Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  MCO GmbH, D-40217 Düsseldorf
Rubrik:Gesundheit    Datum: 20.12.2001
PARACELSUS MESSE Wiesbaden
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hoch im Kurs
Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist mit Sicherheit die bekannteste internationale Therapieform in Deutschland. Die TCM ist ein Jahrtausende altes Heilsystem, in dem Krankheit und Gesundheit unter ganzheitlichen und energetischen Gesichtspunkten betrachtet und behandelt werden. So ist z. B. die Akupunktur, neben Tuina-Massagen (chinesische Massage, bedeutet soviel wie "Streichen und Kneten", beinhaltet auch einfache Techniken der direkten Manipulation von Gelenken im Sinne der Chiropraktik), Heilkräutertherapie und Qi Gong (eine meditative Form der Körperbewegung), ein wesentlicher Bestandteil dieses komplexen Medizinsystems. Bekannt geworden ist die Akupunktur als Schmerztherapie, aber auch bei anderen Beschwerden kann diese Therapieform effizient eingesetzt werden. Dazu zählen u. a. funktionelle Störungen der Verdauungsorgane, des Hormon-, Immun-, Nerven- und Bewegungssystems.

Doch wie wirkt die Akupunktur? Nach traditioneller chinesischer Vorstellung überziehen den Körper Meridiane als Energieleitbahnen, auf denen sich 365 Akupunkturpunkte befinden. Bei Störungen kann der Energiefluss in diesen Meridianen durch Akupunktur, also durch Stechen bestimmter Punkte auf den Bahnen, reguliert werden. Damit werden auch innere Organe beeinflusst. Die Nadeltherapie kann sowohl sofort schmerzlindernd wirken, als auch eine Langzeitwirkung haben. Untersuchungen belegen, dass unter anderem den Endorphinen (Hormone, die Schmerzen lindern) eine Schlüsselfunktion bei der Wirkung zukommt. Vorteil der Akupunktur sind die geringen Nebenwirkungen: Kreislaufreaktionen, Infektionen oder unbeabsichtigte Gewebsverletzungen lassen sich durch angemessene Technik vermeiden.

"Internationale Therapien", so heisst ein Schwerpunktthema des Vortragsprogramms der diesjährigen PARACELSUS MESSE, die zwischen dem 18. und 20. Januar in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden stattfindet. Dort erfährt der Besucher Wissenswertes rund um TCM, Akupunktur, Ayurveda und Tai Chi. Am Freitag, 18. Januar lädt der renommierte chinesische Arzt Zhang Zhong Wen zu seinem TCM-Seminar ein. Erläutert werden die philosophischen Grundlagen sowie die Funktionsweise der TCM. Zusätzlich findet am Freitag und Sonntag eine live Tai Chi Demonstration auf der PARACELSUS Bühne statt.

Weitere Informationen unter www.paracelsus-messe.de

Pressekontakt:

MCO
Marketing - Communication -
Organisation GmbH
Thomas Hunger, Projektleiter
Dr. Petra Grünewald, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0211/38600-0
Fax: 0211/38600-60
Elisabethstr. 14
40217 Düsseldorf
eMail:pmw@mco-online.com
www.paracelsus-messe.de



Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.03.2017
Sparsam und trotzdem hell: Beleuchtung Nicht jede Lampe ist für jeden Anwendungsbereich geeignet


ÖDP zur Zeitumstellung: kein Nutzen Risiko für die Gesundheit beenden!

10 Jahre Earth Hour am 25. März ÖDP bittet: mitmachen und CO2-Fasten

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


E8: Von der Vision zur weltweit verfügbaren Nr. 1 der ökologischen Gebäudedämmungstechnologie


  neue Partner