Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mobilität & Reisen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Mobilität & Reisen    Datum: 06.02.2020
Fahrradprofessuren
Fürs Rad gibt es Förderung wie Forschung nur nach Kassenlage
Zur Verkündung der Radprofessuren durch Verkehrsminister Scheuer erklärt Stefan Gelbhaar, Obmann im Verkehrsausschuss und Sprecher für städtische Mobilität und Radverkehr:

In den vergangenen zehn Jahren wurde für knapp 5.000 Auto- und Straßenforschungsprojekte der enorme Betrag von über zwei Milliarden Euro durch die Bundesregierung ausgegeben. Im Vergleich zu den 2,8 Millionen Euro, die nun im Jahr für Radprofessuren vorgesehen sind, ist das ein Klacks. Vor diesem Hintergrund ist es vermessen, dass sich Verkehrsminister Scheuer für ein bisschen Radförderung feiern lässt. Auch auf Grund der Befristung der Förderung lässt sich ganz klar sagen: Fürs Rad gibt es Förderung wie Forschung nur nach Kassenlage.

Fahrradmobilität strukturiert und langfristig zu erforschen sollte längst Standard sein. Von Gleichbehandlung mit dem Autoverkehr gibt es aber keine sichtbare Spur. Mehr als 700-mal so viel Forschungsgeld wurde bisher fürs Auto ausgegeben. Das ist ein Irrwitz. Und selbst das Geld für die sieben neuen Radprofessuren ist im Haushalt bisher nicht zu finden. Damit kann keine Verkehrswende wissenschaftlich begleitet, geschweige denn vorgezeichnet werden.

Erneut inszeniert sich der Verkehrsminister mit symbolischen Handlungen als fahrradfreundlich, während er selbst im Forschungsbereich nur ein "Weiter so" forciert. Diese Symbolpolitik nutzt sich ab.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.02.2020
Positionspapier "Freiheit und Verantwortung im digitalen Zeitalter" Telefónica Deutschland macht Mitarbeiter fit für die digitale Arbeitswelt


Leidenschaft und Expertise Martin Bauer Group veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht


"Bäume pflanzen als Klima-Kompensation reicht nicht! Wir müssen regenerativ wirtschaften und leben." Der Nachhaltigkeitsbericht 2019 von Original Beans


The STAR is born - Nachhaltigkeit umsetzen per Mausklick GfaW startet nutzerfreundliches Tool für CSE-Zertifizierung und Kommunikation


Schwächere Verkehrsteilnehmer/innen schützen, Unfälle vermeiden AIT-Verkehrssicherheitsforschung: Mittels präventivem Ansatz zur Reduzierung der Unfallzahlen


24.02.2020
UN-Artenschutzkonferenz in Indien beschließt Maßnahmen zum Schutz wandernder Tierarten Insektensterben und Lichtverschmutzung werden erstmals auf UN-Ebene verhandelt

Milliardenumsätze europäischer Chemiekonzerne mit Exporten hochgefährlicher Pestizide in Entwicklungsländer Uwe Kekeritz und Harald Ebner zu Pestizid-Exporten

Kompost im Garten Die Mischung macht's

21.02.2020
Vier Männer und keine Frau Ein Kommentar von Franz Alt

  neue Partner