Wissen Sie, was Sie atmen? Luftsauerstoff. Ab 50+ macht ihn Airnergy für Sie voll nutzbar.

Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Haus & Garten alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

   1 - 10     von 1404
  1. (Pressemeldung Verband/Verein vom 27.05.2015) Haus & Garten:
    Getränkekartonhersteller werfen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) eine unverschämte Verdrehung von Tatsachen vor
    Gegendarstellung
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    20. Mai 2015 - Zur Pressemitteilung der DUH vom 20.05.2015 "Deutsche Umwelthilfe beendet Recyclinglüge von Getränkekartonherstellern" stellt der Geschäftsführer des Fachverbandes Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e.V. (FKN), Michael Brandl , folgendes fest:   ... [weiterlesen]
  2. (Pressemeldung Verband/Verein vom 19.05.2015) Haus & Garten:
    Countdown für den DGNB Preis "Nachhaltiges Bauen"
    Wer architektonisch wertvoll baut und baukulturelle Aspekte mit in den Fokus rückt, für den gibt es im deutschsprachigen Raum einige Auszeichnungen.
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Wer sein Gebäude zusätzlich in den Kontext von Nachhaltigkeit und Innovation setzt, auf den wartet der DGNB Preis "Nachhaltiges Bauen". Noch bis zum 19. Juni 2015 können Bauherren, Architekten und Gebäudenutzer mit ihren Vorzeigeprojekten teilnehmen.   ... [weiterlesen]
  3. (Pressemeldung Unternehmen vom 11.05.2015) Haus & Garten:
    Glyphosat: Baumärkte sollten dem Rewe-Beispiel folgen
    Anders als die Bundesregierung hat das Unternehmen die Krebswarnung der WHO ernst genommen und zum Wohle seiner Kunden reagiert.
    [Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin]
    Zur Ankündigung von Rewe, in den Toom-Baumärkten kein Glyphosat mehr zu verkaufen, erklären Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender, und Harald Ebner MdB: Wir begrüßen es, dass Rewe Glyphosat aus seinen toom-Baumärkten verbannt. Anders als die Bundesregierung hat das Unternehmen die Krebswarnung der WHO ernst genommen und zum Wohle seiner Kunden reagiert. Glyphosat gehört jedoch grundsätzlich aus dem Verkehr gezogen. Wir hoffen und erwarten, dass auch die anderen Baumärkte und Gartencenter dem Beispiel von Rewe/toom folgen werden. Die Bundesregierung weigert sich bisher, die Menschen vor der Krebsgefahr durch Glyphosat zu schützen. Die Baumärkte in Deutschland sollten von sich aus dafür sorgen, die Bevölkerung vor Glyphosat zu schützen.  ... [weiterlesen]
  4. (Pressemeldung Unternehmen vom 08.05.2015) Haus & Garten:
    Ende der Heizperiode gibt Startschuss für Heizungsmodernisierung
    Verbesserte Förderung im Marktanreizprogramm: Günstige Rahmenbedingungen für Umstieg auf Erneuerbare Wärme jetzt nutzen
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Mit dem Ende der Heizperiode und steigenden Außentemperaturen hat nun der Zeitraum begonnen, in dem es für Heizungsbesitzer besonders einfach ist, ihre Heizungsanlage zu modernisieren. Und es gibt viel zu tun: Drei Viertel aller Heizungsanlagen im Gebäudebestand sind nicht auf dem Stand der Technik. Ein gutes Drittel der Heizungen ist älter als zwanzig Jahre. "Es ist höchste Zeit, im großen Stil mit der Wärmewende zu beginnen und alte Kessel gegen moderne und effiziente Anlagen auf Basis Erneuerbarer Energien auszutauschen", meint Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien. "Die finanzielle Ausgangssituation ist aktuell aufgrund niedriger Zinsen und verbesserter Förderbedingungen im Rahmen des Marktanreizprogrammes so günstig wie noch nie."  ... [weiterlesen]
  5. (Pressemeldung Partei vom 08.05.2015) Haus & Garten:
    Gegen vorzeitigen Verschleiß - geplante Obsoleszenz stoppen
    Beschluss der Verbraucherschutzministerkonferenz der Länder zu "Maßnahmen gegen Obsoleszenz zur Verbesserung der Produktqualität"
    [Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin]
    Zum Beschluss der Verbraucherschutzministerkonferenz der Länder zu "Maßnahmen gegen Obsoleszenz zur Verbesserung der Produktqualität" erklären Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik, und Peter Meiwald, Sprecher für Umweltpolitik: Gut, dass wenigstens die Verbraucherschutzministerinnen und Verbraucherschutzminister der Länder das Thema Produktverschleiß endlich aufgreifen. Wenn Geräte zu schnell kaputt gehen, führt das zu unnötiger Ressourcenverschwendung, fördert eine unerwünschte Wegwerfkultur und verursacht viel Ärger bei Verbraucherinnen und Verbrauchern.  ... [weiterlesen]
  6. (Pressemeldung Behörde vom 08.05.2015) Haus & Garten:
    Ersten "Blauen Engel" für umweltschonendes Spülmittel vergeben
    Strenge Auflagen für die eingesetzten Rohstoffe sichert Verträglichkeit für Umwelt und Gesundheit
    [Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-14193 Berlin]
    480.000 Tonnen Reinigungs- und Pflegemittel werden jedes Jahr in Deutschland verkauft, mehr als die Hälfte davon sind Geschirrspülmittel. Doch welches Spülmittel belastet die Umwelt möglichst wenig? Eine Orientierung bietet ab sofort das Umweltzeichen der "Blaue Engel". Pünktlich zum Aktionstag "Nachhaltiges (Ab)Waschen" am kommenden Sonntag, den 10. Mai 2015, gibt es ein erstes Produkt mit dem bekanntesten deutschen Umweltzeichen: Die dm-drogerie markt GmbH & Co. KG bietet seit kurzem ein Handgeschirrspülmittel seiner Eigenmarke "Denkmit" an, das die strengen Anforderungen des "Blauen Engels" erfüllt.  ... [weiterlesen]
  7. (Pressemeldung Unternehmen vom 14.04.2015) Haus & Garten:
    Hausrenovierung für ein nachhaltiges Wohnen
    Wer sich für eine umweltfreundliche Sanierung seines eigenen Hauses entscheidet, spart in Zukunft bares Geld.
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Es ist ein gutes Gefühl, alles richtig zu machen: Wenig oder kein Fleisch essen, das Auto so wenig wie möglich benutzen, Flugreisen meiden, Kleidung aus kontrollierter Herkunft kaufen. So bleibt der ökologische Fußabdruck klein und das Gewissen rein. Nur der größte Verursacher von CO2-Ausstoß, das eigene Haus, wird dabei oft vergessen.  ... [weiterlesen]
  8. (Pressemeldung Unternehmen vom 07.04.2015) Haus & Garten:
    Für ein nachhaltiges Leben: memolife
    Neuer Onlineshop und Katalog der memo AG für Privatkunden
    [Quelle: memo AG, D-97259 Greußenheim]
    Greußenheim, 07.04.2015 - Die memo AG, der Pionier unter den Versandhändlern mit nachhaltigem Sortiment, präsentiert mit memolife einen komplett neuen Auftritt und ein neues Konzept für Privatkunden. Unter www.memolife.de finden private Endverbraucher ab sofort ein umfangreiches Sortiment, das ihnen viele Ideen, Aktionen und Angebote für ein nachhaltiges und bewusstes Leben liefert. Zur Auswahl stehen insgesamt neun Rubriken mit nachhaltigen Produkten für den Alltag, für zu Hause und für die Freizeit. memolife unterscheidet sich visuell bewusst vom bisher eher nüchternen Auftritt durch ein neues Logo, neue Farben, eine moderne Gestaltung und durch eine sympathische Ansprache. Ergänzt wird der neue Shop durch einen grundlegend überarbeiteten Katalog, der auf 250 Seiten die ganze Welt von memolife präsentiert.   ... [weiterlesen]
  9. (Pressemeldung Unternehmen vom 19.03.2015) Haus & Garten:
    Mit Waschmaschine und Kühlschrank nach Berlin
    1.797.070 reparierte Haushalts-Großgeräte 2014
    [Quelle: MeinMacher-Team, D-72766 Reutlingen]
    1.078,242 km. So weit ist es (Luftlinie) nicht nur von Stuttgart nach Berlin und wieder zurück, so lang ist auch die Strecke, die sich ergeben würde, wenn man die in einem Jahr reparierten Waschmaschinen, Trockner, Herde, Spülmaschinen, Kühl- und Gefrierschränke aneinander reihen würde. Mindestens. Auf diese beachtliche Zahl kam eine Umfrage von www.meinmacher.de im Juli und August 2014.  ... [weiterlesen]
  10. (Pressemeldung Behörde vom 18.03.2015) Haus & Garten:
    Vierte Abwasser-Reinigungsstufe auch über Abwasserabgabe finanzierbar?
    Studie: Denkbar als Baustein einer Strategie für weniger Mikroverunreinigungen in Gewässern.
    [Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-14193 Berlin]
    Die Abwasserabgabe könnte einen sinnvollen Beitrag zur Finanzierung des Ausbaus großer Kläranlagen mit einer so genannten vierten Reinigungsstufe leisten. Mit diesen Anlagen lassen sich Mikroverunreinigungen in Gewässern - etwa Arzneimittel - reduzieren, ergab eine neue Studie.  ... [weiterlesen]
   1 - 10     von 1404
Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

28.05.2015
MdEP Buchner (ÖDP): Nach Abstimmung im INTA-Ausschuss geht Kampf gegen TTIP weiter Buchner: Leider keine Mehrheit gegen Schiedsgerichte


Weltnichtrauchertag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 31. Mai 2015 ÖDP fordert ein umfassendes Tabakwerbeverbot zum Schutz von Kindern und Jugendlichen und die Einführung von Einheitsschachteln für Zigaretten


"Lust auf Natur!" Naturpark-Wandertag 2015


FlowBirthing-Start in Österreich - Präsentation am 2. Juni in Wien Neues Projekt steht für den Aufbruch in eine neue Geburtskultur


Nachhaltigkeit und Gemeinschaft im Urlaub Lupereisen schreibt besonderes Begegnungsreise-Projekt in Südspanien aus


27.05.2015
75 Prozent des weltweiten Saatguts in der Hand von zehn Konzernen Die Dominanz von Agrar- und Ernährungskonzernen wächst stetig und wird durch die Regierungen der G7 massiv unterstützt.


Zum 10-jährigen Geburtstag - Emissionsstart der Jubiläums-Anleihe der Green City Energy AG Pünktlich zum 10-jährigen Bestehen emittiert Green City Energy die Jubiläums-Anleihe. Die Ökologische Geldanlage mit 10 Mio. Euro Emissionsvolumen ist als Inhaber-Schuldverschreibung konzipiert.


ÖDP: Raubbau an Mensch und Natur beenden Wachstum und Wohlstand fair gestalten!


Getränkekartonhersteller werfen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) eine unverschämte Verdrehung von Tatsachen vor Gegendarstellung

  neue Partner
 
Polarstern GmbH
Anna Zipse
Drees & Sommer AG
Nadja Lemke