Ein Beitrag aus dem ECO-News Presseverteiler, der Ihnen von ECO-World.de zur Verfügung gestellt wird.
In der Rubrik:   
Geld & Investment   
Nachhaltigkeitscheck: Banken
Verbraucherzentrale Bremen veröffentlicht erneut Übersicht von Banken mit Nachhaltigkeitsstandards
14 Banken in Deutschland haben für ihre Eigenanlagen und die Kreditvergabe umfassende ethisch-ökologische Kriterien festgelegt. Die Verbraucherzentale Bremen untersuchte erneut diese Banken mit Blick auf deren Kriterien.

Unterschiede vorhanden
"Begriffe wie "nachhaltig" oder "ethisch" sind nicht geschützt. Es gibt auch keine einheitlichen Mindeststandards für eine nachhaltige Geldanlage. Daher ist die Ausrichtung der einzelnen Banken unterschiedlich" sagt Anke Behn, Referentin für Finanzdienstleistungen bei der Verbraucherzentrale Bremen.

Insgesamt wurden acht ethisch-ökologische Ausschlusskriterien untersucht. Im Vergleich zur Untersuchung von 2018 konnte deren Berücksichtigung inzwischen häufiger festgestellt werden. Dennoch existieren Unterschiede:
  • Alle 14 untersuchten Banken schließen Unternehmen aus, die Arbeits- und Menschenrechte verletzen oder Kinderarbeit dulden. Die Kreditinstitute garantieren zudem, dass kein Geld in die Waffen- und Rüstungsbranche fließt und sie selbst nicht mit Nahrungsmitteln spekulieren.
  • Die Atomindustrie ist für eine dieser Bank bei ihren Investitionen immer noch kein Ausschlusskriterium.
  • Investitionen in die fossilen Energieträger Erdöl und Kohle werden von sieben Kreditinstituten noch nicht konsequent ausgeschlossen.
  • Industrielle Tierhaltung wird als Ausschlusskriterium nur von der Hälfte der Banken für die Eigenanlagen und die Kreditvergaben angewandt.
  • Investitionen im Zusammenhang mit Glücksspiel schließt nur eine Bank aus.
  • Nur fünf der insgesamt 14 Banken erfüllen alle acht von der Verbraucherzentrale Bremen untersuchten ethisch-ökologischen Ausschlusskriterien für Eigenanlagen und Kreditvergabe.

Nachhaltige Banken fördern Soziales, Umwelt und Klimaschutz
Bei ethisch-ökologischen Bankgeschäften geht es nicht nur darum, kontroverse Branchen und Unternehmen auszuschließen. Sondern auch ökologische und soziale Geschäftsfelder sollen durch gezielte Investitionen gefördert werden. Schwerpunkte bei der Kreditvergabe dieser Banken sind beispielsweise Bildung, Gesundheit und Pflege, Erneuerbare Energien oder Ökologisches Bauen.

Eine detaillierte Übersicht der angewendeten Anlagekriterien sowie weitere Informationen zu Banken mit Nachhaltigkeitsstandards finden Sie im Banken- und Produktcheck auf dem Informationsportal www.geld-bewegt.de. Die Übersicht zeigt Verbraucherinnen und Verbraucher auf einen Blick, welche ethisch-ökologischen Kriterien diese Banken erfüllen. Daneben bietet die Verbraucherzentrale Bremen mit Marktchecks zu deren Girokonten und Sparanlagen weitere Orientierungshilfen.

Über die Verbraucherzentrale Bremen
Die Verbraucherzentrale Bremen mit Sitz in Bremen ist ein überparteilicher und anbieterunabhängiger, gemeinnütziger Verein. Seit mehr als 50 Jahren informiert, berät und unterstützt sie Verbraucherinnen und Verbraucher in Fragen des privaten Konsums und vertritt Verbraucherinteressen bei Unternehmen, Politik und Verbänden. Die Verbraucherzentrale hat 18 Mitgliedsverbände und 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorständin ist Dr. Annabel Oelmann.

Arbeitsschwerpunkte sind Verbraucherrecht, Telekommunikation und Medien, Versicherungen und Finanzdienstleistungen, Energie und Bauen, Lebensmittel und Ernährung sowie Gesundheit und Pflege.

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München
http://www.vz-hb.de
presse@vz-hb.de
    

Artikel drucken   Fenster schließen
An unhandled exception occurred at 0x4BED8402 : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x4BED8402 An unhandled exception occurred at 0x0045635E : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x0045635E 0x0047DB5C