Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), Pablo Ziller, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Tel./Fax 030/49854050, D-10409 Berlin
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 07.02.2019
Manuela Ripa (ÖDP): "Wir brauchen eine klare Kennzeichnung langlebiger Produkte!"
Umfrage bestätigt die ÖDP
Manuela Ripa. Foto: ÖDP Bundespressestelle.
"Verbraucherinnen und Verbraucher haben aktuell kaum eine Entscheidungshoheit, wenn Sie Ihre Kaufentscheidung an der Langlebigkeit- oder Reparierbarkeit von Produkten fest machen wollen", konstatiert Manuela Ripa, Spitzenkandidatin der Europaliste der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP). "Langlebige und reparierbare Produkte sind über die Jahre oft kostengünstiger, jedoch fehlt es massiv an Transparenz bei der Kaufentscheidung", so Ripa.


In einer Umfrage unter 2.000 Konsumenten durch das Öko-Institut im Auftrag des Umweltbundesamts wurden diese zu vier Produktgruppen befragt. Ein Ergebnis der Untersuchung ist, dass Verbraucher hochwertigere Geräte kaufen würden, wenn ihnen einfache und gut verständliche Informationen zur Qualität und Langlebigkeit sowie der Reparierbarkeit der Produkte bereits auf der Verpackung vorliegen würden.

"Mittlerweile produziert die Industrie immer mehr Produkte, deren Reparierbarkeit bewusst verhindert wird. Das geht von nicht austauschbaren Batterien in elektrischen Zahnbürsten oder Smartphones über ungewöhnliche Schrauben an den Gehäusen, die sich nicht öffnen lassen, bis hin zu Lampen mit eingeklebten Glühbirnen", so Ripa.

Die ÖDP beklagt den dadurch hervorgerufenen steigenden Ressourcenverbrauch, mangelnde Transparenz und die immer größer werdende Müllberge vor allem im Bereich Elektroschrott. Sie fordert in ihrem EU-Wahlprogramm eine Verlängerung der Gewährleistung und transparente Angaben auf den Produkten.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

22.03.2019
Ab sofort verfügbar: Der erste Rolltop-Rucksack von Feuerwear! Eddie ist der einzige Rolltop-Rucksack aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch mit original Einsatzspuren


Bosal startet in die Messesaison Mit dabei ist auch 2019 wieder der Austausch-Katalysator mit dem Blauen Engel


Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen Öffentliche Petition: Unterschriftensammlung ist gestartet!


Klimakrise stoppen - Verkehrswende jetzt! Bündnis fordert Einhaltung der Klimaziele im Verkehr


21.03.2019
Ulrich Brehme (ÖDP) kritisiert Bankenfusion "Die Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank ist unvertretbar!"


20.03.2019
15 Jahre Global Geoparks Network für eine nachhaltige Zukunft Eine stetig wachsende Familie mit UNESCO-Gütesiegel


19.03.2019
Illegale Fischrückwürfe in der EU: Kontrolle durch "Digitale Fischereibeobachter" rechtlich möglich

#biolandforfuture Bioland-Bauern fordern: Leinen los für aktiven Klimaschutz

NO PLANET B geht bei dm-drogerie markt an den Start! Eine Naturkosmetikmarke, die Unkräuter, Altplastik und Aussortiertes aus der Lebensmittelindustrie in den Mittelpunkt rückt


  neue Partner