Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mobilität & Reisen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Mobilität & Reisen    Datum: 09.05.2022
Radschnellwege
Fachexkursion der AGFK Bayern nach Frankfurt am Main und Göttingen
Radschnellwege sind ein wichtiger Teil für die Lösung von Verkehrsproblemen. In vielen Regionen Bayerns werden zügig befahrbare, umweg- und wartezeitarme Routen für den Radverkehr diskutiert und konzipiert. Radschnellwege, Bahntrassen und andere hochwertige Radschnellverbindungen stellen Politik und Planung vor neue Herausforderungen. Um das Thema der Radschnellwege und der Möglichkeiten, die sich durch sie ergeben, zu erkunden und ganz praktisch zu erfahren, hat die AGFK Bayern am 2. und 3. Mai 2022 zu einer Fachexkursion nach Frankfurt am Main und Göttingen eingeladen, bei welcher Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung und Verbänden teilnahmen.

Die ExkursionsteilnehmerInnen vor dem Fahrradparkhaus in Göttingen.
© Klaus Tscharnke
Das zweitägige Programm beinhaltete Exkursionen mit dem Fahrrad nach Frankfurt am Main und Göttingen sowie ergänzende Vorträge und Gespräche mit Expert*innen vor Ort. "Gerade in verdichteten Bereichen und klassischen Pendlerregionen können Radschnellwege ein wichtiges Element der Radverkehrsförderung vor Ort sein. Die Befahrungen zeigten uns deutlich die hohe Attraktivität. Wir können von den Erfahrungen und den Modellprojekten aus Frankfurt am Main und Göttingen profitieren, indem wir Ideen und Eindrücke für die eigene Arbeit mit nach Hause nehmen. Nachdem von nahezu allen bereits laufenden Projekten in Bayern Vertreterinnen und Vertreter dabei waren, profitieren wir unmittelbar von diesem Austausch." resümiert AGFK-Vorsitzender Landrat Matthias Dießl.

Zum Auftakt stellten Vertreter*innen des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain den aktuellen Stand der verschiedenen Radschnellwegeprojekte in der Region FrankfurtRheinMain vor. Herr Manfred Ockel, Bürgermeister der Stadt Kelsterbach und Geschäftsführer der interkommunalen Regionalpark Südwest GmbH, berichtete über seine Erfahrungen, die er im Zuge des Planungsprozesses bis hin zur Umsetzung des ersten Bauabschnittes des Radschnellweges gemacht hat. Dass es für die Gesamtroute kein Planfeststellungsverfahren gab, nannte er als entscheidenden Erfolgsfaktor für mehr Flexibilität. Im Anschluss konnten die Teilnehmenden unter Führung von Herrn Prof. Dr. Jürgen Follmann (Hochschule Darmstadt) die ersten beiden Bauabschnitte des Radschnellweges von Langen bis Wixhausen mit dem Fahrrad erfahren. Ganz nach dem Prinzip "einfach einmal anfangen" werden Bereiche des Radschnellweges, die zunächst mit schmaleren Breiten, als es die Norm vorschreibt, umgesetzt wurden, nach und nach verbreitert und angepasst.

Am zweiten Tag wurden die Teilnehmenden durch Vertreter*innen der Stadt Göttingen, Bereich Planen und Bau, am Fahrradparkhaus vor dem Bahnhof begrüßt. In Göttingen wurde bereits 2015 ein Abschnitt des ersten eRadschnellweges in Deutschland realisiert. Damit sollte die Radinfrastruktur gezielt gefördert werden, um dem hohen Radverkehrs-anteil in Göttingen gerecht zu werden und die Stadt lebenswert und zugänglich bleiben zu lassen. In zwei Gruppen aufgeteilt, konnten die Teilnehmenden auch hier den eRadschnellweg mit dem Fahrrad besichtigen und sich mit den Expert*innen austauschen. Sowohl in Frankfurt am Main als auch in Göttingen konnte viel intelligente Technik, mit der die Radschnellwege ausgestattet sind, in Augenschein genommen werden. Aus Sicht der AGFK Bayern war die Exkursion ein voller Erfolg.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.05.2022
Auf Torf verzichten und Moore erhalten toom begrüßt Vorstoß des Bundesagrarministers Cem Özdemir zum Schutz der Moore und zeigt bereits seit 2016, wie der Verzicht auf Torf gelingen kann


24.05.2022
20 Jahre Einsatz für das Klima myclimate stellt den Jahresbericht 2021 vor


23.05.2022
Blauer Brief aus Brüssel Deutschlands Agrar-Plan muss nachgebessert werden

Die Suche nach einem Lager für hochradioaktive Abfälle In der Schweiz und in Deutschland | Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 24.06.2022 - 26.06.2022

22.05.2022
Tour de Flens am 21. Mai war ein voller Erfolg Motto: Wir fahren mit Sonne und Wind vom Deich - statt mit Öl aus Putins Reich

ECT: Reform des Anti-Klimaabkommens gescheitert Seit April 2020 war in Brüssel die Reform des Vertrags über die Energiecharta verhandelt worden.

Gesunde Ökosysteme für mehr biologische Vielfalt und natürlichen Klimaschutz Internationaler Tag der Biologischen Vielfalt rückt Schutz bedrohter Tier-, Pflanzenarten und Ökosysteme sowie deren Bedeutung für die Menschheit in den Fokus

20.05.2022
Welternährung: Fehler der letzten Krise nicht wiederholen Menschenrechtsorganisation kritisiert Initiative von G7 und Weltbank zu Ernährungssicherung


"Stoppen Sie die nukleare Aufrüstung" ethecon schreibt offenen Brief zum Kauf von F-35 Kampfjets

Ohne Gas kein Brot AöL fordert Gas-Priorisierung für Lebensmittelunternehmen

Fünf Jahre Atommüll-Lager-Suche: Undurchsichtig, unverständlich, unaufrichtig Methoden der Bundesgesellschaft für Endlagerung in der Kritik - BUND veröffentlicht Kritische Lesehilfe zum Suchverfahren

Ein Leben ohne Bienen ist unmöglich Die IG gesunder Boden e. V sieht die Bienen zum Weltbienentag als einen Indikator für ein intaktes Ökosystem


Wie man nachhaltig Reisen kann: 3 wichtige Tipps


Die besten nachhaltigen Geschenkideen für besondere Anlässe

19.05.2022
Tag der Biologischen Vielfalt Food for Biodiversity unterstützt Lebensmittelbranche beim biodiversitätsfreundlichen Anbau

Marktsignale nutzen und höhere Preise durchsetzen, statt Standards abbauen Ausreichend GVO-freier Raps verfügbar. Qualität bezahlen!

LNG-Beschleunigungsgesetz: Drohende fossile Überkapazitäten gefährden deutsche Klimaziele BUND, NABU und WWF kündigen juristischen Widerspruch an

Projekte voller Leben: Global Nature Fund feiert gemeinsam mit der EU 30 Jahre LIFE-Programm

Gesund und lecker Endlich wieder Erdbeeren aus regionalem Anbau


Deutscher Handel und ukrainische LandwirtInnen sichern europäischen non-GM Markt der Zukunft Trotz Kriegs steigende Mengen nachhaltigen Sojas in der Ukraine

 

 
An unhandled exception occurred at 0x4BED8402 : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x4BED8402 An unhandled exception occurred at 0x0045635E : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x0045635E 0x00483F2C