Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

Aktuelle Pressemeldungen von Gisela Schulz

   1 - 4     von 4
  1. (Artikel freie Autoren vom 21.05.2011) Politik & Gesellschaft:
    Was wäre, wenn Sie plötzlich frei wären ... ?
    Der uralter Traum der Menschheit - Frei sein.
    [Quelle: Gisela Schulz, D-69251 Gaiberg]
    Wer wünscht sich das nicht: Frei sein. Frei von Stress, von Verpflichtungen, frei von einem ständigen Da-sein-müssen, oder von was auch immer. Dahinter steht meist der Gedanke, dann etwas tun zu können, was man zur Zeit nicht tun kann. Damit verbunden ist der Blick in die Ferne, zu einem Dann. Doch was ist es, das sich in Ihrem Leben verändert, wenn Sie frei sind? Was ist dann anders? Und: Wer entscheidet über Ihr Frei-sein?   ... [weiterlesen]
  2. (Artikel freie Autoren vom 15.04.2011) Politik & Gesellschaft:
    ... leben für sich selbst - geht das?
    Eine provokante Frage für die heutige Zeit.
    [Quelle: Gisela Schulz, D-69251 Gaiberg]
    Es war im Jahr 1997, als ich meine freiberufliche Tätigkeit als Coach aufnahm. - Damals gab es noch keinen Boom von Coachingschulen, keine Überschriften mit Wirtschaft und Spiritualität, Leadership und Social Business. So lautete das Thema meiner ersten Vortragsreihe: "... leben für sich selbst - geht das?" Und prompt wurde ich gefragt, ob das denn nicht egoistisch sei. Meine Antwort darauf ist heute, wie damals eine Gegenfrage: Was haben Sie zu geben, wenn Sie selbst nicht voll sind?   ... [weiterlesen]
  3. (Artikel freie Autoren vom 08.03.2011) Politik & Gesellschaft:
    Der Reichtum der anderen - oder, was uns fehlt ...
    Die kleinste Zelle der Gesellschaft ist der Mensch
    [Quelle: Gisela Schulz, D-69251 Gaiberg]
    Es ist recht turbulent in unserer Welt - wenn wir es so sehen wollen. Und viele sehen es so. Es gibt immer ein "man muß doch". Es gibt so viele Erwartungen, von anderen und an andere. Es wird darauf geachtet, diese zu erfüllen, geschäftlich ebenso wie privat. Aber das ist anstrengend, denn meist fehlt immer noch etwas. Es scheint nicht wirklich gut genug. So herum oder so herum. Dabei leben wir in einem hochentwickelten Land, wir haben viele Dinge, die uns das Leben erleichtern. Wissenschaft und Technik haben uns reich beschenkt. Aber warum gibt es in den Gesichtern dann so wenig Lächeln? Wo sind die strahlenden Augen? Wo ist das Glück? Die Unzufriedenheit und die Unsicherheit sind hier weit größer, als in den ärmeren Ländern. Dort sind strahlende Augen, zufriedene Gesichter, singende und lachende Menschen weitaus öfter anzutreffen, als bei uns. Welchen Reichtum haben diese Menschen, der uns fehlt?   ... [weiterlesen]
  4. (Artikel freie Autoren vom 04.03.2011) Politik & Gesellschaft:
    Nachhaltiges Wirtschaften - betrachtet durch das Prisma der hermetischen Gesetze ...
    Für eine neue Dynamik in unserem Bestreben
    [Quelle: Gisela Schulz, D-69251 Gaiberg]
    "Die entscheidenden Probleme, die wir haben, können nicht auf derselben Denkebene gelöst werden, auf der wir sie erschaffen haben." (Albert Einstein) Der Erhalt und Schutz unseres natürlichen Lebensraumes - des Planeten Erde - ist seit Jahren das erklärte Ziel zahlreicher wunderbarer Initiativen, Vereine, wissenschaftlicher Gremien und internationaler Organisationen, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz einen beachtlichen Beitrag zur Sensibilisierung der Allgemeinheit für dieses Thema, und zur Initiierung eines kulturellen Wandels leisten. Klimaschutz, Naturschutz, Biodiversität, alternative Energiegewinnung u. ä. Themen durchdringen alle Sphären unserer Gesellschaft. Und doch kommen die rund 60 renommierten Wissenschaftler, die am Bericht "Zur Lage der Welt 2010" des Worldwatch Instituts gewirkt haben, zu dem Schluss, dass der exzessive Konsum der Bevölkerung der stark industrialisierten Länder weiterhin maßgeblich zur Zerstörung der globalen Ökosysteme beiträgt.   ... [weiterlesen]
   1 - 4     von 4

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

21.05.2011
Was wäre, wenn Sie plötzlich frei wären ... ? Der uralter Traum der Menschheit - Frei sein.


15.04.2011
... leben für sich selbst - geht das? Eine provokante Frage für die heutige Zeit.


08.03.2011
Der Reichtum der anderen - oder, was uns fehlt ... Die kleinste Zelle der Gesellschaft ist der Mensch


04.03.2011
Nachhaltiges Wirtschaften - betrachtet durch das Prisma der hermetischen Gesetze ... Für eine neue Dynamik in unserem Bestreben


  neue Partner
 
REWE Group
toom Baumarkt GmbH