Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Geld & Investment alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

   1 - 10     von 863
  1. (Pressemeldung Unternehmen vom 20.04.2016) Geld & Investment:
    Jubiläums-Anleihe von Green City Energy vollständig platziert
    Die Jubiläums-Anleihe von Green City Energy ist vollständig platziert. Aktuell können Interessenten in die festverzinsliche Anleihe "Kraftwerkspark III" investieren.
    [Quelle: Green City Energy AG, D-80335 München]
    München, 20. April 2016 - Die Jubiläums-Anleihe von Green City Energy ist vollständig platziert. Schon vier Wochen vor Ende der Platzierungsfrist haben rund 750 Anleger das gesamte Emissionsvolumen von 10 Mio. Euro gezeichnet. Das Kapital der Jubiläums-Anleihe dient der Unternehmensfinanzierung und wird somit effektiv für die Umsetzung von Solar-, Wind- und Wasserkraftwerken genutzt. Zu dem ganzheitlichen Investitionskonzept von Green City Energy gehören auch weiterhin projektbasierte Geldanlagen. Aktuell können Interessenten in die festverzinsliche Anleihe "Kraftwerkspark III" investieren, die Erneuerbare-Energien-Anlagen aus drei Energiearten und drei europäischen Märkten bündelt und so das bewährte Kraftwerkspark-Konzept fortführt.  ... [weiterlesen]
  2. (Pressemeldung Verband/Verein vom 16.04.2016) Geld & Investment:
    Preis für eine Welt ohne Bargeld ist hoch
    Verbraucherzentrale gegen eine Begrenzung oder Abschaffung von Bargeld
    [Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden]
    Bargeld bleibt langfristig für Verbraucherinnen und Verbraucher sowie für den Markt unverzichtbar. Keine Bargeldbegrenzungen beim privaten Kauf oder Verkauf. Auch hinsichtlich der Zukunft von 500 Euro Scheinen und 1-und 2-Cent-Münzen müssen Verbraucherinteressen bedacht werden. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) weist Gedankenspiele um eine Abschaffung des Bargelds zurück. Zuletzt wurde am vergangenen Freitag der EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft Günther Oettinger damit zitiert, dass das Ende von Bargeld unvermeidlich sei. "Bargeld hat große Vorteile, auf die viele Verbraucher nicht verzichten wollen", sagt Klaus Müller, Vorstand des vzbv. Es gewährleiste Freiheit und Anonymität beim Einkauf. Nur Bargeld stelle auch sicher, dass man unabhängig von Dienstleistungen Dritter jederzeit zahlen könne.   ... [weiterlesen]
  3. (Pressemeldung Unternehmen vom 12.04.2016) Geld & Investment:
    Green Bonds: SEB und GIZ vereinbaren Zusammenarbeit
    Ein Ziel der Zusammenarbeit ist es, lokale öffentliche und private Emittenten zu identifizieren, die Benchmark-Emissionen durchführen, die für nachfolgende Emittenten wegweisend sind.
    [Quelle: SEB AG, D-60313 Frankfurt]
    Der nordeuropäische Finanzdienstleister SEB und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH haben eine Strategische Allianz im Rahmen des develoPPP.de-Programms vereinbart, um das Green Bond Konzept in den aufstrebenden Industrienationen Brasilien, Indien, China und Mexiko zu etablieren. Die Vereinbarung "Green Bond Market Development in G20 Emerging Economies" unterzeichneten beide Partner am 4. April in Frankfurt. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert das developPPP-Programm. Es unterstützt die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Entwicklungspolitik zu beiderseitigem Nutzen.  ... [weiterlesen]
  4. (Pressemeldung Verband/Verein vom 07.04.2016) Geld & Investment:
    Die Waffen meiner Bank
    Was macht die Bank eigentlich mit meinem Geld?
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Untersucht wurden deutsche Banken und ihre Finanzbeziehungen der letzten drei Jahre zu den fünf wichtigsten globalen und nationalen Rüstungsfirmen. Außerdem vergleicht die Broschüre die Bankenrichtlinien für den Rüstungssektor und analysiert Waffeninvestitionen der gängigsten Fonds deutscher Sparer/innen.  ... [weiterlesen]
  5. (Artikel freie Autoren vom 07.04.2016) Geld & Investment:
    Alternative Investments abseits der Börse für nachhaltigkeitsbewusste Anleger
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Nachhaltige Investments sind ein Trend, der sich unter Privatanlegern bereits seit einigen Jahren hält - und wächst. Immer mehr Anleger werfen dabei nicht nur einen genauen Blick auf die Rendite sondern auch darauf, in welche Geschäfte ein Unternehmen oder eine Branche eigentlich investiert. Immer geringer fällt dabei die Toleranz für Produkte aus, die sich weder an allgemein akzeptierte Normen wie beispielsweise Artenschutzabkommen, die Genfer Konvention oder Umweltschutzrechte noch an bestimmte Werte wie den Verzicht auf Biozide, Kernenergie, Rüstungsgüter oder Korruption halten. Im gleichen Maße steigt der Anspruch an Finanzprodukte, in nachhaltige, sozialverträgliche und umweltfreundliche Produkte bzw. Unternehmen und Branchen zu investieren.  ... [weiterlesen]
  6. (Pressemeldung Partei vom 05.04.2016) Geld & Investment:
    Panama-Papers:
    Schäuble muss die Mitwirkung deutscher Banken bei Geldwäsche beenden
    [Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin]
    Die Bundesregierung hat den deutschen Banken ihre Komplizenschaft mit der internationalen Geldwäsche- und Steuerhinterziehungsindustrie ermöglicht. Das muss ein Ende haben.  ... [weiterlesen]
  7. (Artikel freie Autoren vom 16.03.2016) Geld & Investment:
    CFD-Trading: Enormes Risiko und hohe Gewinnspannen
    Für Anleger, die das Risiko lieben und auch dazu bereit sind, ist der CFD-Handel sehr interessant, weil sie mit CFDs in reine Basiswerte investieren können, die ein üblicher Investor nicht handeln kann.
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Grundsätzlich sind CFDs hochspekulative Finanzderivate, die nur für Anleger geeignet sind, die neben den Chancen auch die besonderen Risiken dieser Anlageklasse kennen. Schon in den 90er- Jahren kamen CDFs unter institutionellen Händlern zum Einsatz. Doch seit Einführung der britischen Stempelsteuer wurden CFDs auch unter spekulativen Anlegern immer beliebter, da sie diese Steuern effektiv umgehen konnten.  ... [weiterlesen]
  8. (Artikel freie Autoren vom 15.03.2016) Geld & Investment:
    Außergewöhnlicher Streik der EthikBank Eisenberg
    Schluss mit der EU-Förderung der Konzern- und Großbanken!
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Am 16. März 2016 gibt es ein außergewöhnliches Ereignis. Der Vorstand der EthikBank beteiligt sich ebenso wie sämtlichen Kolleginnen und Kollegen des Finanzinstituts aus Eisenberg an einem eintägigen Streik. Die Schalter der Bank bleiben geschlossen, die Telefone des Vorstands sind nicht erreichbar. Die EthikBanklerInnen ziehen geschlossen nach Berlin vor das Gebäude des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie, Kundin der EthikBank begrüßt und unterstützt diesen Streik.   ... [weiterlesen]
  9. (Pressemeldung Verband/Verein vom 15.03.2016) Geld & Investment:
    Wie fair ist meine Bank?
    Auch die Klimapolitik muss für Geldinstitute eine größere Rolle spielen.
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Erstes frei zugängliches Verbraucherportal zur Bewertung der sozialen und ökologischen Verantwortung deutscher Banken sieht GLS Bank und Triodos Bank ganz vorn  ... [weiterlesen]
  10. (Pressemeldung Unternehmen vom 26.02.2016) Geld & Investment:
    Emissionsstart der festverzinslichen Anleihe »Kraftwerkspark III« von Green City Energy - Fortführung eines bewährten Konzeptes
    Green City Energy - Projektierer, grünes Emissionshaus und Tochter einer Umweltorganisation - emittiert die ökologische Geldanlage Kraftwerkpark III in bewährter Tradition
    [Quelle: Green City Energy AG, D-80335 München]
    München, 26.02.2016. Das öffentliche Angebot mit einem Volumen von 50 Millionen Euro für die Namensschuldverschreibungen Kraftwerkspark II ist seit Ende letzten Jahres beendet. Nun schreibt Green City Energy die Geschichte fort und begibt den Kraftwerkspark III. Das Konzept der festverzinslichen Anleihe lehnt sich an das seiner erfolgreichen Vorgänger an. Der Kraftwerkspark III gewinnt Stabilität aus der Bündelung von Wind-, Wasser- und Solarkraftwerken in drei ausgewählten europäischen Ländern. Anleger erwartet eine jährliche Verzinsung von 4,0 bzw. 5,0 Prozent, je nachdem ob sie sich für eine 10 oder 20-jährige Laufzeit entscheiden. Die Mindestbeteiligung beträgt 5.000 Euro, ein Agio wird nicht erhoben. Die Analysten des Branchendienstes ECOreporter bewerten die Anleihe positiv und vergeben erneut das Nachhaltigkeitssiegel. Am 25. Februar besuchten 270 Interessenten die offizielle Auftaktveranstaltung zum Kraftwerkspark III im Festsaal des Kolpinghauses in München mit einem Gastvortrag von Prof. Dr. Reinhard Loske zum Thema "Die Energiewende im Lichte der Pariser Klimabeschlüsse".  ... [weiterlesen]
   1 - 10     von 863
Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

29.04.2016
Bohnen, Erbsen & Co. - vielseitig und gesund VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über Hülsenfrüchte


28.04.2016
Schöner Wohnen im Bonsai-Wald Der Rothirsch als Lebensraumgestalter: Die Deutsche Wildtier Stiftung erklärt das Naturphänomen

27.04.2016
MdEP Buchner (ÖDP) entsetzt über Deal mit Atomkonzernen Buchner: "Regierung schaufelt Konzernen viele Milliarden zu"


"Erlebnis Umwelt" 2016 Tourstart im Naturpark Hoher Vogelsberg


26.04.2016
"Atomkraft muss Geschichte werden" 30. Jahrestag der atomaren Katastrophe in Tschernobyl am 26. April


Hackerangriff auf Atomkraftwerk Gundremmingen aufklären! DIE LINKE. Bayern fordert die sofortige Schließung beider Blöcke von Gundremmingen."

Stiftung Warentest belegt arglistige Täuschung bei Waschmaschinen Brackemann: Bei Tests habe man herausgefunden, dass Hersteller die Temperatur drosseln, damit die Geräte fürs Aufheizen weniger Strom verbrauchen.

Tag gegen Lärm: Bundesregierung bleibt wirksamen Lärmschutz schuldig

Plastiktüten: Selbstverpflichtung muss Ziele setzen

  neue Partner