Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

  Letzte Meldungen:
Unbeschwert shoppen mit dem Grünfuchs im Göttinger Advent
In der Zeit vom 28.11.2022 bis zum 31.12.2022 macht der Grünfuchs den Kund*innen des Göttinger Einzelhandels das Shoppen ein bisschen leichter.
Volle Taschen, lange Arme . so macht das Shoppen wenig Spass. Wer keine Lust hat mit allen Einkäufen durch die Stadt zu laufen, kann seine Einkäufe im Pop-Up-Store des Göttinger Startups kostenlos unterstellen. In der Zeit von 10 Uhr bis 19 Uhr bietet das Team diese Serviceleistung im Store in der Johannisstrasse/Ecke Pandektengasse (Galeria Gebäude) an.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Schwan Studio, D-20149 Hamburg Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
CarSharing für Unternehmen: Einfach mobil und die Kosten im Blick
Best Practise: Die Bremer Sparkasse nutzt CarSharing-Autos von cambio für die betriebliche Mobilität
Ein eigener Fuhrpark ist für Unternehmen aufwändig: Anschaffung, Sprit, Versicherung, Wartung, Verwaltung bis hin zu Verkauf. Seit der Corona-Pandemie werden zudem die Fahrzeuge im Fuhrpark nicht mehr so oft genutzt, denn Meetings und Veranstaltungen können digital stattfinden. Die Bremer Sparkasse und der CarSharing-Anbieter cambio zeigen, wie eine umweltschonende Alternative funktioniert.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: cambio Mobilitätsservice GmbH & Co KG, D-28203 Bremen Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Solarenergie in Deutschland - Statistiken & Infos in 2022
Wolfgang Gründinger vom Berliner Solarenergie-Startup Enpal im Interview
Solarenergie ist gefragter denn je. Dass sie weiter ausgebaut werden muss, steht spätestens seit der Energiekrise 2022 außer Frage. Aber wie steht es eigentlich um Photovoltaik in Deutschland? Wolfgang Gründinger, Chief Evangelist bei Enpal, hat die relevantesten Zahlen zusammengetragen - von der Stromerzeugung, über vermiedene Treibhausgase, bis hin zu Subventionen und Recycling.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Enpal GmbH, D-10243 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Umweltpreis Baden-Württemberg
Uzin Utz gehört zu den nachhaltigsten Unternehmen in Baden-Württemberg
Bereits zum zweiten Mal nach 2016 war der weltweit agierende Komplettanbieter für Bodensysteme im Jahr 2022 für den renommierten Umweltpreis für Unternehmen in Baden-Württemberg nominiert. Der Bauchemiehersteller aus Ulm konnte die Jury in diesem Jahr überzeugen und erhielt den Preis in der Kategorie Industrieunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitenden.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Uzin Utz SE, D-89079 Ulm Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Weihnachtsgeschenke von Feuerwear
Die Liebsten werden sie lieben
Wer individuelle und nachhaltige Geschenkideen sucht, wird bei Feuerwear fündig. Das Kölner Kultlabel hat sich 2022 erneut individuelle Aktionen für die Adventszeit einfallen lassen, um das Stöbern und das Schenken zu verschönern. So gibt es in diesem Jahr wieder einen der beliebten gestanzten Feuerwear-Weihnachtsbaum-Anhänger zu jeder Bestellung gratis dazu. Die Anhänger bieten Dekoration der besonderen Art, denn sie sind - wie alle Taschen, Rucksäcke und Accessoires von Feuerwear - aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch gefertigt und damit einzigartige Hingucker.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Feuerwear GmbH & Co.KG, D-50827 Köln Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Nachwuchs-Führungskräfte für die Klimastrategie
Neuer Masterstudiengang, Studienstart im Februar 2023 im "Virtuellen Live-Studium"
fImmer mehr Unternehmen, Organisationen und Städte entscheiden sich für ein Klimamanagement, ergreifen eine Klimastrategie oder schlagen den Weg zur Klimaneutralität ein. Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) hat deshalb den neuen Masterstudiengang Nachhaltigkeits- & Klimamanagement (M.A.) entwickelt, der erstmalig im Februar 2023 starten soll.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Fachhochschule des Mittelstands (FHM) GmbH, D-33602 Bielefeld Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
BN fordert Abschalten von Schneekanonen für Winter 2022/2023
Enormer Ressourcenverbrauch und Umweltschäden durch Beschneiungsanlagen sind nicht weiter tragbar. Skigebiete müssen sich umstellen und auf klima- und naturverträglichen Tourismus setzen.
Der BUND Naturschutz in Bayern appelliert an die Skigebietsbetreiber, auf den Einsatz von Schneekanonen in diesem Winter zu verzichten. Für die Zukunft fordert der BN die Bayerische Staatsregierung auf, keine weiteren Genehmigungen für deren Betrieb zu erteilen. Diesbezüglich sollte sich die Staatsregierung zudem mit Österreich und der Schweiz abstimmen, um eine Lösung für den gesamten angrenzenden Alpenraum zu erzielen. Hintergrund ist vor allem die derzeitige Energiekrise, aber auch die schlechte Natur- und Umweltbilanz von Beschneiungsanlagen generell.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Ökotipp: Zwischen Mehl und Milch - Nachhaltige Weihnachtsbäckerei
BUND-Reihe "Schmücken, Schenken, Schlemmen - BUND Tipps für eine grüne Advents- und Weihnachtszeit" vom 30. November 2022
Mit Beginn der Weihnachtszeit steigt die Lust auf Stollen, Gebäck und Schokolade. Besser für die Umwelt ist es, wenn dabei Bio-Lebensmittel verwendet werden. Beachten Sie in Ihrer Weihnachtsbäckerei ein paar Dinge, wird ihr Gebäck außerdem nachhaltig und fair und das Naschen macht doppelt Freude. Katrin Wenz, BUND-Agrarexpertin, hat Tipps für Sie.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Die Saison für den Weihnachtsbaumverkauf ist eröffnet
Familienbetriebe in Deutschland starteten zum 1. Advent in die Verkaufssaison für natürliche Weihnachtsbäume
Am Freitag, den 25. November, zelebrierten Familienbetriebe in ganz Deutschland den Auftakt der Verkaufssaison für Weihnachtsbäume. Das vom Verband natürlicher Weihnachtsbaum e.V. organisierte Eröffnungsevent fand im zweiten Jahr statt und acht Betriebe luden dazu ein. Per Livestream wurde das Event des Hauptbetriebs auf den teilnehmenden Höfen ausgestrahlt, die zusätzlich ein eigenes Programm für ihre Gäste boten.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Ampfer-Grünwidderchen ist Schmetterling des Jahres 2023
Als Warnung vor Rückgang von artenreichem Grünland aufgrund intensiver Landwirtschaft
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die BUND NRW Naturschutzstiftung haben das Ampfer-Grünwidderchen Adscita statices zum Schmetterling des Jahres 2023 gekürt. Sie wollen damit auf die negativen Folgen der intensiven Landwirtschaft und den Rückgang von artenreichem Grünland aufmerksam machen.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
WELTBODENTAG 2022:
Gesundes Wasser ist ein Produkt gesunden Bodens
Zum internationalen Tag des Bodes am 05.12.2022 möchte die Interessengemeinschaft gesunder Boden e.V. auf die wichtige Funktion des Bodens für unser Trinkwasser hinweisen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Ein Jahr Ampel:
Bündnis fordert massive Investitionen in Klimaschutz, soziale Sicherheit und eine gerechte Lastenverteilung
Klima-Allianz Deutschland, Germanwatch, Diakonie Deutschland, Paritätischer Gesamtverband u.a.

Anlässlich des einjährigen Bestehens der Ampel zieht ein Bündnis aus 18 Umwelt-, Sozialverbänden, Kirchen und Gewerkschaften Bilanz und fordert die Bundesregierung auf, nicht nur die Symptome der Krise zu bekämpfen, sondern mit Investitionen in Klimaschutz und soziale Sicherheit unsere Gesellschaft langfristig krisenfest zu machen. Zudem mahnt das Bündnis eine gerechte Lastenverteilung an und fordert zur Finanzierung von Zukunftsaufgaben eine Besteuerung großer Vermögen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Rhein-Main-Donau-Kanal 30 Jahre nach Eröffnung ein "Fass ohne Boden"
BUND Naturschutz zieht negative ökologische und ökonomische Bilanz
In diesem Herbst jährt sich die vollständige Inbetriebnahme des RMD-Kanals zwischen Bamberg und Kelheim zum 30. Mal, allerdings hat seine Bedeutung in den letzten Jahren eher noch weiter abgenommen. Der Güterverkehr auf der Wasserstraße umfasst weiterhin nur einen Bruchteil der ursprünglich aufgestellten Prognose.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Festtagsschmaus: Auf nachhaltige Zutaten setzen
VERBRAUCHER INITIATIVE über Auswahl von Fleisch, Gemüse & Co.
Was an den Festtagen auf den Tisch kommen soll, ist neben dem Geschenke- und Tannenbaumkauf ein wichtiger Punkt bei den Vorbereitungen. Die VERBRAUCHER INITIATIVE rät, beim Einkauf regionale und saisonale sowie tiergerecht erzeugte Produkte zu wählen.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Ukraine: Raven und Räumen mit Repair Together
Unterstützen Sie das Crowdfunding für den Wiederaufbau eines Kulturzentrums in der Region Tschernihiw
Die ukrainische Initiative REPAIR TOGETHER kombiniert Aufräumarbeiten in 16 kriegsversehrten Dörfern mit elektronischer Musik, um den Volunteers eine Abwechslung vom Kriegsalltag zu bieten. Für diese kreative Herangehensweise hat REPAIR TOGETHER nun den Sonderpreis des WDR erhalten. Nun will REPAIR TOGETHER das Kulturzentrum im Ort Ivanivka wieder aufbauen - mit Ihrer Unterstützung!
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Moor-Birke ist Baum des Jahres 2023
Eine wichtige Baumart mit Blick auf die Biodiversität in Deutschland."
Der Baum des Jahres 2023 charakterisiert nicht den Wald, sondern ein anderes Biotop: das Moor. Das Kuratorium der Stiftung "Baum des Jahres", in dem die AGDW vertreten ist, hat die Moor-Birke zum Baum des Jahres gewählt. Sie ist eine typische Art der Moore: Weithin sichtbar, mit ihren weißen Rindenpartien und den lichten, hellgrünen Baumkronen, bildet die Moor-Birke oft die einzige Baumvegetation in den wertvollen Sonderstandorten.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Moorbirke ist Baum des Jahres 2023
Sie ist der einzige Baum in den wertvollen Moorlandschaften und ist das Symbol für ein stark bedrohtes Ökosystem in Deutschland
Im kommenden Jahr wird die Moorbirke als Baum des Jahres 2023 im Mittelpunkt vieler Aktionen stehen, wie heute das Kuratorium "Baum des Jahres" bekanntgab. Ihr Erhalt steht exemplarisch für das Ziel, mithilfe von intakten Ökosystemen, wie beispielsweise Mooren, das Klima zu schützen und dem Artensterben entgegenzuwirken.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Wir haben es satt!"-Demo am 21.1.23
"Gutes Essen für alle!"
60 Organisationen aus Landwirtschaft und Gesellschaft rufen zur "Wir haben es satt!"-Demonstration am 21. Januar auf. Die Agrarwende-Demo steht 2023 unter dem Slogan "Gutes Essen für alle - statt Profite für wenige". Zum Auftakt der weltgrößten Agrar€messe "Grüne Woche" werden Tausende Menschen erwartet, die für konsequenten Klima€schutz, artgerechte Tierhaltung, den Erhalt der Artenvielfalt und globale Solidarität durch das Berliner Regierungsviertel ziehen.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Ergebnisse der 27. Weltklimakonferenz
Auf der COP 27 kamen die Vertragsstaaten der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen zusammen
Die 27. Weltklimakonferenz war in vielerlei Hinsicht schwierig und kann nur in Teilen als erfolgreich bezeichnet werden. Zu den Erfolgen zählt die Einigung auf einen Fond zur Kompensation von Schäden und Verlusten für vulnerable Staaten. Andererseits konnten nur kleine Fortschritte erzielt werden, global die dringend benötigten Ambitionssteigerungen zur Minderung des Klimawandels voranzubringen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Umweltbundesamt veröffentlicht Ressourcenbericht 2022
Der deutsche Rohstoffkonsum pro Kopf liegt etwa 13 % über dem EU-27-Durchschnitt
Das Umweltbundesamt veröffentlicht zum dritten Mal einen Ressourcenbericht für Deutschland. Der Ressourcenkonsum ist demnach in Deutschland leicht gesunken, bleibt insgesamt aber auf einem hohen Niveau von 1,3 Milliarden Tonnen Rohstoffe jährlich und somit rund 30 % über dem globalen Durchschnitt. Jeder Bundesbürger trägt statistisch einen "ökologischen Rucksack" von 16 Tonnen pro Kopf.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Planungsbeschleunigung: Gesetz beschleunigt nur Klima- und Biodiversitätskrise
Auf Druck der FDP werden Bürgerrechte eingeschränkt
"Das heute im Kabinett beschlossene 'Gesetz zur Beschleunigung von verwaltungsgerichtlichen Verfahren im Infrastrukturbereich' beschneidet den Rechtsschutz für die Bürger*innen in Umweltbelangen. Es beschränkt so die Chance, Fehler der Verwaltung aufzudecken und ohne Schaden für die Umwelt zu korrigieren. Damit könnten in Zukunft bei großen Bauvorhaben noch leichter Maßnahmen wie die Rodung von Wäldern vollzogen werden, die nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Ausgerechnet die FDP fordert mit ihrem Vorstoß faktisch eine Schwächung der Bürgerrechte. Dieser bricht den Koalitionsvertrag und ist nicht konform mit wichtigen europäischen und internationalen Standards."  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Kommunaler Umweltkongress 2022 mit Jahrestagung RENN.nord und Abschlusskonferenz
Pilotprojekt Starkregenvorsorge in Schneverdingen fortgesetzt
Nach dem Auftakt des Kommunalen Umweltkongresses 2022 am Vortag dreht sich auch der zweite Veranstaltungstag um die beiden Themen Nachhaltigkeit und Starkregenvorsorge, die in parallel stattfindenden Sessions beleuchtet werden. Mit dieser Veranstaltung findet das dreijährige Pilotprojekt "Kommunale Starkregenvorsorge in Niedersachsen" seinen Abschluss und die wesentlichen Inhalte des Handlungsleitfadens für die kommunale Ebene werden vorgestellt.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Die Opportunisten unter den Vögeln kommen mit den veränderten Umweltbedingungen zurecht, sensible Vögel wie der Waldrapp brauchen unsere Hilfe
Der Großteil der Waldrappe aus den Kolonien des nördlichen Alpenvorlandes hat noch immer nicht die Berge Richtung Süden überquert
Eine aktuelle Meldung des Waldrappteam Conversation & Research lässt Ornithologen aufhorchen: Der Großteil der Waldrappe aus den Kolonien des nördlichen Alpenvorlandes hat noch immer nicht die Berge Richtung Süden überquert. Nun sind die Zugvögel durch den nahenden Wintereinbruch akut gefährdet.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Deutschland braucht endlich ein Ressourcenschutzgesetz
"Um die Klimakrise abzumildern und das Artensterben aufzuhalten, brauchen wir einen Neustart."
"Der Ressourcenverbrauch Deutschlands ist erstmals wieder leicht angestiegen. Die Bemühungen um Ressourcenschutz in den letzten Jahrzehnten sind damit komplett ins Leere gelaufen. Um die Klimakrise abzumildern und das Artensterben aufzuhalten, brauchen wir einen Neustart. Laut Bericht liegt der Verbrauch bei 16 Tonnen pro Mensch und Jahr; das sind 44 Kilogramm jeden Tag. Damit bleiben die Pariser Klimaziele unerreichbar."§  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Wir müssen den Privatbesitz an Automobilität abgeben"
"SWR3 Report: 2035 - wie wir in Zukunft leben werden" / SWR3 Reporterin Franziska Ehrenfeld sucht im Gespräch mit verschiedenen Expert:innen nach Antworten
Einen Blick in die Zukunft wünschen sich viele Menschen: Wird die Gesellschaft der Klimakrise adäquat begegnen können? Wird die nächste Generation noch lebenswerte Jahrzehnte vor sich haben? Wie wird sich der Immobilienmarkt verändern - ist der Kauf eines Eigenheims sinnvoll? Wovon werden sich Menschen im Jahr 2035 ernähren - und wie wird die Mobilität aussehen? SWR3 Reporterin Franziska Ehrenfeld hat sich mit der Frage, wie das Leben im Jahr 2035 aussehen könnte, auf eine Wissensreise begeben und dabei mit verschiedenen Expert:innen gesprochen. "SWR3 Report: 2035 - wie wir in Zukunft leben werden" in der Podcast-Version auf SWR3.de.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Wärmewende in Schönau im Schwarzwald erreicht mit neuer Heizzentrale einen Meilenstein
Die Agentur für Erneuerbare Energien e. V. (AEE) zeichnet im November die Stadt Schönau im Schwarzwald als Energie-Kommune des Monats aus.
Mit der Inbetriebnahme der neuen Heizzentrale im letzten Jahr verfügt das Wärmenetz der Kleinstadt im Süden Baden-Württembergs nun über einen neuen Pufferspeicher und zwei neue Blockheizkraftwerke. Bedarfsschwankungen können so zukünftig noch besser ausgeglichen werden. Damit steht der Erweiterung des Netzes in den kommenden Jahren nichts mehr im Weg.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Wasserstoff einsetzen, wo es passt
Die Landshuter Energiegespräche wollen im Wintersemester 2022/2023 "Beiträge zur Nachhaltigkeit" bieten.
Das Potenzial des Wasserstoffs für die Energiewende zeigte Prof. Dr. Josef Hofmann Ende November beim Auftakt-Vortrag der Landshuter Energiegespräche der Hochschule Landshut in diesem Wintersemester   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Nahrungsmittelkrise:
EU-Regional- und Kommunalpolitiker drängen auf Investitionen in die lokale Produktion für nachhaltige und erschwingliche Lebensmittel
Der Krieg Russlands gegen die Ukraine bedroht die weltweite Lebensmittelversorgung und hat die Agrarmärkte weiter destabilisiert und die ohnehin schon hohen Preise für Lebens- und Futtermittel, Energie und Düngemittel in die Höhe getrieben; hinzu kommen bereits bestehende Unterbrechungen der Lebensmittelversorgungsketten durch Pandemien und die Auswirkungen der Klimakrise. Vor diesem Hintergrund erörterten die AdR-Mitglieder auf der Plenartagung am 30. November mit EU-Agrarkommissar Janusz Wojciechowski und der Europaabgeordneten Marlene Mortler, wie das europäische Lebensmittelsystem nachhaltiger gestaltet und auf künftige Krisen vorbereitet werden kann.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Gesunde Wälder bedeuten mehr sauberes Wasser"
Waldzustandsbericht zeigt: Trockenheit und Luftschadstoffe machen Wäldern weiterhin zu schaffen
"Langfristig können wir dem Wald nur helfen, wenn wir konsequent an unseren Klimaschutzzielen festhalten und die Energiewende voranbringen. Dem Wald geht es seit Jahren schlecht. Insgesamt sind nur 19 Prozent aller Bäume in Rheinland-Pfalz ohne Schadmerkmale. 81 Prozent von ihnen weisen Schädigungen durch Trockenheit oder Krankheitsbefall auf. Grund dafür sind die Auswirkungen der Klimakrise sowie Luftschadstoffe aus fossiler Verbrennung. Sind die Bäume ohnehin schon geschwächt, können sie Krankheits- und Insektenbefall kaum abwehren", sagte Klimaschutzministerin Katrin Eder bei der Vorstellung des Waldzustandsberichtes, der seit 1984 von der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft (FAWF) erstellt wird.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Steffi Lemke beruft Sachverständigenrat für Verbraucherfragen neu
Der Rat aus sieben Wissenschaftler*innen und zwei Vertreter*innen aus der Praxis beraten das BMUV in Fragen der Verbraucherpolitik
Zum 1. Dezember 2022 hat Bundesverbraucherschutzministerin Steffi Lemke den Sachverständigenrat für Verbraucherfragen (SVRV) neu eingesetzt. In den kommenden vier Jahren beraten die neun Mitglieder des interdisziplinär besetzten Gremiums das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) in Fragen der Verbraucherpolitik.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Droht ein Handelskrieg wegen der Öko-Politik der USA?
Wie soll Europa handeln?
386 Milliarden Dollar will die US-Regierung in Erneuerbare Energien, E-Autos und Batterie-Technologien sowie in hochmoderne grüne Wasserstoffindustrien investieren. Es ist die größte Summe an staatlichen Geldern, die je ein Land in Öko-Technologien investiert hat.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Inflation und Entlastungsmaßnahmen untergraben eine ökologische Finanzpolitik
Während die Einnahmen aus allen Steuerarten stiegen, nehmen Umwelteinnahmen weiter ab
Das Forum Okologisch-Soziale Marktwirtschaft untersucht regelmäßig die Entwicklung des Anteils, den Umwelteinnahmen zur Finanzierung unseres Gemeinwesen beitragen. Die Entwicklungen des Jahres 2022 zeigen: während die Einnahmen aus allen Steuerarten stiegen, nehmen Umwelteinnahmen weiter ab. Dies ist das Ergebnis politischer Entscheidungen und der derzeitig hohen Inflation. Diese Entwicklungen konterkarieren die Effektivität marktbasierter Instrumente der Umwelt- und Klimapolitik.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
BNN begrüßt die Verschiebung der Veröffentlichung des Entwurfs der "Green Claims"-Richtlinie durch die EU-Kommission
Aus Sicht des BNN braucht es ein Label, das der Komplexität von Nachhaltigkeit gerecht wird und zugleich leicht verständlich ist
Kathrin Jäckel, Geschäftsführerin des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. kommentiert die Entscheidung der EU-Kommission, die ursprünglich für heute geplante Veröffentlichung des Entwurfs zur "Green Claims"-Richtlinie (Richtlinie zu umweltbezogenen Angaben) zu verschieben. Zentraler Bestandteil des ursprünglichen Entwurfs der "Green Claims"-Richtlinie war der "Product Environmental Footprint" (PEF). Der BNN hatte bereits in einer Pressemitteilung vom 21.10.22 diesbezügliche Pläne der EU-Kommission im Rahmen der Debatte um die Einführung einer Nachhaltigkeitskennzeichnung von Lebensmitteln stark kritisiert.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Wattenmeerstaaten vereinbaren besseren Schutz des Weltnaturerbes Wattenmeer
Abschluss der 14. Trilateralen Wattenmeerkonferenz in Wilhelmshaven
Zum Abschluss der Wattenmeerkonferenz in Wilhelmshaven vom 28.-30. November wurde ein neuer integrierender Wattenmeerplan verabschiedet. Damit werden die drei Wattenmeerstaaten Deutschland, Dänemark und die Niederlande ihr Management des Weltnaturerbes Wattenmeer angesichts der Bedrohung durch den Meeresspiegelanstieg und die weiter zunehmenden menschlichen Nutzungen besser koordinieren und damit das Wattenmeer besser schützen.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Rheinland-pfälzische Umweltministerin Katrin Eder: "Die Moorbirke steht für erfolgreichen Natur- und Klimaschutz"
Ministerin begrüßt die Auswahl zum Baum des Jahres 2023 - Moore sind besonders gute CO2-Speicher
"Mit dieser klugen Entscheidung wird der Blick auf eine eher seltene Baumart gerichtet, deren Vorkommen in Rheinland-Pfalz eng an intakte Moorlandschaften gebunden ist. Die Moorbirke steht damit für erfolgreichen Natur- und Klimaschutz", kommentierte Umweltministerin Katrin Eder die Entscheidung der "Baum des Jahres"-Stiftung.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
EU-Minister:innen wollen ein Lieferkettengesetz mit kritischen Schwächen
Germanwatch kritisiert Abschwächungen im gefundenen Kompromiss
Die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch zieht zur Entscheidung im Ministerrat über das EU-Lieferkettengesetz ein kritisches Fazit. "Wir sehen Licht, aber leider auch viel Schatten", sagt Cornelia Heydenreich, Leiterin des Teams Unternehmensverantwortung bei Germanwatch. "Es ist gut, dass sich die Mitgliedsstaaten so schnell auf einen Kompromiss geeinigt haben und dass der Finanzsektor nicht völlig ausgeklammert wurde. Schlecht ist aber, dass dieser Kompromiss in vielen Teilen deutlich hinter dem Vorschlag der EU-Kommission vom Februar zurückbleibt."
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
CETA-Ratifizierung
Ein schwarzer Tag für Klima und Umwelt
Mit der Zustimmung zu CETA hat die Mehrheit im Deutschen Bundestag dem Klima und dem Umweltschutz einen Bärendienst erwiesen. Durch die Ratifizierung macht der Bundestag die Türen weit auf für Klagen von internationalen Konzernen gegen eine Verbesserung des Umwelt-,Verbraucher- und Klimaschutzes. Die Schiedsgerichte hebeln die demokratische Gerichtsbarkeit aus und tragen dazu bei, dass internationale Konzerne ihre Forderungen gegen die Interessen der Arbeitnehmer durchsetzen können.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
CETA Ratifizierung durch Bundestag:
Entscheidung des Bundestags höhlt Verbraucherrechte aus
Der Bundestag hat heute das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada ratifiziert. Die Aushöhlung von Verbraucher*innen-Rechten, Umwelt- und Klimastandards und demokratischer Kontrolle sind die Folge.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Gentechnik: Über 420.000 Menschen fordern Wahlfreiheit und Risikoprüfung
Breites Verbändebündnis übergibt Petition an Bundeslandwirtschafts- und Bundesumweltministerium
Vor dem Bundeskanzleramt wurden heute 420.757 Unterschriften der Petition "Nicht hinter unserem Rücken - kein Freifahrtschein für neue Gentechnik in unserem Essen!" von Vertreterinnen und Vertretern eines breiten Bündnisses von Organisationen aus Umwelt- und Verbraucherschutz sowie Land- und Lebensmittelwirtschaft an die Parlamentarischen Staatssekretärinnen Dr. Bettina Hoffmann (Bundesumweltministerium) und Dr. Manuela Rottmann (Bundeslandwirtschaftsministerium) übergeben.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Im UNEP-Bericht "State of Finance for Nature 2022" zeigt das FÖS, wie die Reform von Agrarsubventionen zum Naturschutz beitragen kann
Verdreifachung von Investitionen in die Landwirtschaft erforderlich
Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) zeigt im State of Finance for Nature-Bericht: viele Umweltziele, von Klimaschutz bis zur Biodiversität, sind stark mit Landnutzung und Landwirtschaft verbunden. Für eine naturverträglichere Landwirtschaft ist bis 2030 eine Verdreifachung von Investitionen in diesem Bereich erforderlich. Im Bericht werden erstmals nicht nur private, sondern auch öffentliche Finanzflüsse betrachtet, die positive wie auch umweltschädliche Wirkungen haben. Aktuell überwiegen die umweltschädlichen Zahlungen deutlich. Ziel ist eine Reform dieser Finanzflüsse ("repurposing"), so dass sie zum Erhalt von Ökosystemen beitragen.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Kohleausstieg
Bundestag erlaubt Wette gegen die Energiewende
"Der für das Rheinische Revier beschlossene Kohleausstieg verstößt gegen die Vorgaben des Klimaschutzgesetzes. Die Ampelregierung bricht mit gesetzlichen Vorgaben und verpasst die Chance, die Emissionen im Energiesektor bis 2030 stetig zu reduzieren. Die jetzt ermöglichte Abbaggerung von Lützerath wird nicht nur den Konflikt um die Kohle im Rheinischen Revier weiter anheizen, sondern auch die Klimakrise befeuern. Die Kohle unter Lützerath ist nicht erforderlich, um die Energieversorgung zu sichern. Bundes- und Landesregierung versagen gemeinsam beim Schutz des Klimas."  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
14 Projekte werden mit dem Bundespreis Ecodesign 2022 gewürdigt
Verleihung durch Bundesumweltministerin Lemke und UBA-Präsident Messner
Mit 14 Gewinnern zeichnet der Bundespreis Ecodesign erneut eine Bandbreite an zukunftsorientierten Lösungen für unterschiedlichste Herausforderungen aus. Dazu gehören intelligent gestaltete Leuchten, ein Saisonkalender für grünen Strom, Fertigteil-Fundamente für Windkraftanlagen, ein Pfandstuhl sowie fortschrittliche Konzepte für den Wandel der Bekleidungsindustrie und die datenbasierte Wiedervernässung von Mooren.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Parfüm & Co.: Düfte informiert kaufen
VERBRAUCHER INITIATIVE über Bezeichnungen auf Parfüm-Flakons
Ob als Geschenk zu Weihnachten oder für den Eigenbedarf / wer ein Duftwasser auswählen möchte, hat die Qual der Wahl. Ratsam ist, sich vorher zu überlegen, zu welchen Anlässen der Duft passen soll und die grundlegende Duftrichtung festzulegen. Welche Begriffe dabei hilfreich sein können, sagt die VERBRAUCHER INITIATIVE in ihrer neuen Broschüre "Düfte & Duftstoffe", die als kostenloser Download unter www.verbraucher60plus.de zu Verfügung steht.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Die Verbraucher Initiative e.V., D-13088 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Unternehmen sollen künftig für Entsorgung von Einwegkunststoff zahlen
UBA-Studie befürwortet Abgabe von bis 8,95 Euro pro Kilo Einwegplastik
Egal ob Kaffee-To-Go-Becher oder Zigarettenkippe - immer noch landet zu viel Einwegplastik in Straßen oder Parks. Vor allem Städte und Gemeinden kostet die Sammlung und Reinigung jährlich bis zu 434 Millionen Euro. Das ergab eine Studie des Umweltbundesamtes (UBA). Nach den umzusetzenden EU-Vorschriften müssen künftig die Hersteller der Einwegprodukte diese Kosten tragen.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Der Antibiotikaeinsatz kann und muss drastisch reduziert werden."
Zoe Mayer zum Tierarzneimittelgesetz
"Die Gesundheit von Mensch und Tier ist durch den übermäßigen Antibiotikaeinsatz in der landwirtschaftlichen Tierhaltung durch die Entstehung von Antibiotikaresistenzen massiv bedroht. Mit dem Tierarzneimittelgesetz schaffen wir einen ersten zentralen Baustein für mehr Gesundheitsschutz. Der Antibiotikaeinsatz kann und muss drastisch reduziert werden."  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Der Energiecharta-Vertrag ist ein überflüssiges Relikt aus dem fossilen Zeitalter und behindert den Klimaschutz."
Julia Verlinden zum Ausstieg Deutschlands aus dem Energiecharta-Vertrag
"Der Energiecharta-Vertrag ist ein überflüssiges Relikt aus dem fossilen Zeitalter und behindert den Klimaschutz. Deswegen ist es ein kraftvolles Zeichen, dass Deutschland auf dem Weg zur Klimaneutralität aus dem Vertrag aussteigt. In Zeiten der Klimakrise ist es absurd, dass Unternehmen ausbleibende Gewinne aus fossilen Investitionen sowie Entschädigungen für Kohle- und Atomausstiege einklagen können."  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Unfaire Preise verschärfen Situation von Kakaobäuerinnen und Kakaobauern in Westafrika
Während Schokoladenkonzerne Gewinne verzeichnen, können Kakaobäuerinnen und Kakaobauern nicht ihre Produktionskosten decken
Keines der marktführenden Schokoladenunternehmen in Deutschland zahlt einen existenzsichernden Kakaopreis. Das zeigt eine Verbraucheraktion von INKOTA. Ferrero, Stollwerk und Storck ignorierten die Verbraucheranfragen. Die Antworten von Lindt, Mars, Mondelez, Nestlé und Ritter Sport sind enttäuschend.
  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 


 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

06.12.2022
Nachwuchs-Führungskräfte für die Klimastrategie Neuer Masterstudiengang, Studienstart im Februar 2023 im "Virtuellen Live-Studium"


Umweltpreis Baden-Württemberg Uzin Utz gehört zu den nachhaltigsten Unternehmen in Baden-Württemberg


Festtagsschmaus: Auf nachhaltige Zutaten setzen VERBRAUCHER INITIATIVE über Auswahl von Fleisch, Gemüse & Co.


05.12.2022
Ein Jahr Ampel: Bündnis fordert massive Investitionen in Klimaschutz, soziale Sicherheit und eine gerechte Lastenverteilung

Weihnachtsgeschenke von Feuerwear Die Liebsten werden sie lieben


14 Projekte werden mit dem Bundespreis Ecodesign 2022 gewürdigt Verleihung durch Bundesumweltministerin Lemke und UBA-Präsident Messner

Ukraine: Raven und Räumen mit Repair Together Unterstützen Sie das Crowdfunding für den Wiederaufbau eines Kulturzentrums in der Region Tschernihiw


03.12.2022
Droht ein Handelskrieg wegen der Öko-Politik der USA? Wie soll Europa handeln?

02.12.2022
WELTBODENTAG 2022: Gesundes Wasser ist ein Produkt gesunden Bodens


Rhein-Main-Donau-Kanal 30 Jahre nach Eröffnung ein "Fass ohne Boden" BUND Naturschutz zieht negative ökologische und ökonomische Bilanz


Wasserstoff einsetzen, wo es passt Die Landshuter Energiegespräche wollen im Wintersemester 2022/2023 "Beiträge zur Nachhaltigkeit" bieten.

Kohleausstieg Bundestag erlaubt Wette gegen die Energiewende

Inflation und Entlastungsmaßnahmen untergraben eine ökologische Finanzpolitik Während die Einnahmen aus allen Steuerarten stiegen, nehmen Umwelteinnahmen weiter ab

"Der Antibiotikaeinsatz kann und muss drastisch reduziert werden." Zoe Mayer zum Tierarzneimittelgesetz

Wohnung entrümpeln - Upcycling und recyceln

Solarenergie in Deutschland - Statistiken & Infos in 2022 Wolfgang Gründinger vom Berliner Solarenergie-Startup Enpal im Interview


01.12.2022
Im UNEP-Bericht "State of Finance for Nature 2022" zeigt das FÖS, wie die Reform von Agrarsubventionen zum Naturschutz beitragen kann Verdreifachung von Investitionen in die Landwirtschaft erforderlich

Gentechnik: Über 420.000 Menschen fordern Wahlfreiheit und Risikoprüfung Breites Verbändebündnis übergibt Petition an Bundeslandwirtschafts- und Bundesumweltministerium

CETA Ratifizierung durch Bundestag: Entscheidung des Bundestags höhlt Verbraucherrechte aus

CETA-Ratifizierung Ein schwarzer Tag für Klima und Umwelt