Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Energie & Technik alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, D-80992 München
Rubrik:Energie & Technik    Datum: 06.12.2019
UN-Weltklimakonferenz COP25:
Telefónica SA ist Technologiepartner der Weltklimakonferenz in Madrid
Telefónica unterstützt als Technologiepartner die Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen (COP25), die vom 2. bis 13. Dezember in Madrid unter dem Vorsitz Chiles stattfindet. Dazu sorgt das Unternehmen unter anderem für die Kommunikation und Cybersicherheit. Darüber hinaus sendet das Tochterunternehmen Movistar+ 130 Stunden lang spezielle Inhalte zum Thema Natur und Klimawandel und hat parallel zur COP25 eine Sensibilisierungskampagne gestartet. Während der elf Tage des Gipfels wird das Gebäude von Telefónica auf der Gran Vía beleuchtet, um Einheimische und Touristen auf die Dringlichkeit des Klimaschutzes aufmerksam zu machen.

Credits: Telefónica S.A.
Die Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen (COP25) findet vom 2. bis 13. Dezember in Madrid unter dem Vorsitz Chiles statt

Credits: Telefónica S.A.
Niederlassung von Telefónica S.A. in Madrid, Calle Gran Vía 28
Das Telefónica Glasfasernetz wird zu 100% mit erneuerbarer Energie betrieben
Ein Bereich von Telefónica, der auf die technische Unterstützung von Großevents spezialisiert ist, sorgt auf dem Klimagipfel für Festnetz- und Mobilfunkverbindungen sowie technische Dienstleistungen. Telefónica ist auch für die Cybersicherheit der Kommunikation verantwortlich. In Spanien verfügt das Unternehmen über ein Glasfaser-Netzwerk, das zu 100% mit erneuerbarer Energie betrieben wird. Damit konnte in den vergangenen drei Jahren die gleiche Menge CO2 eingespart werden, die 900.000 Bäume der Atmosphäre entziehen.

José María Álvarez-Pallete spricht auf der KlimakonferenzAuf der COP25 wird José María Álvarez-Pallete, Vorstand und CEO Telefónica S.A., das Engagement des Unternehmens für Umwelt und Klimawandel erläutern und auf der Konferenz am 11. Dezember sprechen.

Telefónica arbeitet seit über zehn Jahren daran, am Markt das effizienteste Telekommunikationsnetz im Hinblick auf Energieverbrauch und CO2-Ausstoß anzubieten. Im Jahr 2016 kündigte das Unternehmen seine Ziele im Einklang mit dem Pariser Abkommen an und beschleunigte seine Maßnahmen auf dem Weg zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft.

Telefónica erreichte seine für das Jahr 2020 selbstgesteckten Ziele zur Reduzierung von Energieverbrauch und Emissionen sowie der Nutzung erneuerbarer Energien bereits im Jahr 2018. Deshalb hat sich das Unternehmen im Juli gegenüber den Vereinten Nationen verpflichtet, ehrgeizigere Klimaziele zu erreichen. Gemeinsam mit inzwischen rund 130 Unternehmen will Telefónica im Rahmen der Kampagne "Business Ambition for 1.5°C" den globalen Temperaturanstieg unter 1,5°C halten. Die Fortschritte von Telefónica sind beachtlich: Das Unternehmen verarbeitet fast dreimal so viele Daten wie im Jahr 2015 und verbraucht dabei etwa die gleiche Menge an Energie.

Tanja Laube ist Teil des Corporate Communications-Teams in München und spricht über Corporate Responsibility. Sie ist selbständige Interim Managerin und hat u.a. für Philips Semiconductors, Tchibo und die VTG AG kommuniziert.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

28.01.2020
Artenschützer warnen: Tierhandel nach Europa ist Gesundheitsrisiko China ist größter Lieferant für lebende Reptilien in die EU


Die Umwelt im Fokus BDO und Kirchhoff Consult untersuchen die nichtfinanzielle Berichterstattung im DAX 30


Beflügelnde Wanderreisen: Neue Marke Activida geht an den Start


27.01.2020
SanLucar veröffentlicht neuen Bericht zur Unternehmensverantwortung auf der Fruit Logistika Die Sozial- und Umweltinitiativen der Premiummarke für Obst und Gemüse erstrecken sich weltweit an den verschiedenen SanLucar Standorten


Klimaschutz im Flecken Steyerberg: kein Verzicht, sondern mehr Freiheit Agentur für Erneuerbare Energien zeichnet im November die Gemeinde Flecken Steyerberg als Energie-Kommune des Monats aus

Fünf Schritte zur effizienten Heizung Der Frühling ist die beste Zeit, mit ineffizientem Heizen Schluss zu machen und mit der Planung einer neuen Heizung zu beginnen.

Klimawandel: erlassjahr.de und MISEREOR fordern Entschuldung für von Katastrophen betroffene Staaten Schuldenreport 2020 zeigt weitere Verschärfung der Schuldenkrise


Erstrangiger Einsatz für internationalen Klimaschutz YOKOHAMA-Umweltpolitik führt zur Aufnahme in die "A List 2019"


Neuer Lehrgang für eine neue Schönheit in Wirtschaft und Leben "Quintessenz 2020 - Meisterklasse für Transformations- und Nachhaltigkeitsmanagement" startet im März 2020.


  neue Partner
 
FORUM WASCHEN
Koordinationsbüro beim IKW