich das erfolgreiche Bergbauunternehmen aus dem Schweizer Kanton Zug bisher ausgezeichnet. Im Einklang mit der fortschreitenden Digitalisierung der Finanzindustrie setzt der international aktive Mittelständler nun auch beim startenden Aktienverkauf auf innovative Technologien.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: CP/CONSULT Consulting Services GmbH, D-45130 Essen Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Große Privatanleger*innen-Studie der Deutschen Kreditbank AG (DKB):
Nachfrage bei nachhaltigen Finanzanlagen seit 2017 verfünffacht
  • Energie- und Klimakrise führen bei Privatanleger*innen zu einem Umdenken am Kapitalmarkt - knapp jede*r vierte Privatanleger*in hat bereits in nachhaltige Kapitalanlagen investiert
  • Bekanntheit von nachhaltigen Kapitalanlagen seit 2017 verdoppelt, neue EU-Regulierung zur ESG-Anlageberatung tritt ab heute in Kraft
  • Weiterhin Vorbehalte und fehlendes Finanzwissen zu sozialen und grünen Finanzprodukten - altbewährte Anlagestrategien werden als "sicher" empfunden
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Deutsche Kreditbank AG, D-10117 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Alle möchten weg von russischem Erdöl":
Sachsenröder bietet Kunststoffalternative
  • Nachwachsende Rohstoffe sichern Unabhängigkeit von Erdöl
  • Naturprodukt Vulkanfiber als vielseitige Kunststoffalternative
  • Gemeinsame Prototypenentwicklung mit Sachsenröder
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Sachsenröder GmbH & Co. KG, D-42216 Wuppertal Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
BIOFACH und VIVANESS 2022
Große Wiedersehensfreude zur Summer Edition des Messe-Duos
Das Herz der internationalen Bio-Branche schlug vom 26.-29.07.2022 für vier Tage in Nürnberg. Die BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und die VIVANESS, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, meldet sich mit der einmaligen "Summer Edition" zurück.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: NürnbergMesse GmbH, D-90471 Nürnberg Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Stadtbäume im Hitze-Stress
BUND-Tipps zum richtigen Gießen und Wässern
BUND-Expertin für Stadtnatur, Afra Heil, im Gespräch mit BUND-Redakteur Noah Wankner über die Rolle von Bäumen in der Stadt und wie wir ihnen bei hohen Temperaturen helfen können:

Es ist Hochsommer, die Temperaturen steigen mancherorts auf Rekordmarken. Wer der Sommerhitze entfliehen will, dem ist gut geraten, einen Ausflug in den Wald zu machen. In vielen Städten staut sich dagegen die Hitze.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Stadtbäume leiden
SDW fordert mehr städtisches Grün und mehr Maßnahmen für den Schutz bestehender Bäume
Die Bäume in den Städten leiden zurzeit stark unter der Trockenheit und Hitze. Ihre Standortsbedingungen sind schlecht. Zu kleine Baumscheiben, hohe Bodenversiegelung und dadurch hoher Oberflächenabfluss setzen ihnen zu. Ihre Abwehrkraft gegenüber Schädlingen nimmt ab.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Hitzeschutz in der Wohnung
Effiziente Abkühlung durch energiesparende Ventilatoren
Ventilatoren energieeffizienter als mobile Klimaanlagen / Durch Zirkulation wird feuchte Luft verdrängt und Abkühlungsprozess beschleunigt / Geräte schon ab 20 Euro in der Anschaffung  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Sommer, Sonne, Stress: Stadtbäume leiden unter Trockenheit und Hitze.
Tipps zum richtigen Gießen und Wässern
Die Ferien stehen vielerorts vor der Tür oder sind bereits in vollem Gange und die Planungen für Urlaub, Ausflüge und Aktivitäten in der Natur laufen auf Hochtouren. Doch wo darf ich eigentlich Baden, wie spare ich Wasser im Hochsommer, welche Sonnencreme ist die richtige für die Haut und die Umwelt oder wie mache ich meinen Garten fit für den Klimawandel?  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Vielfalt stärken - vom Acker bis zum Teller
Dr. Anne Monika Spallek, Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, zum Tag der Lebensmittelvielfalt
Vielfältige Lebensmittel - möglichst regional und ökologisch erzeugt und verarbeitet - sind wichtig für unsere Gesundheit und den Erhalt unseres Planeten. Vielfalt in der Ernährung braucht Vielfalt vom Acker bis zum Teller.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
BEM zur Senkung der Kaufprämie für eAutos
Regierung wird CO2-Minderung bis 2030 verfehlen
Mit Bekanntwerden der neuen Regierungspläne zur Absenkung der Kaufprämie für eAutos hält der Bundesverband eMobilität (BEM) die Erreichung der CO2-Minderungsziele im deutschen Verkehrssektor für ausgeschlossen.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Weiterentwicklung von Bioenergiedörfern
Leitfaden "Vom Bioenergiedorf zum Energiewendedorf" von Universität Kassel und Georg-August-Universität Göttingen veröffentlicht
Erste Bioenergiedörfer feiern mittlerweile ihr 20-jähriges Bestehen. Sie haben Energieträgern wie Öl und Gas den Rücken gekehrt und nutzen regional anfallende Biomasse und weitere erneuerbare Energien für die Strom- und Wärmeerzeugung.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Tierhaltungskennzeichen: Eine Chance wird vertan
Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbunds, kommentiert den bekannt gewordenen Gesetzentwurf zum staatlichen Tierhaltungskennzeichen
Wir begrüßen die Verbindlichkeit. Festzuhalten bleibt aber ganz sachlich: Aus einem geplanten Tierwohlkennzeichen ist ein Tierhaltungskennzeichen geworden. Statt dem Verbraucher Transparenz über die gesamte Lebensspanne des Tieres zu bieten und aus Tierschutzsicht zu bewerten, wird nur die Form der Haltung dargestellt. Ein Anreiz zur Verbesserung der Haltung ist nicht vorgesehen. So wird die Verantwortung für mehr Tierschutz wieder auf den Verbraucher abgeschoben, das Ordnungsrecht bleibt unverändert. Damit wird eine Chance vertan. Die gesellschaftliche Mehrheit für ein schärferes Ordnungsrecht, kombiniert mit Anreizsystemen wäre da. Wenn die FDP bei ihrer Förderblockadepolitik bleibt, wird zudem kaum ein Landwirt freiwillig seine Haltungssysteme umstellen können. Die FDP verweigert damit die Chance, die landwirtschaftliche Tierhaltung in Deutschland zukunftsfähig zu machen und den Anforderungen der Gesellschaft an mehr Tierschutz im Stall anzupassen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Färöer Breaking News
100 Große Tümmler in Delphin-Treibjagd getötet
Heute wurden in Skálafjörður auf den Färöer-Inseln ca. 100 Großen Tümmlern an den Strand getrieben und dort brutal getötet. Vermutlich wurden den Tieren Messer oder andere scharfe Gegenstände in den Nacken gerammt. Die Tötung von Großen Tümmlern ist eine weitere Eskalationsstufe in der Wal- und Delphinjagd auf den Inseln. Die Internationale Meeresschutzorganisation OceanCare ist von diesem jüngsten hartherzigen Akt zutiefst schockiert.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Stop 5G - verbunden, aber geschützt
Eurpaweite Unterschriftenaktion der 'Europeans for Safe Connections', einer Gruppe engagierter Bürger aus 24 europäischen Ländern, gegen den ungeprüften Ausbau des Mobilfunkstandards 5G
Bürger aus 24 europäischen Ländern starteten am 1. März 2022 eine Europäische Bürgerinitiative (EBI) mit einer europaweiten Unterschriftenaktion. Sie trägt den Titel "Stop 5G - verbunden, aber geschützt". Damit fordern die Unterschreibenden von der EU-Kommission, Digitalisierung und moderne Kommunikationstechnologien nur unter Wahrung bestehender EU- und Grundrechte gesundheitsverträglich, umweltgerecht und demokratiegerecht zu gestalten. Innerhalb von 12 Monaten will die Europäische Bürgerinitiative europaweit 1 Million Unterschriften sammeln, was die offizielle Voraussetzung für den weiteren politischen Prozess ist: die Vorschläge werden dann der EU-Kommission und dem EU-Parlament vorgelegt, es findet eine öffentliche Anhörung statt und danach veröffentlicht die Kommission eine offizielle Antwort.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Erdüberlastungstag: Begrenzte Ressourcen gerechter aufteilen und besser nutzen
Lisa Badum und Jan-Niclas Gesenhues zum diesjährigen Erdüberlastungstag
Immer früher erreichen wir den Punkt, an dem die Menschheit alle Ressourcen verbraucht hat, die die Erde in einem Jahr regenerieren kann. Im Jahr 2000 war der Erdüberlastungstag noch am 1. November. In diesem Jahr ist es der 28. Juli. Was wir ab morgen betreiben, ist Raubbau an der Natur und geht zulasten besonders vulnerabler Gruppen und nachfolgender Generationen. Wir nehmen anderen ihre Ressourcen weg.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Internationaler Erdüberlastungstag schon am 28. Juli
INKOTA und PowerShift fordern von der Bundesregierung global gerechte Reduktionsziele für den deutschen Rohstoffverbrauch
Anlässlich des internationalen Erdüberlastungstags am 28. Juli fordern INKOTA und PowerShift die Bundesregierung dazu auf, endlich die Rohstoffwende einzuleiten und im Rahmen der geplanten Überarbeitung der deutschen Rohstoffstrategie die absolute Reduktion des metallischen Rohstoffverbrauchs auf ein global verträgliches Maß zu verankern.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
BÖLW: Bio ist die Antwort auf globale Krisen. Verbrauchertreue ungebrochen.
Politik muss beim 30% Öko-Landbau Ziel von der Bremse gehen
Anlässlich der Eröffnung der Weltleitmesse für Bio-Produkte (BIOFACH) in Nürnberg zieht der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) Resümee zur Entwicklung der Branche und der Politik der Bundesregierung im laufenden Jahr: "Trotz Inflation, wirtschaftlicher Einbußen durch den Ukraine-Krieg und der noch immer anhaltendenden Pandemie und gerade wegen der zunehmend spürbaren Konsequenzen der Klimakrise sowie des Artensterbens: Die Verbrauchertreue bei Bio ist ungebrochen. Auch die Bauern, Herstellerinnen und der Lebensmittelhandel halten an Öko als wegweisende Landwirtschaft der Zukunft fest. Minister Özdemir muss den notwendigen Umbau von Landwirtschaft und Ernährung jetzt angehen", bilanziert Tina Andres, Vorstandsvorsitzende des Bio-Spitzenverbandes BÖLW.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Brenzlige Lage durch Fehlentscheidungen der Landespolitik mitverursacht
ÖDP Brandenburg fordert aktiven Schutz der Ressource Wasser: Keine weiteren Waldrodungen mehr!
Nach den Wäldern brennen jetzt Äcker. Nicht irgendwo, sondern vor der Haustür! Für Brandenburgs ÖDP ist, was sich zurzeit im heimischen Landkreis Elbe-Elster ereignet, ein "Warnschuss vor den Bug".   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Förderung des Ökolandbaus im Bayerischen Kulturlandschaftsprogramm ab 2023
Klares Signal für den Ökolandbau gesetzt
Mit großer Spannung erwartetet worden war die Bekanntgabe des neuen, ab 2023 gültigen Kulturlandschaftsprogrammes durch Staatsministerin Michaela Kaniber am Mittwoch. Mit diesem Programm werden freiwillige, mehrjährige Maßnahmen für Umwelt und Naturschutz in der Landwirtschaft honoriert.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Laufzeitverlängerung: AKW-Weiterbetrieb nicht genehmigungsfähig
BUND legt aktuelle Studie zum Sicherheitszustand der laufenden Atomkraftwerke vor
Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine stellt Deutschland vor große Herausforderungen bei der Energieversorgung. Aus der Debatte um Gasengpässe und kalte Wohnungen ist ein Szenario um einen drohenden Stromengpass geworden, in dessen Folge der Weiterbetrieb der verbliebenen Atomkraftwerke (AKW) debattiert wird.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Mehr Bio in Kitas und Kantinen, Wirtshäusern und Restaurants
"Hebel für zukunftsfähige Ernährung jetzt umlegen!"
"Mehr Bio in Kitas und Seniorenheimen, Wirtshäusern und Restaurants: Das ist ein starker Hebel, um unser Ziel von 30 Prozent Bio in Bayern bis 2030 zu realisieren. Es wird Zeit, den Hebel endlich mit Schwung in Bewegung zu setzen, in der Gemeinschaftsverpflegung wie auch im Hinblick auf die Individualgastronomie!", so Hubert Heigl, 1. Vorsitzender der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ).  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Volksbegehren Artenvielfalt: Wichtige Fortschritte im Kulturlandschaftsprogramm
Zur heutigen Vorstellung des KULAP: Lange geforderte Förderungen für Maßnahmen zu mehr Ökolandbau ab 2023 beschlossen
Der Trägerkreis des Volksbegehrens Artenvielfalt - "Rettet die Bienen!" begrüßt, dass sich im bayerischen Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) ab 2023 einige seiner Forderungen wiederfinden. Neben einigen neu ins KULAP aufgenommenen Maßnahmen wurde die wichtigste Forderung, den maximalen Förderrahmen für Biobetriebe auszuschöpfen, erfüllt. Es stellt aus Sicht des Trägerkreises einen wichtigen und längst überfälligen Schritt dar, um beim Ökolandbau das 30-Prozent-Ziel zu erreichen. Ob die geplanten Fördersummen ausreichen, muss evaluiert werden, um diese dann gegebenenfalls anzupassen. Eine detaillierte Bewertung der neuen Maßnahmen muss sich der Trägerkreis aus ÖDP, LBV, Bündnis 90/Die Grünen und Gregor Louisoder Umweltstiftung (GLUS) daher noch vorbehalten. Als übergeordnetes Ziel in der gesamten Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) muss der Erhalt der Artenvielfalt anerkannt werden, andere Krisen dürfen dieses Ziel nicht verwässern.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Deutschland braucht einen Wasser-Notfallplan
Wassernot in Deutschland? Das schien im regenreichen Mitteleuropa bisher unwahrscheinlich.
Wassernot in Afrika? Daran haben wir uns längst gewöhnt. Wassernot in Südeuropa? Auch das gab es immer öfter in den letzten Jahren. Aber Wassernot in Deutschland? Das schien im regenreichen Mitteleuropa bisher unwahrscheinlich.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Der Weg zur klimafreundlichen Ernährung
AöL-Podium diskutiert zur BIOFACH/VIVANESS
Endlose Waldbrände, Dürrezeiten, Hitzewellen und kein Ende in Sicht: Die Auswirkungen der Klimakrise auf Rohstoffe, Ernteerträge und die Lebensmittelversorgung sind verheerend und werden spürbarer. Ein Systemwechsel hin zu Klimafreundlichkeit ist überfällig.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Aktuelle Studie: Weiterbetrieb des AKW Isar 2 ist nicht genehmigungsfähig
Studie zeigt zahlreiche Hinderungsgründe auf
Der Weiterbetrieb des Atomkraftwerks Isar 2 über 31. Dezember hinaus ist nicht genehmigungsfähig. Die BUND-Studie der Atomanlagen-Expertin Oda Becker benennt zahlreiche sicherheitstechnische und rechtliche Hinderungsgründe.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Angestrebte Verdopplung der Fahrgastzahlen erfordert eine bessere Bahninfrastruktur"
Land und Bahn investieren bis 2030 über 580 Millionen Euro in Modernisierung von 137 Bahnhöfen in Rheinland-Pfalz
"Die Ereignisse rund um die Einführung des 9-Euro-Tickets in diesem Sommer haben uns nochmals verdeutlicht, dass verschiedene Faktoren zu berücksichtigen sind, um die angesichts des dramatischen Klimawandels so dringend notwendige Verkehrswende zu realisieren."  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Massenhaftes Fichtensterben im Frankenwald
BUND Naturschutz fordert Aktionsprogramm
BN zeigt Positivbeispiele für Waldumbau und fordert "Aktionsprogramm Frankenwald" von der Staatsregierung. Fokus muss auf naturnaher Waldverjüngung liegen.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Hessische Landesregierung beschließt Entwurf für Klimagesetz
Wichtiger Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität
"Wir machen Hessen klimaneutral. Das neue Klimagesetz ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg dorthin", so Umweltministerin Priska Hinz. Der Entwurf des hessischen Gesetzes zur Förderung des Klimaschutzes und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels wurde heute von der Landesregierung beschlossen und die Verbändeanhörung eingeleitet.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Fukushima-Urteil: Betroffene im Stich gelassen
Stiftung kritisiert die Schadenersatzentscheidungen des Tokyoer Gerichts
ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie kritisiert die skandalösen Fukushima-Urteile vom Juni und Juli. Die Betroffenen müssen angemessen entschädigt werden und nicht die Besitzer*innen des verantwortlichen Konzern TEPCO. 2011 verlieh die Stiftung TEPCO den Dead Planet Award und stellte ihn für seine Verbrechen in Verbindung der Fukushima Nuklear-Katastrophe an den Pranger.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Biokraftstoffe stoppen: Kein Essen in den Tank
Unterzeichnen Sie die Petition gegen die Beimischung von Biokraftstoffen
Einige Grundnahrungsmittel sind derzeit knapp und sehr teuer. Die UNO warnt vor Hungersnöten in Teilen der Welt und Aufständen. Dennoch hält eine Reihe von Ländern daran fest, jährlich Millionen Tonnen Getreide, Speiseöle und Zuckerpflanzen für die Produktion von Biokraftstoffen einzusetzen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Erfolgreicher Artenschutz für die Sand-Silberscharte
Vorkommen in Südhessen verdoppelt - Umweltstaatssekretär Oliver Conz besucht Standorte der extrem gefährdeten Pflanze in der Griesheimer Düne
Erfolg beim Artenschutz für die extrem gefährdete Sand-Silberscharte: Die Zahl der Standorte in Südhessen hat sich seit 2003 von 16 auf 32 Habitatflächen verdoppelt. Das geht aus dem durch das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) aktualisierten Artenhilfskonzept hervor. Mehrere zwischenzeitlich erloschene Populationen konnten durch erfolgreiche Wiederansiedlung wieder neu aufgebaut werden.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Gewässer unter Stress
Blitzlichtstudie veranschaulicht Auswirkungen des Klimawandels auf Seen in Deutschland
Diese Veröffentlichung ist ein Weckruf: Gemeinsam mit der Grünen Liga e.V. haben Expert*innen des Global Nature Fund (GNF) die Blitzlichtstudie "Seen und Klimawandel" veröffentlicht. Ihr Resultat: Der Klimawandel beeinflusst heimische Gewässer stark, was etwa die Parameter Temperatur und Niederschlag betrifft.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 


 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

09.08.2022
Melitta Gruppe gründet Recyclingfirma in Indien Initiative Fair Recycled Plastic leistet Beitrag gegen Umweltverschmutzung und für bessere Lebensbedingungen von Waste Pickern


Persönlicher UV-Index schützt die Haut Digitaler Sonnenschutz von Schweizer Start-up


Einzigartig nachhaltig: Der neue zementreduzierte "Klimastein" von Rinn Beton- und Naturstein


In der Krise den richtigen Stromanbieter finden Diese 3 Aspekte sollten Verbraucher*innen beachten


08.08.2022
Tag der indigenen Völker 2022 Den einheimischen Arten kommt eine Schlüsselrolle beim Einsatz für globale Ernährungssicherheit und -souveränität zu

Grüne bei Ackerbrache vor Agrarlobby eingeknickt Becker: "Es ist unfassbar: 11 Millionen Tonnen Lebensmittel landen im Müll, aber der Biodiversitätsschutz wird gekippt!"

Ressourcenhunger zerstört Lebensräume Rohstoffabbau bedroht indigene Bevölkerungsgruppen

Aktuelle IUCN Rote Liste Störe sind die am stärksten vom Aussterben bedrohte Tiergruppe der Welt


Anhaltende Menschenrechtsverletzungen an Indigenen Völkern "Die Bundesregierung ist aufgefordert, eine Strategie zur Umsetzung der jüngst in Kraft getretenen ILO-Konvention 169 vorzulegen"

Marktcheck Cold Brew Tee Abgekühlt statt heiß aufgebrüht

Mehr Klimaschutz in Landwirtschaft und Nahrungsmittelkonsum Senkung der Auswirkungen der Tierhaltung durch Produktion sowie Konsum

Wissenschaft - Politik - Gesellschaft Genese, Diffusion und Wirkung von Wissenschaft und "alternativen Wahrheiten"

06.08.2022
Deutsche Umwelthilfe kritisiert Freigabe von Artenschutzflächen für Ackerbau scharf: "Bundesregierung verstößt gegen Geist ihres Koalitionsvertrags" Im Koalitionsvertrag wurde Bürgerinnen und Bürgern eine ökologischere Agrarpolitik versprochen - dieser Schritt ist das Gegenteil

Atomwaffen abschaffen "Schon der Besitz von Atomwaffen ist unmoralisch"

05.08.2022
"Stadtbäume jetzt dringend gießen!" Freiburger Forstwissenschaftler*innen Rita Silva und Jürgen Bauhus rufen zur Mithilfe auf und stehen für Interviews zur Verfügung

Waschmaschinen: Warum Wollmäuse niemals in die Fremdkörperfalle tappen... ...und Fettläuse von der Dosierhoheit besiegt werden können

Weltkatzentag: Alle Hauskatzenbesitzer*innen können Beitrag zum Wildkatzenschutz leisten Katzenhalter*innen tragen auch Verantwortung für ihre Katzen

Nukleare Abrüstung stärken Jürgen Trittin und Merle Spellerberg anlässlich des 77. Jahrestags des Atombombenabwurfs auf die japanische Stadt Hiroshima

Die LIGANOVA Group integriert Nachhaltigkeits-Startup Spenoki LIGANOVA ist führend im Bereich Brand- & Retail-Experience und auf die Transformation kommerzieller Retail-Flächen in phygitale Erlebnisräume spezialisiert.


04.08.2022
Waldschutz finanziell belohnen Wissenschaftler-Team skizziert modulares Anreizsystem