Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Einrichten & Wohnen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Text und Konzept Margit Mederer-Lahntroch, D-50737 Köln
Rubrik:Einrichten & Wohnen    Datum: 24.02.2012
Topaktuelle Wohntrends in Massivholz auf der Wohnen & Interieur Wien: Anrei präsentiert neue Kollektionen
Mit Massivholzprogrammen für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Essplatz zeigt Anrei Highlights der natürlichen Einrichtung
Pabneukirchen, 24.02.2012

Neueste Wohnideen und Trends zeigt die Messe Wien vom 10. - 18. März 2012 mit der "Wohnen & Interieur". Wo Wohnträume erfüllt werden, darf der Österreichische Massivholzmöbel-Spezialist Anrei nicht fehlen. Mit seinen Massivholzprogrammen für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Essplatz präsentiert Anrei wieder Highlights der natürlichen Einrichtung. Modern, sachlich und mit hohem Wohlfühlfaktor ist die Handschrift des Traditionsunternehmens aus Pabneukirchen. Verwendet werden ausdrucksstarke Hölzer in gradliniger Gestaltung mit harmonisch abgerundeten Elementen. Verlängerbare Polsterbänke und Tische, schwenkbare Rückenlehnen und ergonomisch gestaltete Sitzflächen sorgen für hohen Komfort. Erstmals in Österreich zu sehen: das neue Programm AVIDO mit raffinierten Oberflächen und abgeschrägten Korpuselementen. Der Stand in Halle A, Nr. 217 ist eine Gemeinschaftsausstellung mit den Anrei-Handelspartnern Möbelhaus Karner aus Gänserndorf, Bau- und Möbeltischlerei Aigner, Guntramsdorf, Möbelzentrum Edelmann Johann aus Ybbs und Wohnhaus Grill & Ronacher aus Bad Aussee.

Die Firma ANREI-Reisinger GmbH zählt zu den führenden Möbelproduzenten Österreichs mit langer Tradition in der Verarbeitung hochwertiger Massivhölzer. ANREI hat bereits 1996 ein Öko-Audit durchführen lassen und legt größten Wert auf den Umweltschutz, sowohl in der Produktion als auch bei den verwendeten Materialien. Das Holz stammt zu 100% aus Wäldern, die mit dem PEFC-Siegel für nachhaltige Forstwirtschaft ausgezeichnet sind. Produziert wird ausschließlich im Werk in Oberösterreich.

Weitere Informationen und Bildmaterial:
Bettina Schmalzer, Werbung und Marketing
ANREI - Reisinger GmbH
A - 4363 Pabneukirchen 80
Tel.: ++43-7265 / 5505 - 26
Fax: ++43-7265 / 5505 - 46
e-mail: bettina.schmalzer@anrei.at
web: www.anrei.at

Bildmaterial in Druckqualität, weitere Pressemitteilungen und das aktuelle ANREI-Wohnbuch auch unter www.lifepr.de/pressefach/anrei-reisinger-gmbh/meldungen

Verwendung von Bildmaterial nur mit Bildunterschrift ANREI. Um Belegexemplar wird gebeten.




Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

22.09.2017
ÖDP gegen Fracking Dr. Claudius Moseler: "Nur erneuerbare Energien sind saubere Energien!"


21.09.2017
ÖDP kritisiert grüne Politik und "grünes" Programm Wer Ökologie, Demokratie und Familie stärken will, wählt ÖDP


MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) über vorläufige Inkraftsetzung von CETA Buchner: "Vorgehen der EU ist undemokratisch und schafft vollendete Tatsachen


20.09.2017
Tierwohl und Umweltschutz dürfen sich nicht ausschließen Universität Hohenheim präsentiert Forschungsarbeiten für Tierhaltung, die Tier und Umwelt genügt


ÖDP fordert Maßnahmen für menschenwürdige und bedarfsgerechte Pflege Union und SPD entdecken erst unter öffentlichem Druck die Pflege als Wahlkampfthema


19.09.2017
Unternehmenskultur als Zukunftsgestalter begreifen Offene Preisverleihung mit Abendveranstaltung am 14. November 2017 in Berlin


Let's go - Familien, Kids und Kitas Schule fürs Leben bekommt UN-Auszeichnung


11. Dienstwagen-Check unter deutschen Spitzenpolitikern Deutsche Umwelthilfe vergibt neunzehn "Grüne Karten"


Abgasskandal: ÖDP fordert klare Ansage an die Automobilindustrie Dr. Claudius Moseler: "Wachsweiche Antworten der Politik lösen die Probleme nicht"


  neue Partner