Wissen Sie, was Sie atmen? Luftsauerstoff. Ab 50+ macht ihn Airnergy für Sie voll nutzbar.

Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Energie & Technik alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

   1 - 10     von 4103
  1. (Pressemeldung Unternehmen vom 16.09.2014) Energie & Technik:
    Kostenfreier Leitfaden veröffentlicht: Geld anlegen in laufenden Solaranlagen
    Das Berliner Unternehmen Milk the Sun hat einen kostenfreien Leitfaden für private Anleger veröffentlicht, die direkt in eine laufende Solaranlage investieren möchten.
    [Quelle: sunbeam - Neue Medien und Public Relations für Technik und Umwelt www.sunbeam-berlin.de, D-10115 Berlin]
    Berlin, 16.09.2014 - Das Berliner Unternehmen Milk the Sun hat einen kostenfreien Leitfaden für private Anleger veröffentlicht, die direkt in eine laufende Solaranlage investieren möchten. Die zwölfseitige Publikation "Direktinvestments in laufende Solaranlagen - Erfolgreich und sicher investieren in Deutschland" kann unter www.investieren.solar als PDF abgerufen werden. Sie fasst erstmals die wesentlichen wirtschaftlichen, steuerlichen und technischen Fakten rund um Solarenergie-Direktinvestments zusammen. Privatanleger, die sich bisher nicht mit dem Thema beschäftigt haben, erhalten so erste wichtige Hilfestellungen. Bisher waren es vor allem professionelle Anleger, die direkt in bestehende Solaranlagen investiert haben. Internetplattformen machen diese Geldanlageform nun auch Privatinvestoren zugänglich. Milk the Sun betreibt den weltweit größten offenen Online-Marktplatz für Photovoltaikanlagen.  ... [weiterlesen]
  2. (Pressemeldung Unternehmen vom 10.09.2014) Energie & Technik:
    Regierungsdelegation aus Bangladesch besucht Produktionsstätte von Innotech Solar
    Photovoltaik soll Versorgungssicherheit im Land verbessern
    [Quelle: sunbeam - Neue Medien und Public Relations für Technik und Umwelt www.sunbeam-berlin.de, D-10115 Berlin]
    München, 10.09.2014 - Eine vierköpfige Delegation der BEPZA (Bangladesh Export Processing Zone Authority) hat im August die Produktionsstätte für Solarmodule des deutsch-skandinavischen Herstellers Innotech Solar (ITS) im schwedischen Glava besichtigt. Hintergrund des Besuches sind Vorab-Inspektionen vor der Lieferung von Photovoltaikanlagen in Industriegebiete und Sonderwirtschaftszonen in Bangladesch. Solarenergie soll dazu beitragen, das Risiko von Stromausfällen zu verringern und so die Versorgungssicherheit im Land erhöhen. Navana Renewable Energy Ltd, eine Tochtergesellschaft der Navana Group, die zu den größten Unternehmen in Bangladesch gehört, hat in einer Ausschreibung zwei Projekte mit Solarmodulen von Innotech Solar gewonnen.   ... [weiterlesen]
  3. (Pressemeldung Unternehmen vom 10.09.2014) Energie & Technik:
    aleo solar präsentiert neues Hochleistungsmodul
    Prenzlauer Werk produziert wieder
    [Quelle: sunbeam - Neue Medien und Public Relations für Technik und Umwelt www.sunbeam-berlin.de, D-10115 Berlin]
    Prenzlau/Berlin, 10.9.2014 - aleo solar präsentiert ein neues Hochleistungsmodul, das einen rund zehn Prozent höheren Ertrag erzielt als konventionelle PV-Module. Seit der Übernahme der Produktion durch das taiwanesische Solarunternehmen Sunrise Global Energy im Frühjahr diesen Jahres produziert das aleo Werk in Prenzlau unter deutsch-taiwanesischer Geschäftsführung wieder und stellt nun sein monokristallines 300 Watt-Hochleistungsmodul vor.   ... [weiterlesen]
  4. (Pressemeldung Unternehmen vom 09.09.2014) Energie & Technik:
    15. Forum Solarpraxis: Technische Innovationen eröffnen neue Chancen für die Photovoltaikbranche
    Anmeldung zu führender deutscher Solarkonferenz gestartet
    [Quelle: sunbeam - Neue Medien und Public Relations für Technik und Umwelt www.sunbeam-berlin.de, D-10115 Berlin]
    Berlin, 09.09.2014. Die im Sommer verabschiedete EEG-Novelle hat zu einer großen Verunsicherung in der Solarindustrie geführt. Doch aktuelle technische Entwicklungen eröffnen neue Chancen für die angeschlagene Branche. Das 15. Forum Solarpraxis, eine der führenden deutschen Solarkonferenzen, bietet Orientierung für Energie- und Solarexperten. Die Veranstaltung findet am 27. und 28. November 2014 im Hilton Hotel Berlin statt. Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Im vergangenen Jahr nahmen rund 600 Branchenvertreter an der Konferenz teil.   ... [weiterlesen]
  5. (Artikel freie Autoren vom 08.09.2014) Energie & Technik:
    Solarstrom: Die Lachnummer mit der Sonnenfinsternis
    Das Politmagazin "SPIEGEL" hat in seiner aktuellsten Ausgabe die Auswirkungen der anstehenden Sonnenfinsternis auf Solarstrom-Anlagen behandelt.
    [Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden]
    Während der Dauer der Teilfinsternis würden Solarstrom-Anlagen erheblich weniger Energie produzieren können, was es für zentrale Stromnetz quasi unmöglich mache, diese Misslage ausbalancieren zu können. Aus diesem Grund sei es für große Solaranlagen sicherer, am Tag der Sonnenfinsternis gar nicht erst ans Netz zu gehen. Diese Thematik ist an Schwachsinn kaum noch zu überbieten.  ... [weiterlesen]
  6. (Artikel freie Autoren vom 04.09.2014) Energie & Technik:
    Deutsche E-Autos ohne deutsche Batterien
    Der Verlust von Wissen
    [Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden]
    Das erste Elektroauto in Deutschland fuhr Werner von Siemens im Jahr 1896. Anfang des 20. Jahrhunderts fuhren in New York mehr Elektroautos als Benziner. Lautlos glitten sie durch die Straßen der Weltstadt. Zur Olympiade 1972 begleitete in München ein Elektroauto von BMW die Athleten des Marathonlaufs durch die Münchner Innenstadt.  ... [weiterlesen]
  7. (Pressemeldung Unternehmen vom 03.09.2014) Energie & Technik:
    ENERTRAG, GESY und Trianel gehen Kooperation ein
    Systemstabilität durch Regelenergie aus Windkraft
    [Quelle: sunbeam - Neue Medien und Public Relations für Technik und Umwelt www.sunbeam-berlin.de, D-10115 Berlin]
    Berlin/Dauerthal/Aachen, 03.09.2014. Übertragungsnetzbetreiber sichern jederzeit die Stabilität des elektrischen Netzes. Dafür nutzen sie positive und negative Regelenergie, die Kraftwerksbetreiber über Ausschreibungen anbieten. Bislang wird dieser Markt vorwiegend durch konventionelle Großkraftwerke bedient, die einen bestimmten Teil ihrer Leistung als Reserven für die Aufrechterhaltung der Stromnetzstabilität bereitstellen. Das Windenergieunternehmen ENERTRAG entwickelt jetzt gemeinsam mit dem Direktvermarkter GESY Green Energy Systems (GESY) und der Stadtwerke-Kooperation Trianel ein neues Verfahren, um mit der Windenergie am Sekundär- und Minutenreservemarkt teilzunehmen.   ... [weiterlesen]
  8. (Artikel freie Autoren vom 01.09.2014) Energie & Technik:
    Neue Anforderungen an alte Öfen
    Alte Holzöfen und -heizkessel verursachen einen erheblichen Ausstoß an Feinstaub und zahlreichen anderen gesundheitsgefährdenden Schadstoffen.
    [Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden]
    Deshalb gelten ab 1. Januar 2015 neue Grenzwerte für die Staub- und Kohlenmonoxidemissionen von alten Holzheizkesseln und -öfen. Zu diesem Zeitpunkt laufen Übergangsregelungen der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (kurz: 1. BImSchV) aus. Kessel und Öfen, die die neuen Anforderungen nicht erfüllen, sollten noch vor der Heizperiode gegen neue Geräte ausgetauscht oder mit Staubfiltern nachgerüstet werden.  ... [weiterlesen]
  9. (Artikel freie Autoren vom 31.08.2014) Energie & Technik:
    Neue Anforderungen an alte Öfen
    Unsere Luft wird mit Feinstaub aus veralteten Kaminen und Öfen stark verunreinigt
    [Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-14193 Berlin]
    Alte Holzöfen und -heizkessel verursachen einen erheblichen Ausstoß an Feinstaub und zahlreichen anderen gesundheitsgefährdenden Schadstoffen. Deshalb gelten ab 1. Januar 2015 neue Grenzwerte für die Staub- und Kohlenmonoxidemissionen von alten Holzheizkesseln und -öfen. Zu diesem Zeitpunkt laufen Übergangsregelungen der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (kurz: 1. BImSchV) aus. Kessel und Öfen, die die neuen Anforderungen nicht erfüllen, sollten noch vor der Heizperiode gegen neue Geräte ausgetauscht oder mit Staubfiltern nachgerüstet werden. Die Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA), Maria Krautzberger: "Die neue Regelung trägt dazu bei, dass die gesundheitsgefährdende Feinstaubbelastung abnimmt. Die hierfür geltenden Luftgrenzwerte werden immer noch nicht überall eingehalten, die darüber hinaus gehenden Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nahezu überall überschritten."  ... [weiterlesen]
  10. (Artikel freie Autoren vom 30.08.2014) Energie & Technik:
    Droht ein zweites Tschernobyl?
    Die lauernde Gefahr in der Ukraine
    [Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden]
    Das größte Kernkraftwerk Europas ist das AKW Saporoshje mit sechs Reaktoren. Es liegt in der Südukraine - etwa 200 Kilometer von der derzeitigen Kampfzone in der Ostukraine entfernt. Der Sicherheitschef des Atomkraftwerks Oleg Makarenko gegenüber dem WDR: "Sabotageakte halten sich nicht an Himmelsrichtungen."  ... [weiterlesen]
   1 - 10     von 4103
Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

19.09.2014
Verantwortliche Landwirtschaft garantiert Vielfalt! Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks besucht Wildtierland Gut Klepelshagen

Routine hält die Zähne fit Die VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über Zahnpflege


17.09.2014
Hashimoto erkennen und behandeln


Auszeichnungen, die gut tun Branchenlob bestätigt Innovationskraft des Unternehmens


16.09.2014
Spitzenreiter der Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Verwaltung nominiert Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis am 27 - 28. November 2014


Silent Climate Parade 2014 Leise tanzend durch Berlin. Für unsere Zukunft. Im Rahmen der größten Klima-Demonstration der Welt


An Umweltminister Dr. Huber und Kollegen: Wir fordern Sie auf, sich mehr für globalen Klimaschutz einzusetzen.

FNR-Themenheft "Öffentliche Grünflächen & Forst" informiert zur nachhaltigen Beschaffung Nachhaltiger Einkauf erfordert aktive Markterkundung


NWB Verlag legt ersten Nachhaltigkeitsbericht vor Fit für die nächste Generation - in ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht


  neue Partner
 
ZEITWANDEL
- (E)motion for Social Responsibility
Biohotel EGGENSBERGER
Kurklinik Eggensberger OHG