Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 5.06.2019
Bestandszahlen des Luchses in Deutschland
Luchse brauchen vernetzte Lebensräume
Heute wurden die neuen Bestandszahlen zum Luchs durch das Bundesamt für Naturschutz veröffentlicht, wonach im Monitoringjahr 2017/18 85 Luchse durch Deutschlands Wälder streiften. Das sind einige Luchse mehr als im vorangegangenen Berichtszeitraum. Richard Mergner, Vorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) freut sich besonders über den ersten Luchsnachweis im Allgäu seit 150 Jahren, der im März im Bergwald bei Bad Hindelang mit einer Wildkamera gelang.

"Wir freuen uns sehr über die leicht positive Entwicklung des Luchsbestandes. Doch die Situation ist weiterhin besorgniserregend: Es sind noch immer sehr wenige Tiere in kleinen, isolierten Teilpopulationen. Damit diese langfristig überlebensfähig sind, müssen die Luchsvorkommen in Deutschland besser vernetzt werden."

Erfreulich ist die Entwicklung im Umfeld des Bayerischen Waldes, wo nun mehr Luchse unterwegs sind. Einer der Gründe dafür könnte sein, dass die dort seit Jahren grassierenden illegalen Tötungen endlich zurückgehen. Dazu Mergner: "Die konsequente strafrechtliche Verfolgung der jüngsten Fälle von illegalen Luchstötungen durch die Staatsanwaltschaft Regensburg und die Polizei sowie deren engagierte Aufklärungsarbeit zeigt offenbar Wirkung."

Die Hauptbedrohung der Luchse ist die Zerstückelung ihrer Lebensräume durch Straßen, viele Luchse werden überfahren. Hinzu kommen illegale Tötungen und Krankheiten. Wie fragil die kleinen Luchsvorkommen sind, zeigt ein Beispiel in Hessen, wo ein Bestand von bis zu zehn Tieren mit regelmäßigem Nachwuchs durch die Räude, eine Hauterkrankung von Wild- und Haustieren, fast komplett verschwand. Wegen der geringen Zahl von Tieren muss zudem in allen Populationen mit genetischen Problemen gerechnet werden.

In Bayern gibt es viele geeignete Luchslebensräume (Spessart, Rhön, Frankenwald, Oberpfälzer Wald mit Steinwald, Fichtelgebirge, Bayerisch-Böhmisches Grenzgebirge sowie die bayerischen Alpen mit Anbindungsmöglichkeiten an Luchsvorkommen in den West- und Ostalpen). Doch Jungluchse wandern meist nur 50 km weit ab und viele werden bei ihren Wanderungen überfahren. Deswegen ist eine Etablierung von Luchsbeständen in diesen Lebensräumen durch abwandernde Tiere derzeit sehr unwahrscheinlich.

Mergner fordert deswegen die Freisetzung von Luchsen in geeigneten Lebensräumen in den bayerischen Mittelgebirgen und den Alpen. Nur so könne das 2008 von der Bayerischen Staatsregierung im "Managementplan Luchs" definierte Ziel einer "vitalen Luchspopulation, die alle geeigneten Lebensräume Bayerns besiedelt" erreicht werden. Auch andernorts in Deutschland, z.B. dem Luchs-Wiederansiedlungsprojekt im Pfälzerwald, wird dieser Weg gegangen.

"Mit einer Wiederansiedlung könnten wir der Gefahr eines erneuten Aussterbens wirkungsvoll entgegen treten", so Mergner.

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.06.2019
Brasilien und Vietnam sind die größten Kaffeeanbaugebiete der Welt Wie bereiten Sie Ihren Kaffee am liebsten zu?


Rasen mindestens einmal jährlich lüften Von Rasenschuhen, Aerifiziergabeln und motorisierten Rasenlüftern...


116.000 Tonnen CO2 und 1 Milliarde Kubikmeter Wasser in 2018 eingespart: C&A verringert CO2 Ausstoß und Wasserverbrauch durch Verwendung nachhaltigerer Materialien


Gemeinsames Engagement zur Vermeidung von Plastikmüll Der Spezialist für Bürobedarf Novus Dahle kooperiert mit der Umweltorganisation One Earth - One Ocean e. V. zur Vermeidung von Plastikmüll in den Meeren


Nachhaltige Monatshygiene erobert Deutschland Eine Frau menstruiert bis zu 500 Mal in ihrem Leben und verbraucht dabei im Schnitt zwischen 10.000 und 17.000 Tampons und Binden.


HRV - Der Spezialist für Nachhaltigkeit Die HRV Hanseatische Recyclingprodukt-Vertriebsgesellschaft mbH bereitet Nebenstoffe aus der Stahlproduktion zu Schotter und Splitten auf


toom spart 900 Tonnen CO2 Nachhaltige Optimierung von Verpackungen


24.06.2019
Warum die Gemeine Mücke gut ist Deutsche Wildtier Stiftung: Sie ist für viele Wildtiere das Hauptgericht auf der Speisekarte

Gluthitze: So essen und trinken Sie richtig! Jeder Vierte ernährt sich im Sommer gesünder als im Winter

  neue Partner
 
Compass Communications GmbH
Agentur für Unternehmenskommunikation