Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Büro & Unternehmen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Steinbeis GmbH & Co. KG für Technologietransfer, D-73434 Aalen
Rubrik:Büro & Unternehmen    Datum: 08.10.2019
Ein Wechsel zur Wissenschaft
Nachhaltigkeitsexperte wird als Projektleiter in Transferzentrum berufen
"Für mich ist diese Entscheidung die logische Konsequenz aus einem konstanten Handeln in meiner Historie mit einer schnellen Realisierung und einer überzeugenden Vermarktung der Nachhaltigkeit in einer extrem verbrauchsintensiven Branche", begründet Martin Erhardt seine neue Mission. Scheinbar schnell hat er jetzt die Berufung als Projektleiter Sustainable Event Management des Steinbeis Transferzentrum Angewandtes Management an der Hochschule Aalen im Verbund Steinbeis GmbH & Co. KG für Technologietransfer angenommen.

Steinbeis Transferzentrum Angewandtes Management
Martin Erhardt (Projektleiter Sustainable Event Management)
©Steinbeis
Der Marketingexperte hat sich als Quereinsteiger in den letzten Jahren eine respektvolle Reputation in der bundesweiten Eventbranche geschaffen. Innerhalb kurzer Zeit ist es ihm als Marketingdirektor und Nachhaltigkeitsmanager gleich bei zwei Anbietern für Veranstaltungstechnik, Messebau und Mietmobiliar gelungen, die Individualität und Professionalität der Unternehmen überregional noch deutlicher zu platzieren. Gleichzeitig hat er sich dabei aber auch inhaltlich immer klar positioniert. Insbesondere die Implementierung und Vorreiterposition sämtlicher Komponenten der Nachhaltigkeit als gelebte Philosophie des gesamten Teams lag ihm am Herzen.

Als gewählter Sprecher und Verantwortlicher für die Kommunikation der Projektgruppe Nachhaltigkeit des FAMAB Kommunikationsverband e.V. war seine Stimme in diesem Jahr auch in der Jury der ersten Ausgabe des International Festival of Brand Experience (BrandEx) mit seiner Kernkompetenz gefragt. Gleichzeitig ist er schon lange leidenschaftlich in der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) von dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg engagiert.

Ein fester Fokus seiner neuen Aufgabe liegt im Consulting und Marketing für Firmen in den Bereichen Messe, Kongress und Event mit realisierbaren Lösungsansätzen. Dies wird durch eine Dozententätigkeit für konkrete Handlungsempfehlungen ergänzt. Bei den drei Komponenten der Nachhaltigkeit soll der Schwerpunkt nicht nur auf den ökologischen und ökonomischen Feldern, sondern verstärkt auch auf der sozialen Verantwortung von Unternehmen liegen. Der profilierte Projektverantwortliche Prof. Dr. Ulrich Holzbaur zeigt sich deshalb auch mehr als motiviert: "Für unser gesamtes Team ist diese Entscheidung eine zukunftsorientierte Zusammenführung von tiefgreifenden theoretischen Kompetenzen und professionellen praktischen Erfahrungen im Management für unsere geplanten Projekte".

www.steinbeis.de
www.facebook.com/steinbeisverbund
www.facebook.com/sustainable.event.management
www.facebook.com/steinbeis.transferzentrum.angewandtes.management

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

20.11.2019
Hamburger Start-Up travellair kompensiert kostenlos reisebedingte CO2-Emissionen travellair pflanzt pro Reisebuchung im Durchschnitt 20-25 Bäume, die der Atmosphäre pro Jahr 250 bis 325 Kilogramm CO2 entziehen.


18.11.2019
STADTLANDIBO 2020 Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft - kein Öko-Landbau ohne landwirtschaftliche Flächen


Ökologie trifft Ökonomie Öko-Hersteller nehmen eigene Zukunftsfähigkeit unter die Lupe

Abfallvermeidung ist Klimaschutz Neuer Höchststand von Verpackungsabfällen ist erreicht

Compacts with Africa Der Kaiser ist nackt


Verpackungsabfall auf Rekordhoch Deutsche Umwelthilfe fordert verbindliches Ziel zur Abfallvermeidung und mehr Mehrweg


Verpackungsverbrauch im Jahr 2017 weiter gestiegen Neuer Höchststand bei Verpackungsabfällen mit 18,7 Millionen Tonnen


15.11.2019
Europäische Investitionsbank setzt Maßstäbe für Klimaschutz im Finanzsystem Positiv: EU-Bank stellt Weichen klar in Richtung Dekarbonisierung


Milcherzeuger aus ganz Europa für ein effektives Kriseninstrument! Beratungen zum Milchsektor bei internationaler Konferenz in Montichiari

  neue Partner