Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 17.11.2022
Anzahl der Wolfsrudel steigt
Wie können Weidetierhalter ihre Tiere schützen?
Die Gefahr für Weidetiere, insbesondere Schafe und Ziegen, erhöht sich weiter. Förderung für Herdenschutz muss ausgebaut werden. Vermittlung von Praxiswissen zum Herdenschutz bei den Online-Herdenschutztagen vom 21.-22. November.

In Bayern sind immer mehr Wölfe unterwegs. Der BUND Naturschutz in Bayern zählt in diesem Jahr neun Wolfsterritorien, also Gebiete mit einem oder mehreren sesshaften Wölfen. Die Anzahl der Rudel (Paar mit Nachwuchs) hat sich um ein Rudel auf fünf erhöht, nachdem es im bayerisch-hessischen Truppenübungsplatz Wildflecken dieses Jahr erstmalig Wolfsnachwuchs gab.

Auch im Altmühltal könnte es bald ein neues Rudel geben. Hier ist, zusätzlich zum seit mindestens zwei Jahren ortstreuen weiblichen Wolf, im September mit einer Fotofalle der Nachweis eines männlichen Tieres erfolgt. "Wir wissen nicht, ob sich die beiden Wölfe überhaupt schon über den Weg gelaufen sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich treffen ist aber recht hoch. Bekommen die Tiere Nachwuchs, gäbe es erstmals zentral in Bayern ein Rudel", erklärt der BN-Wolfsexperte Uwe Friedel.

Die Wolfs-Population in Bayern nimmt also weiter zu und damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Wölfe auf ungeschützte Weidetiere treffen. Um zu verhindern, dass sich Wölfe an die leichte Beute Schaf gewöhnen, ist es notwendig, den Aufbau eines wirkungsvollen Herdenschutzes in ganz Bayern voranzutreiben. Mehrere Organisationen aus Naturschutz und Landwirtschaft - in Bayern Bioland und der BUND Naturschutz - veranstalten deswegen vom 21. bis zum 22. November eine zweitätige Online-Herdenschutztagung im Rahmen des EU-Projekts LIFEstockProtect. Am 23. November schließt sich eine Exkursion zu einem Schafsbetrieb in Hilpoltstein an, bei der der Einsatz von Herdenschutzhunden präsentiert wird.

Richard Mergner, Landesvorsitzender des BUND Naturschutz (BN): "Die Erfahrungen aus anderen Bundesländern zeigen: Beim Wolf und Herdenschutz ist Prävention statt Reaktion gefragt. Mit der Herdenschutztagung soll Herdenschutzpraxiswissen verbreitet werden."

Die Tagung befasst sich mit Herdenschutz in der Schaf-, Ziegen-, Rinder- und Pferdehaltung. Das Programm beinhaltet Vorträge und Gesprächsrunden für alle Weidetierhalter*innen, die sich in Sachen Zaunbau, Tierverhalten, Herdenschutzhunde, Möglichkeiten und Techniken informieren und nachfragen wollen. Am zweiten Konferenztag wird es unter Beteiligung des Bayerischen Umweltministeriums und Behördenvertretern aus Österreich und Frankreich eine Diskussion zur besseren Förderung des Herdenschutzes geben, die von Tierhalterverbänden und dem BUND Naturschutz seit Langem gefordert wird. Die Teilnahme ist auch nur an einzelnen Tagen möglich.

Information und Anmeldung:
training.lifestockprotect.info/events/triesdorfer-herdenschutztage-2022/

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

02.12.2022
Solarenergie in Deutschland - Statistiken & Infos in 2022 Wolfgang Gründinger vom Berliner Solarenergie-Startup Enpal im Interview


01.12.2022
CarSharing für Unternehmen: Einfach mobil und die Kosten im Blick Best Practise: Die Bremer Sparkasse nutzt CarSharing-Autos von cambio für die betriebliche Mobilität


Unbeschwert shoppen mit dem Grünfuchs im Göttinger Advent In der Zeit vom 28.11.2022 bis zum 31.12.2022 macht der Grünfuchs den Kund*innen des Göttinger Einzelhandels das Shoppen ein bisschen leichter.


Parfüm & Co.: Düfte informiert kaufen VERBRAUCHER INITIATIVE über Bezeichnungen auf Parfüm-Flakons


29.11.2022
Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln? forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz


buch7.de wird mit Gemeinwohl-Preis ausgezeichnet Die Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung (GWÖ) würdigt das besondere soziale und gesellschaftliche Engagement des sozialen Online-Buchhändlers


Unabhängige Studie des Fraunhofer IZM für G+D bestätigt die eSIM als umweltfreundliche SIM-Lösung Besonders hervorzuheben ist dabei der geringere Ausstoß von CO2-Emissionen.


Dieses eBike verändert die Welt: Werde Teil der eROCKIT Erfolgsgeschichte


Kölner Angestellte "ackern", Arbeitgeber spendet Bäume für die Stadt So kamen allein von Pixum über 3.000 Euro für das Projekt "Ein Wald für Köln" zusammen.


"Gutes Essen für alle!" "Wir haben es satt!"-Demo am 21.1.23 für eine sozial gerechte Agrar- und Ernährungswende

Erkältungsbeschwerden selbst wirksam lindern VERBRAUCHER INITIATIVE über die Behandlung in Eigenregie


28.11.2022
Nachhaltig reisen - Reiseziele


Transparency Deutschland deckt auf: Deutsche Abgeordnete im Europaparlament bremsen bei Geldwäscheverordnung

Pottwale vom Aussterben bedroht Drei Maßnahmen gegen Schiffskollisionen

Nachhaltigkeit: Unternehmen tun nicht mehr als der Gesetzgeber fordert INVERTO-Studie zu Nachhaltigkeit im Einkauf: Versorgungssicherheit und Kosten rangieren vor ESG-Kriterien


Giving Tuesday: Kräuterpakete für naturbegeisterte Kids! Der weltweite Aktionstag fürs Spenden könnte den bundesweiten Pflanzwettbewerb 2023 "Deutschland summt!" fördern


Rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin Katrin Eder stellt Waldzustandsbericht 2022 vor und informiert über Wasserrückhalt im Wald 1. Dezember 2022, um 13 Uhr

Aktuelle Wolfszahlen: Bundesweit 161 Rudel bestätigt Erstmals Wolfsnachwuchs in Hessen nachgewiesen


UBA empfiehlt Tempo 30 als innerörtliche Regelgeschwindigkeit Grundlage waren Simulationen in drei Beispielstädte

25.11.2022
Artenschutzkonferenz: Besserer Schutz für mehr als 470 Arten Handelsbeschränkungen für viele Haie, Reptilien, Amphibien, Tropenhölzer