Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Gesundheit & Wellness alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Gaia - Bäume sind cool! Ilyas Bublis, D-10625 Berlin
Rubrik:Gesundheit & Wellness    Datum: 16.03.2013
In Istanbul Begrünung der Grundschuldächer / Berlin 2013:Türkische Unternehmerverbände & NGO schlagen Wurzeln in Berlin Integrative Umweltaktion mit Baumpflanzung am Tag des Baumes
Im Frühling 2013 stehen die Bauarbeiten bei der ersten Musterschule in Planung. Für die Begrünung der Grundschuldächer und Schulhöfe konnten wir aktuell den Gouverneur der Stadt Istanbul, seine Exzellenz Herrn Hüseyin Avni Mutlu, gew
Liebe Baumfreunde,

mein Name ist Ilyas Bublis, ich bin der Begründer der Türkisch-Deutschen Umweltschutzorganisation GAIA, Join the green evolution.. Seit 2000 setzen wir uns in den beiden Megacyties Istanbuld und Berlin für die nachhaltige und harmonische Weiterentwicklung von Mensch und Natur im urbanen Raum ein. Gemeinsam mit zahlreichen prominenten Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Kunst, Kultur und Wirtschaft konnten wir so über 400 Bäume in den letzten Jahren wiederaufforsten. Für unser Engagement wurde GAIA, join the green evolution, im Jahr 2012 als offizielles UN Dekadeprojekt für Artenvielfalt 2012 ausgezeichnet und die Stadt Berlin verlieh die Ehrennadel an das Erfolgsteam von GAIA, Bäume sind cool.

Istanbul / Berlin 2013: Yesil Istanbul - Join the golden evolution.
Aktuell arbeiten wir am wichtigsten Projekt unserer Geschichte: der flächendeckende Begrünung aller öffentlichen Grundschuldächer in Berlin & Istanbul. Dieses Projekt ist Teil des noch größeren, deutsch-türkischen ECOART-Projektes "Yesil Istanbul", Join the golden evolution, das auf die Begrünung aller sanierungsbedürftigen Dächer am Goldenen Horn rund um den Turm Galata und einer temporären öffentlichkeitswirksame Fassadenverschönerung mit Goldpailletten abzielt.

Wir möchten mit diesem Projekt nachhaltig das Bewusstsein der Menschen in den Megacities verändern, um eine nachhaltige Entwicklung unserer Städte im Einklang mit der Umwelt im 21. Jahrhundert zu ermöglichen. Aktuell beginnen wir mit der flächendeckenden Renovierung im öffentlichen Schulsektor. Im Frühling 2013 stehen die Bauarbeiten bei der ersten Musterschule in Planung. Für die Begrünung der Grundschuldächer und Schulhöfe konnten wir aktuell den Gouverneur der Stadt Istanbul, seine Exzellenz Herrn Hüseyin Avni Mutlu, gewinnen. Parallel unterstützt uns ebenfalls der Berliner Senator für Umweltschutz und Stadtentwicklung, Herr Michael Müller, bei der begleitenden Umsetzung des Projektes in Berlin durch die Übernahme einer Baumpatenschaft im hiesigen Projekt "Baum des Lebens".

Die nächsten Baumpflanzaktionen von Gaia finden in Berlin im April/Mai 2013 (genauer Termin wird über die Webseite www.gaia-styles.de bekanntgegeben) statt. Die Aktionen sind jedes Mal echte Happenings mit musikalischer Begleitung und engagierten Persönlichkeiten. Wir sorgen für eine intensive PR-Arbeit. Anbei ein Zitat von einer begeisterten Hörerin: "denke global, handle lokal..., nur mal angenommen, jeder Mensch würde etwas für seine nähere Umgebung tun, wäre es auf unserem Planeten wieder lebenswert." (Elisabeth>

Diese Aktionen findet in Absprache und Genehmigung mit dem Straßen- und
Grünflächenamt Berlin - Mitte statt.


Heute noch Baumpate werden
Wer das Projekt ebenfalls unterstützen möchte, kann ab sofort Pate eines Baum des Lebens in seiner Stadt werden:

Ein Stück Umweltschutz verschenken - Anteilsmäßige oder alleinige Baumpatenschaft ab 20 €

Ab sofort kann Jeder seinen eigenen Baum in seiner Heimatstadt pflanzen. Oder aber einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leisten und Anteile an einem Straßenbaum erwerben. Bei uns, der Umweltorganisation "Gaia - Join the green evolution", gibt es Baumgutscheine schon ab 20,-/50,-/100,- Euro, die man verschenken oder aber auch nutzen kann, um sich selbst mit einem Baum zu verewigen. Damit möglichst viele Menschen davon erfahren, brauchen wir Ihre Unterstützung. Denn jeder Baum mehr trägt dazu bei, die Stadtluft zu filtern und den CO2-Gehalt zu verringern.

Wir brauchen unsere Straßenbäume so sehr: zum Atmen, für den Schatten, zum
Sattsehen. Berlin braucht 10.000 Straßenbäume - erst wurden viele abgeholzt - jetzt fehlt das Geld für Neupflanzungen. Unter dem Motto: Baum des Lebens hat die Umweltorganisation Gaia vom Grünflächenamt 10 Baumstandorte in Berlin-Mitte
erhalten.

Zehn Zentimeter fruchtbarer Boden benötigt etwa 2000 lange Jahre für seine
Entstehung - Boden den wir schnell aufbrauchen; unwiederbringlich. Wälder und
Pflanzen schützen den Boden. Aber jährlich werden 13 Millionen Hektar gerodet, dazu Felder unpassend bewirtschaftet. Hinzu kommen Monokulturen und Ackerbau an Hängen. Nach der Ernte bleiben sie nackt und ungeschützt, was die Erosion um ein Vielfaches beschleunigt. Vom Winde verweht, vom Wasser hinweg gespült - 24 Milliarden Tonnen fruchtbarer Boden alleine im Jahr 2011. Jedes Jahr wird dazu in Europa eine Fläche so groß wie Berlin in urbane Fläche verwandelt. Die Hälfte wird versiegelt, so dass dort nichts mehr wachsen kann. Fruchtbarer Boden ist endlich und damit unendlich kostbar. Mit den aktuellen Baumgutscheinen für eine Baumpatenschaft kann man endlich dabei helfen, dem entgegenzuwirken.




Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.11.2017
Nachhaltig unterwegs VERBRAUCHER INITIATIVE vergrößert Info-Angebot zu Tourismus-Siegeln


21.11.2017
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) verlangt Aufklärung über fehlerhafte Brennelemente in Gundremmingen Prof. Buchner: "Vertuschung des Betreibers RWE ist unverantwortlich"


Natürlich Natur. Aber was ist Natur? Interdisziplinäre Deutungsversuche und Handlungsoptionen. Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 8. bis 10. Dezember 2017

Reparaturen von Haushaltsgeräten sollten steuerlich absetzbar sein UBA legt zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung 7-Punkte-Strategie gegen Obsoleszenz vor


Deutschland als klimaschonende Tourismusdestination stärken Anbieter nachweislich klimaschonender Freizeit- und Urlaubsangebote sind zur Bewerbung aufgerufen.


ÖDP zum Abschluss der Bonner Weltklimakonferenz Binder (ÖDP): "Deutschland muss seinen Einfluss in der Welt unter ökologischen Gesichtspunkten wahrnehmen!"


Holzqualität: Astreiner Klang Wie wichtig die Qualität des Holzes ist, wird beim Geigenbau deutlich. Life Forestry erklärt, worauf es ankommt.


Weniger Zucker im Stiefel Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für Nikoläuse


20.11.2017
Knappe Mehrheit der EU-Staaten für neues Bio-Recht Jetzt muss die Umsetzung des neuen Bio-Rechts überzeugen


  neue Partner