Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

  Letzte Meldungen:
Wichtiger Schritt in Richtung nachhaltiges Bauen:
GROHE legt mit Veröffentlichung von Environmental Product Declarations ökologische Auswirkungen von Produkten offen
  • Branchenpionier: GROHE veröffentlicht Environmental Product Declarations (EPDs) für mehr als 600 Produkte bis Ende Oktober
  • Produktausweis: EPDs gewährleisten transparente und vergleichbare Daten über Umweltauswirkungen von Produkten während ihres gesamten Lebenszyklus
  • LIXILs positiver Einfluss auf die Umwelt: Konzentration auf nachhaltiges Bauen durch Verbesserung der Produktauswahl für Gebäude reduziert ökologischen Fußabdruck und Auswirkungen auf das Klima
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Grohe AG, D-58657 Hemer Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Unverpackter Wein erobert die nachhaltige Gastro-Szene
Ebb & Flow Keg ist ein Start-Up aus Frankfurt, Weinfachhandel und der erste Mehrwegsystemanbieter für Wein in Deutschland.
Es soll zukünftig in viel mehr Bars, Restaurants, auf Veranstaltungen und Festivals hochwertigen Bio-Wein zum Zapfen geben. Ebb & Flow Keg möchte das nachhaltige Konzept von Weinen aus Kegs (Mehrweg-Edelstahlfässer) bekannter machen: Lasst uns gemeinsam in die Zukunft zapfen!
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Ebb & Flow Keg GmbH, D-60326 Frankfurt am Main Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Neuer Rekord: 4538 Bewerbungen für den Zayed-Nachhaltigkeitspreis
Einreichungen aus 152 Ländern für die mit 3 Millionen US-Dollar dotierte Auszeichnung der Vereinigten Arabischen Emirate - Preisverleihung im März 2023 in Abu Dhabi
Insgesamt 4538 Bewerbungen aus 152 Ländern sind für den Zayed-Nachhaltigkeitspreis 2023 eingegangen - ein neuer Rekord. In allen fünf Kategorien Gesundheit, Ernährung, Energie, Wasser und Global High Schools ist die Zahl der Einreichungen gestiegen, was die wachsende Bedeutung der mit 3 Millionen US-Dollar dotierten Auszeichnung unterstreicht. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren werden nun die Gewinner ermittelt, die Preisübergabe ist am 16. Januar 2023 auf der Abu Dhabi Sustainability Week.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Communication Consultants GmbH, D-70565 Stuttgart Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Neue Kooperation zwischen Hochschule Merseburg und Umweltbundesamt
Aufbau des Nationalen Zentrums für Umwelt- und Naturschutzinformationen
Mit der heutigen Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung legen die Hochschule Merseburg und das Umweltbundesamt (UBA) den Grundstein für ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Umwelt und Digitalisierung - sowohl auf wissenschaftlicher Ebene als auch zur Stärkung regionaler Kompetenznetzwerke. Anlass und zentrales Element dieser Partnerschaft ist der Aufbau des Nationalen Zentrums für Umwelt- und Naturschutzinformationen (umwelt.info) als neue Außenstelle des UBA am Standort Merseburg.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Wasserkraft ist der Garant für Klimaschutz und regionale Versorgungssicherheit"
Der Fraktionsvorsitzende der FREIEN WÄHLER, MdL Florian Streibl, zu Gast auf der Jahreshauptversammlung der Vereinigung Wasserkraftwerke in Bayern (VWB)
Zur Jahreshauptversammlung trafen sich am 10. August 2022 die Mitglieder der Vereinigung Wasserkraftwerke in Bayern e.V. (VWB). Im Augustiner Schützengarten in München stellten Vorstände der VWB sowie Referenten, darunter Florian Streibl, Mitglied des Landtags (MdL) und Fraktionsvorsitzender der FREIEN WÄHLER, die Bedeutung der Wasserkraft als stabilitäts- und sicherheitspolitischer Faktor für die bayerische Stromversorgung heraus.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Hitzeschutz für Mieter: Es geht auch ohne Klimaanlage
Innen- und außenliegender Sonnenschutz hilft
Wer sich auf die sommerliche Hitze einstellt, kann die Wohnung auch bei hohen Außentemperaturen kühl halten - und zwar ganz ohne Klimaanlage. Darauf weist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online hin.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Städte und Gemeinden müssen Trinkwasser im öffentlichen Raum kostenlos bereitstellen
"Zugang zu Trinkwasser muss für alle Menschen in Deutschland so einfach wie möglich sein"
Die Bundesregierung hat heute beschlossen, dass künftig Trinkwasser aus dem Leitungsnetz an möglichst vielen öffentlichen Orten frei verfügbar sein muss. Kommunen sollen künftig Trinkwasserbrunnen beispielsweise in Parks, Fußgängerzonen und in Einkaufspassagen aufstellen, sofern dies technisch machbar ist und dem lokalen Bedarf entspricht. Die neue Regelung zielt darauf ab, möglichst allen Bürgerinnen und Bürgern öffentlichen Zugang zu qualitativ hochwertigem Trinkwasser zu gewähren. Leicht verfügbares Trinkwasser ist darüber hinaus auch ein wichtiger Baustein kommunaler Hitzeaktionspläne. So können sich die Menschen besser vor den gesundheitlichen Auswirkungen von Hitze schützen.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Beim Essen Klima und Gesundheit schonen
VERBRAUCHER INITIATIVE über Vorteile von vollwertiger Ernährung
Berlin, 10. August 2022. Der Klimawandel ist allgegenwärtig wie Temperaturanstieg, Hitzewellen und Extremwetterereignisse zeigen. Mit dem Klimaschutz beim Essen und Trinken anzufangen, hat zahlreiche Vorteile und kann in der Summe viel bewirken. Der Pluspunkt: Klimafreundlich zu essen hat auch gleichzeitig gesundheitsfördernde Effekte. Die VERBRAUCHER INITIATIVE sagt, worauf es dabei ankommt.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Wildes Früchtebuffet
Holunderbeeren Ernte
Im Spätsommer reifen nun die schwarzviolett glänzenden, vitaminreichen Holunderbeeren heran. Zahlreiche Vogel- und Insektenarten werden im Frühjahr magisch von den cremeweißen Blüten angezogen, im Herbst bittet der Holler dann mit seinen schmackhaften Beeren ein zweites Mal zum reich gedeckten Tisch. Neben seinem hohen ökologischen Wert als Nähr- und Nistgehölz, ist er zudem durchwegs pflegeleicht und seine Früchte lassen sich zu herrlichen kulinarischen Köstlichkeiten verarbeiten.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel!
Bundesweite Aktionen für mehr Lebensmittelwertschätzung
Im Rahmen der Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel! finden ab dem 29. September 2022 wieder bundesweit Aktionen zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung statt. Alle sind eingeladen, sich mit eigenen Aktionen zu beteiligen oder an Aktionen anderer teilzunehmen. Das breite Spektrum an Angeboten ermöglicht, sich sowohl vor Ort als auch digital für mehr Lebensmittelwertschätzung stark zu machen.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
OceanCare: Wir brauchen den "Umwelt-TÜV" für die Hochsee!
Zum Auftakt der BBNJ-Konferenz New York
Vom 15. bis 26. August wird an der UNO in New York über die Zukunft der Hochsee entschieden - und damit auch über die unseres Planeten. Nach Jahren der Verhandlungen, soll nun auf der Fünften und vorerst letzten Intergovernmental Conference on Marine Biodiversity of Areas Beyond National Jurisdiction (IGC5 - BBNJ) zum ersten Mal die Artenvielfalt auf hoher See unter internationalen verbindlichen Schutz gestellt werden. Bringt die Weltgemeinschaft den Hochsee-Vertrag über die Zielgerade, ist das ein Meilenstein. Das Ziel von OceanCare ist es, einen ökologischen Umgang mit internationalen Gewässern im Hochseeabkommen durch griffige Umweltverträglichkeitsprüfungen zu verankern. Im Zentrum der UNO-Verhandlungen: Die Erhaltung der Biodiversität. Und die Verteidigung des Multilateralismus gegen egoistische nationale Interessen.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
BUND-Reihe "Gut Leben im Sommer": Den Garten an Trockenheit und Hitze anpassen
Der BUND gibt Tipps für Freude am Garten in Zeiten der Klimakrise
Die Ferien sind bereits in vollem Gange und die Planungen für Urlaub, Ausflüge und Aktivitäten in der Natur laufen auf Hochtouren. Doch wo darf ich eigentlich Baden, wie spare ich Wasser im Hochsommer, welche Sonnencreme ist die richtige für die Haut und die Umwelt oder wie mache ich meinen Garten fit für den Klimawandel? Im Rahmen einer Interviewreihe "Gut Leben im Sommer" gibt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Antworten auf diese und weitere Fragen  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Agri-PV ist Synergie statt Konkurrenz"
Erste Agri-PV-Anlage in Rheinland-Pfalz durch das Land gefördert
"Agri-PV zeigt uns, welche Potentiale im Klimaschutz stecken, wenn wir versuchen Synergien zu schaffen und die Akteure nicht in Konkurrenz zueinander setzen", sagte Umweltministerin Katrin Eder bei ihrem Besuch anlässlich zur Einweihung der erste Agri-PV-Anlage in Rheinland-Pfalz im Rahmen des Pilotprojekts "Agrophotovoltaik als Resilienzkonzept zur Anpassung an den Klimawandel im Obstbau (APV Obstbau)". In der Gemeinde Grafschaft wird die Produktion von Äpfeln unter einer für diesen Anwendungsfall speziell designten PV-Anlage erforscht. Hierbei handelt es sich um eine horizontal aufgeständerte PV-Anlage mit ca. 250 kWp Leistung. Das Land Rheinland-Pfalz fördert das Pilotprojekt mit circa 576.000 EUR.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Jetzt bloß nicht rausreden, Herr Aiwanger!
"Die Freien Wähler haben den Anti-Windkraft-Kurs unterschrieben!"
Angesichts der von der Staatsregierung zu verantwortenden "desolaten Energieabhängigkeit" des Freistaates Bayern, ist die Distanzierung der Freien Wähler vom gemeinsamen Regierungsprogramm "ein Trick, um die Mitverantwortung zu verschleiern", kritisieren die ÖDP-Landesvorsitzenden Agnes Becker und Tobias Ruff.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Photovoltaik oder Dachbegrünung - ein Solargründach bietet beides
Die Kombination sorgt für ein besseres Mikroklima und leistet gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz
Angesichts des Klimawandels und hoher Energiepreise fragen sich viele Immobilienbesitzer:innen, womit sie ihr Dach besser nutzen können: mit einer Photovoltaikanlage für nachhaltige Energieerzeugung oder mit einem Gründach als Hitzeschutz und Beitrag zur Artenvielfalt? Eine Entscheidung für eines von beiden ist aber häufig gar nicht notwendig, weil sich mit einem Solargründach beides verbinden lässt. Dabei sind die PV-Module in der Dachbegrünung verankert und profitieren in ihrer Leistung sogar von deren Kühlungseffekt. Bei Privathäusern bieten sich für ein Solargründach neben dem Flachdach des Wohngebäudes oftmals die Fläche auf der Garage als zusätzlicher Platz für Solarzellen an. Wie die Umsetzung eines Solargründachs funktioniert, erklärt die Verbraucherzentrale NRW.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"No New Gas": Greenpeace-Aktive demonstrieren im Hafen von Brake an Pipeline-Transporter gegen Meereszerstörung
Europipe liefert 300.000 Tonnen Großrohre für Gas-Projekt nach Australien
Gegen die Umweltzerstörung durch ein geplantes Gasbohrprojekt vor der Küste Westaustraliens und den damit verbundenen Bau einer 430 km langen Pipeline protestieren 20 Greenpeace-Aktive heute mit vier Schlauchbooten im Hafen von Brake an der Weser. An die Bordwand des Frachters "Emma Oldendorff", der Rohre für den Bau der Pipeline liefert, haben sie in 2 Meter großen Lettern "No New Gas #RWExit" gemalt. Bei dem LNG-Gas-Projekt an der australischen Westküste wollen RWE und Uniper zusammen mit dem australischen Energiekonzern Woodside Energy Trading Singapore (Tochtergesellschaft des australischen Energiekonzerns Woodside) Gas fördern. Die deutsche Firma Europipe liefert die dafür benötigten Großrohre. "Die Erschließung neuer Gasfelder bringt keinen Nutzen in der aktuellen Energieversorgung", sagt Greenpeace-Meeresexperte Manfred Santen. "Verlegung und Betrieb der Pipeline zerstören wertvolle Meeresgebiete. Neue Mega-Gasprojekte tragen weltweit zur Klimakrise bei - unter Beteiligung deutscher Konzerne wie RWE und Uniper."
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Umweltverbände: Laufzeitverlängerung ist gefährlich und unnötig
BUND Naturschutz in Bayern, Greenpeace und Umweltinstitut München warnen vor unkalkulierbaren Risiken - Weiterbetrieb ist aus rechtlicher Sicht nicht zulässig
Wichtige Umweltverbände in Bayern bekräftigen gemeinsam ihre ablehnende Haltung gegenüber einer Laufzeitverlängerung der verbliebenen Atomkraftwerke in Deutschland, insbesondere des niederbayerischen Meilers Isar 2. Der Weiterbetrieb ist mit einem hohen Risiko verbunden und trägt nicht wesentlich dazu bei, der Energiekrise entgegenzuwirken. Isar 2 und die beiden anderen AKW sind seit 13 Jahren nicht mehr umfänglich sicherheitstechnisch überprüft worden. Die drei Umweltverbände appellieren deshalb an die Politik, insbesondere an die Grünen, den geplanten Atomausstieg am Ende des Jahres nicht in Frage zu stellen.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Atomenergie und Grüne: Die eigenen Ansprüche der Grünen zerfließen wie Weichkäse in der Sonne
Michael Müller zuder verqueren Debatte über die Energiepolitik und die Atomenergie in Deutschland
Wer - wie wir, die NaturFreunde - von Anfang an dabei war bei der Forderung nach einem Ausstieg aus der Atomenergie und seit Anfang der 1980er-Jahre auch die Idee der Energiewende intensiv begleitet hat, wundert sich nicht, wie die "grüne Technokratie", die heute vorherrschend ist, so dramatisch scheitert. Die Wahrheit ist: Die Spitze der Grünen redet viel von Transformation und Energiewende, aber sie ist weit hinter dem zurück, was das bedeutet und wie die beiden Konzepte zu füllen sind. Das fällt heute nicht nur ihnen, sondern angesichts der fatalen Folgen allen Bürgerinnen und Bürgern dramatisch auf die Füße.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
5-Punkte-Plan fürs Wasser einsparen im Garten und auf dem Balkon
Lassen Sie den Rasensprenger aus: Die Deutsche Wildtier Stiftung bittet, Trinkwasser beim Gießen sparsam einzusetzen und nach Alternativen zu suchen
Deutschland schwitzt. Nicht nur die Menschen haben Durst, auch die Natur ächzt unter der Hitze. Die Temperaturen im Juli waren im Schnitt 2,3 Grad zu hoch. Bundesweit fiel nur halb so viel Regen wie sonst üblich. Und jetzt wird in einigen Regionen sogar das Trinkwasser knapp - aktuell etwa in Hessen. Hier dürfen in einigen Gemeinden Parks- und Grünflächen nicht mit Leitungswasser gegossen werden. Ein Szenario, dass uns allen droht.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Die wohl positivste Meldung des Jahres!
Kein Zweifel: In Australien ist die letzte konservative Regierung abgewählt worden, weil sie Klimaschutz abgelehnt hat und die Sozialdemokraten sind gewählt worden, weil sie mehr Klimaschutz versprachen.
Auch in den USA hat Donald Trump seine Wiederwahl verpasst, weil er die Klimawandel-Leugner zu sehr hofiert hat, meinen US-Wahlforscher. Jo Biden hat im letzten Präsidenten-Wahlkampf deutlich mehr Klimaschutz versprochen und die Wahl gewonnen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Im Spätsommer werden Moore zur Kinderstube bedrohter Arten
Moorfrösche und Libellen sind schon geschlüpft, Kreuzotter und Mooreidechse bekommen Nachwuchs, Spinnen haben jetzt Paarungszeit
Wer als Moorkieker - ("kieken" = norddeutsch für gucken) - im August unterwegs ist, kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. So still einem diese besondere Landschaftsform - das Moor - von außen vorkommen mag, so herrscht bei genauem Hinsehen doch an jeder Ecke reges Leben. Kommen Sie mit auf einen Naturspaziergang durchs Aschhorner Moor bei Stade in Niedersachsen. Es steht stellvertretend für viele andere Moore in Deutschland.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Die großen Stromfresser im Haus
Die Energiepreise steigen. Wo liegen im eigenen Heim die Einsparpotentiale?
Die Preise für Energie steigen und werden absehbar auch nicht wesentlich günstiger werden. Da fragen sich viele, wo im eigenen Heim die Einsparpotentiale liegen. Kleinvieh macht auch Mist - in der Summe kann man durch gezielte Maßnahmen seine Stromkosten merklich reduzieren. Dafür ist es wichtig, die größten Stromfresser im Haushalt zu kennen. Die nachstehenden Verbraucher stellen die Top10 im Haushalt dar.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Massives Fisch-Sterben in der Oder: politische Aufarbeitung der Umweltkatastrophe erforderlich
Antje von Broock zum massiven Fischsterben in der Oder
"Diese ökologische Katastrophe hätte kein solches Ausmaß, wenn deutsche und polnische Behörden intensiver zusammengearbeitet hätten. Gut informierte Ämter hätten früher gezielt Warnungen auf relevante Stoffe an die Bevölkerung aussprechen können. Bereits seit Ende Juli treiben tote Fische auf der Oder, mittlerweile auf einer Strecke von mehreren hundert Kilometern. Selbst wenn das Fischsterben auf eine giftige Substanz zurückgeführt werden kann, diverse und gesunde Ökosysteme könnten besser auf einen solchen Druck reagieren. Das Fisch-Sterben ist deshalb auch Symptom einer jahrzehntelangen Fehlplanung in der Wasserwirtschaft und einer chronischen Unterfinanzierung des Gewässerschutzes."  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Dienstwagen: CO2-Emissionen durch nachhaltige Unternehmensstandards verringern
Drei Schritte zu für einer klimafreundlichen Dienstwagenflotte
Unternehmen können mit eigenen Vorgaben für die Beschaffung und Nutzung von Dienstwagen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Bisher haben jedoch nur wenige Unternehmen eine Dienstwagenrichtlinie oder Car Policy, die für Umwelt- und Klimaschutz klare Ziele setzt. Konkrete Formulierungsempfehlungen haben jetzt das Öko-Institut und der Thinktank Agora Verkehrswende in einer gemeinsamen Veröffentlichung vorgelegt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Das Feilschen um den Bio-Rohwarenpreis stoppen
AöL fordert: wahre Preise etablieren
Nicht nur die Hitze der letzten Wochen und die Dürre auf den Feldern, auch die anhaltende Coronapandemie und der Krieg in der Ukraine zeigen, wie krisenanfällig unser konventionelles Ernährungssystem ist. Resiliente und nachhaltige Strukturen waren seit jeher ein Grundgedanke der Öko-Land- und Ernährungswirtschaft. Das zahlt sich jetzt in der Krise aus. Ein Wandel hin zu einem enkeltauglichen Ernährungssystem muss jetzt gestaltet werden, die Chance war nie größer und die Notwendigkeit nie drängender. Jetzt zeigt "Bio", dass es ein resilienter Systemansatz ist - dafür braucht es alle Akteure, so die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL).
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Bürgerbegehren Grünflächen-erhalten.de knackt 55.000-Marke
Unterschriften werden bis in den Herbst gesammelt
Für das Bürgerbegehren Grünflächen-erhalten.de, das sich für den Erhalt der 1.225 öffentlichen Parks und Grünanlagen in München einsetzt, wurden mehr als 55.000 Unterschriften gesammelt. Um das Bürgerbegehren zum Bürgerentscheid einreichen zu können, sind von mindestens drei Prozent der Kommunalwahlberechtigten Unterschriften nötig, das sind etwa 33.500 Unterschriften.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Der Nachhaltigkeitskodex "Zukunft Feiern!" geht auf Tour
Clubliebe e.V. und BUND Berlin e.V. starten bundesweites Projekt für klimafreundliches Nachtleben
Mehr Nachhaltigkeit im Nachtleben: Dazu verpflichten sich die Clubs, die den Code of Conduct "Zukunft Feiern!" unterzeichnen. Nun starten der BUND Berlin e.V. und clubliebe e.V. ein bundesweites Kooperationsprojekt, das die ursprünglich aus Berlin stammende Initiative in viele weitere Städte und Regionen bringt.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Zukunftsfähige Landwirtschaft braucht weniger Pestizide, nicht mehr!
Kommentar zur Traktoren-Demo der Landwirt*innen vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium in Bonn
Zur heutigen Traktoren-Demo der Landwirt*innen vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium in Bonn anlässlich der EU-Pläne, Pflanzenschutzmittel in "sensiblen Gebieten" komplett verbieten zu wollen, äußern sich Antje von Broock, Geschäftsführerin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Ralf Bilke, Agrarreferent des BUND NRW:   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Rettet den Hering!
Aktionstag zum Tag der Fische 2022 am 22. August in Hamburg
Damit uns Fisch auch in Zukunft als Protein- und Genussquelle zur Verfügung steht, benötigen wir einen bewussten Umgang mit dieser wertvollen Ressource und ihren Lebensräumen. Slow Food Deutschland fordert zum Tag der Fische (22.8.): nachhaltig bewirtschaftete Fischbestände, einen entschiedenen Klimaschutz sowie einen bewussten und damit reduzierten Genuss von Fisch - insbesondere von Hering, dem Fisch des Jahres 2022. Anlässlich des Aktionstages lädt Slow Food Deutschland in die Hamburger Hobenköök ein, um Verbraucher*innen auf den Geschmack von alternativen Fischarten zu bringen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Gesunde Ernährung bleibt wichtig
Inflationsbedingter Umsatzrückgänge bei Bio-Produkten bereiten Sorgen
"Die Verbraucher passen ihr Kaufverhalten an die Krise und die Inflation an. Dabei wäre es von zentraler Bedeutung auch jetzt weiterhin auf regionale und Bio-Qualität zu achten", betont der Vorsitzende des Bundes Katholischer Unternehmer, Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel. Zuvor hatte er sich mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Hermann Färber, dem Vorsitzenden des Bundestagsausschusses für Ernährung und Landwirtschaft getroffen und die Situation der Unternehmerinnen und Unternehmer in landwirtschaftlichen Betrieben erörtert.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 


 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

17.08.2022
greenbox für nachhaltige Kleidersammlung Heinrich GLAESER präsentiert Weltneuheit


Weniger Lebensmittel wegwerfen VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps gegen Lebensmittelverschwendung


Planen Sie eine Aufräumkampagne zum Cleanup Day 2022! Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Team zum World Clean Up Day zu mobilisieren.


WiWo plappert ZDF und Foodwatch nach Stimmungsmache durch Inkompetenz in Sachen Klimaneutralität schadet freiwilligem Klimaschutz und untergräbt Engagement deutscher Unternehmen.


16.08.2022
Bürgerbegehren Grünflächen-erhalten.de knackt 55.000-Marke Unterschriften werden bis in den Herbst gesammelt


Die großen Stromfresser im Haus Die Energiepreise steigen. Wo liegen im eigenen Heim die Einsparpotentiale?

15.08.2022
Gesunde Ernährung bleibt wichtig Inflationsbedingter Umsatzrückgänge bei Bio-Produkten bereiten Sorgen

Rettet den Hering! Aktionstag zum Tag der Fische 2022 am 22. August in Hamburg

Zukunftsfähige Landwirtschaft braucht weniger Pestizide, nicht mehr! Kommentar zur Traktoren-Demo der Landwirt*innen vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium in Bonn

Der Nachhaltigkeitskodex "Zukunft Feiern!" geht auf Tour Clubliebe e.V. und BUND Berlin e.V. starten bundesweites Projekt für klimafreundliches Nachtleben

Die wohl positivste Meldung des Jahres! Kein Zweifel: In Australien ist die letzte konservative Regierung abgewählt worden, weil sie Klimaschutz abgelehnt hat und die Sozialdemokraten sind gewählt worden, weil sie mehr Klimaschutz versprachen.

12.08.2022
Neue Kooperation zwischen Hochschule Merseburg und Umweltbundesamt Aufbau des Nationalen Zentrums für Umwelt- und Naturschutzinformationen


Neuer Rekord: 4538 Bewerbungen für den Zayed-Nachhaltigkeitspreis Einreichungen aus 152 Ländern für die mit 3 Millionen US-Dollar dotierte Auszeichnung der Vereinigten Arabischen Emirate - Preisverleihung im März 2023 in Abu Dhabi


11.08.2022
5-Punkte-Plan fürs Wasser einsparen im Garten und auf dem Balkon Lassen Sie den Rasensprenger aus: Die Deutsche Wildtier Stiftung bittet, Trinkwasser beim Gießen sparsam einzusetzen und nach Alternativen zu suchen

Massives Fisch-Sterben in der Oder: politische Aufarbeitung der Umweltkatastrophe erforderlich Antje von Broock zum massiven Fischsterben in der Oder

Atomenergie und Grüne: Die eigenen Ansprüche der Grünen zerfließen wie Weichkäse in der Sonne Michael Müller zuder verqueren Debatte über die Energiepolitik und die Atomenergie in Deutschland

Umweltverbände: Laufzeitverlängerung ist gefährlich und unnötig BUND Naturschutz in Bayern, Greenpeace und Umweltinstitut München warnen vor unkalkulierbaren Risiken - Weiterbetrieb ist aus rechtlicher Sicht nicht zulässig

Dienstwagen: CO2-Emissionen durch nachhaltige Unternehmensstandards verringern Drei Schritte zu für einer klimafreundlichen Dienstwagenflotte

Das Feilschen um den Bio-Rohwarenpreis stoppen AöL fordert: wahre Preise etablieren

"No New Gas": Greenpeace-Aktive demonstrieren im Hafen von Brake an Pipeline-Transporter gegen Meereszerstörung Europipe liefert 300.000 Tonnen Großrohre für Gas-Projekt nach Australien