Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Energie & Technik alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

   1 - 10     von 4492
  1. (Artikel freie Autoren vom 21.09.2016) Energie & Technik:
    Fairphone: Ein Smartphone für sozial Verantwortungsbewusste
    Die Verantwortlichen haben damit eine wichtige Debatte angestoßen.
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    2013 präsentierte eine Gruppe aus Amsterdam das erste Fairphone, Ende 2015 folgte die zweite Version: Die Marktanteile des fair produzierten Smartphones sind zwar gering, doch die Verantwortlichen der gleichnamigen Firma haben damit eine wichtige Debatte angestoßen. Sie weisen mit ihrem Gegenmodell konsequent darauf hin, welche vielfältigen gesellschaftlichen Schäden die übliche Smartphone-Produktion anrichtet.   ... [weiterlesen]
  2. (Pressemeldung Verband/Verein vom 19.09.2016) Energie & Technik:
    Umweltverbände fordern Beibehaltung der Brennelementesteuer
    Offener Brief an Finanzminister Schäuble, Energieminister Gabriel und Umweltministerin Hendricks.
    [Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden]
    Eine Ende des Jahres drohende Steuerbefreiung für Atomkraftwerke in Milliardenhöhe ruft Protest von UmweltschützerInnen und AtomkraftgegnerInnen hervor. Die Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und das Umweltinstitut München und fordern in einem gemeinsamen offenen Brief an Finanz-, Wirtschafts- und Umweltministerium sowie die Fraktionsspitzen von CDU/CSU und SPD, den Brennstoff von Atomkraftwerken weiter zu besteuern. Bisher plant die Regierung, die so genannte Brennelementesteuer Ende des Jahres ersatzlos zu streichen.   ... [weiterlesen]
  3. (Artikel freie Autoren vom 18.09.2016) Energie & Technik:
    Der atomare Brexit wird kommen
    Atomenergie als Auslaufmodell
    [Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden]
    An der Atomenergie als Auslaufmodell wird auch der Beschluss der englischen Regierung, das umstrittene AKW Hinkley Point zu bauen, nichts ändern.  ... [weiterlesen]
  4. (Pressemeldung Unternehmen vom 16.09.2016) Energie & Technik:
    O'zapft is: Maß und Meilen mit Biomasse
    Zum Auftakt der Volksfeste: Nachhaltiger Konsum für Teller, Tank und Theke ist möglich
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Getreu dem Motto "Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen", gehören Deftiges und Alkohol quasi zur deutschen Festkultur. "Die überschüssigen Prozente könnten viel besser in die Energiewende fließen, zum Beispiel in Biokraftstoffe", erklärt der Geschäfts-führer der Agentur für Erneuerbare Energien, Philipp Vohrer.  ... [weiterlesen]
  5. (Artikel freie Autoren vom 04.09.2016) Energie & Technik:
    Geht bei RWE die Sonne auf?
    Weltweit konnte - trotz Jürgen Großmann - der Solarstrom seit dem Jahr 2.000 verhundertfacht werden.
    [Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden]
    Der frühere RWE-Chef Jürgen R. Großmann kämpfte gegen den Atomausstieg und gegen die solare Energiewende. Im sonnenarmen Deutschland sei die Förderung von Solarstrom etwa so sinnvoll wie "Ananas züchten in Alaska", meinte der Zwei-Meter-Mann Großmann. Doch inzwischen haben wir in Deutschland bald zwei Millionen Solaranlagen und sogar in Alaska habe ich vor wenigen Tagen viele kleine Solarstromanlagen gesehen.   ... [weiterlesen]
  6. (Pressemeldung Verband/Verein vom 31.08.2016) Energie & Technik:
    Regierung macht Energiegenossenschaften den Garaus
    "Bisher waren wir auf Deutschland fokussiert. Jetzt müssen wir aber mit unseren Energiewende-Projekten ins europäische Ausland".
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Gerade hat die OEKOGENO eG, eine der bundesweit führenden Bürgergenossenschaften, im Schwarzwald eines der modernsten Windkrafträder eingeweiht, da wird allen Besuchern und geladenen Festgästen klar, dass ihrer genossenschaftlichen Idee der Bürgerbeteiligung zukünftig ein eisiger Wind entgegenweht. "Geld in unsere projektbezogenen Sachanlagen anzulegen, hat sich immer gelohnt. Seit über 25 Jahren bieten wir unseren Mitgliedern grundsolide Beteiligungsmöglichkeiten. Bisher waren wir auf Deutschland fokussiert. Jetzt müssen wir aber mit unseren Energiewende-Projekten ins europäische Ausland", so Rainer Schüle, Vorstand der Genossenschaft. "Die Energiewende wird in Deutschland gerade seitens der Regierung an die Wand gefahren".  ... [weiterlesen]
  7. (Artikel freie Autoren vom 30.08.2016) Energie & Technik:
    Ein undemokratischer Deal
    Pressemitteilung von Eva Bulling-Schröter
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    "Minister Gabriel inszeniert sich als Retter der Energiewende vor der EU-Kommission, aber das Gegenteil ist der Fall: Er gefährdet sie. Die EU-Kommission lässt die deutschen Industrieprivilegien beim Eigenverbrauch offenbar nur durchgehen, falls Deutschland die künftige Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) auf Ausschreibungen umstellt. Ausschreibungen für künftige KWK-Anlagen auszuhandeln, ist riskant und kein gutes Ergebnis der Verhandlungen des Bundeswirtschaftsministers mit der EU-Kommission", erklärt Eva Bulling-Schröter, energie- und klimapolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zum heute vorgestellten Energiepaket des Bundeswirtschaftsministeriums. Bulling-Schröter weiter:   ... [weiterlesen]
  8. (Pressemeldung Partei vom 30.08.2016) Energie & Technik:
    Regierung fährt Kraft-Wärme-Kopplung vor die Wand
    Mit ihrer Verzögerungstaktik hat die Bundesregierung eine ganze Effizienz-Branche an den Rand des Abgrunds geführt.
    [Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin]
    Zu den heute bekannt gegebenen Verhandlungsergebnissen mit der EU und den Änderungen in der KWK-Förderung erklärt Dr. Julia Verlinden, Sprecherin für Energiepolitik: Die Bundesregierung fährt die effiziente Kraft-Wärme-Kopplung nun endgültig vor die Wand. Erst hat sie die überfällige Novellierung des KWK-Gesetzes über ein Jahr lang verschleppt, dann konnte das neue Gesetz wegen Vorbehalten aus Brüssel nicht angewendet werden. Nach der Einigung mit der EU-Kommission droht nun eine Verzögerung von Kraftwerksprojekten um mindestens ein weiteres Jahr. Denn die Regierung will die Modalitäten für die geplanten Ausschreibungen erst 2017 vorlegen.   ... [weiterlesen]
  9. (Pressemeldung Unternehmen vom 29.08.2016) Energie & Technik:
    "Intelligent vernetzen, speichern und verbrauchen"
    10. Jubiläum des StorageDays mit Schwerpunkten SmartHome, Energiespeicher, Elektromobilität und Branchenvernetzung
    [Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München]
    Die Speicherung von Strom ist das Bindeglied zwischen dessen ökologischer Erzeugung und seiner effizienten Verwendung. Immer mehr entscheidend dabei sind jedoch intelligente Gesamtkonzepte und die Vernetzung aller Energieverbraucher eines Haushalts. Dies schließt perspektivisch auch Elektrofahrzeuge ein. Auf dem mittlerweile 10. StorageDay der SolarAllianz werden sich die teilnehmenden Referenten am 21. September 2016 diesen und weiteren Themen in verschiedenen, kurzweiligen Vorträgen nähern sowie die neuen Möglichkeiten, Chancen und Herausforderungen anschließend im Netzwerk diskutieren. Dabei knüpfen sich neue Kontakte fast von selbst und es entstehen frische Impulse sowie spannende Projekte. Gastgeber der 10. Jubiläumsausgabe des StorageDays ist die Firma Schletter am Firmenstandort in Kirchdorf / Haag in Oberbayern.   ... [weiterlesen]
  10. (Pressemeldung Unternehmen vom 29.08.2016) Energie & Technik:
    Ausschreibung: Enspire Award mit 5.000 Euro dotiert
    Mit dem Preis unterstützt Enspire die Energiewende über die europäischen Grenzen hinaus.
    [Quelle: Stadtwerke Konstanz GmbH, D-78467 Konstanz]
    Ein Preis für Energieprojekte in Entwicklungs- oder Schwellenländern: 2016 wird zum dritten Mal der Enspire Award vergeben. Der Gewinner erhält Fördermittel in Höhe von 5.000 Euro. Enspire, die bundesweite Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz, ist mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert. Im Rahmen der Zertifizierung wird ein ausgewähltes Energie-Projekt aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit gefördert, das sich mit der Erzeugung erneuerbarer Energien in einem Entwicklungs- oder Schwellenland außerhalb der EU beschäftigt. Dadurch unterstützt Enspire die Energiewende über die europäischen Grenzen hinaus.   ... [weiterlesen]
   1 - 10     von 4492
Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.09.2016
Leben ohne Angst Andreas Winters neuer Ratgeber analysiert, was hinter Ängsten steckt und wie man sie loswird


Bürgeraktie der Green City Energy AG in der Platzierung Bürgeraktie der Green City Energy AG in der Platzierung, über 90 % der Aktien bereits reserviert. Ausgabepreis 32 Euro pro Aktie.


21.09.2016
Festverzinsliche Kapitalanlagen der Green City Energy Gruppe erfüllen Zahlungen an Anleger zu 100 Prozent Festverzinsliche Kapitalanlagen der Green City Energy Gruppe erfüllen Zahlungen an Anleger zu 100 Prozent

Fairphone: Ein Smartphone für sozial Verantwortungsbewusste Die Verantwortlichen haben damit eine wichtige Debatte angestoßen.

20.09.2016
SPD-Konvent brüskiert den Protest Hunderttausender Freihandels-Kritiker Grundsätzliches Votum pro Ceta gefährdet Schutz von Umwelt und Verbrauchern.

MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) kritisiert SPD-Zustimmung zu CETA Buchner: "Gabriel betreibt Augenwischerei"


Tag des Ökolandbaus am 23.9. LVÖ Bayern lädt ein zum 1. Bio-Bauerntag auf das Zentral-Landwirtschaftsfest auf der Münchner Theresienwiese

Einladung zum 18. Frankfurter Tageslehrgang "EU-Bio-Recht" Der eintägige Lehrgang führt am 24. November 2016 in die neuesten Entwicklungen des Rechts der Bioprodukte ein.


Klimaherbst-Talk: Wie man als Unternehmen nachhaltig wirtschaften kann Fünf Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie berichten aus der Praxis - Unter anderem Sparda-Bank München und VAUDE auf dem Podium - Eintritt frei


  neue Partner