Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 13.05.2019
Baseler Übereinkommen zu Plastikmüll
Verschärfte Exportregeln allein reichen nicht, Abfall in Verursacherländern muss vermieden werden
Mehr über Methoden, mit denen Unternehmer das Plastik-Problem anpacken lesen Sie im kommenden forum Nachhaltig Wirtschaften 2/2019.
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) begrüßt die schärferen Exportregeln für Plastikmüll, die am 10. Mai 2019 in Genf mit dem Baseler Übereinkommen beschlossen wurden. Dazu sagt der DUH-Bereichsleiter für Kreislaufwirtschaft Thomas Fischer:

"Die Verschärfung der Exportregeln für Kunststoffabfälle durch das Baseler Übereinkommen ist ein wichtiger und längst überfälliger Schritt. 187 Staaten haben die Vereinbarung unterzeichnet und senden damit ein starkes Signal, sorgsamer mit Plastikmüll umzugehen. Unsortierter, verschmutzter und schadstoffhaltiger Kunststoff hat in Ländern, die damit nicht umweltgerecht umgehen können, nichts zu suchen. Der Erfolg der beschlossenen Exportbeschränkungen hängt jedoch von konsequenten Kontrollen ab. Das gilt für die exportierenden Länder aus Europa ebenso wie für die importierenden Staaten in Südostasien. Allerdings sollte Plastikabfall zuallererst dort erfasst und recycelt werden, wo er anfällt.

Minderwertige und schadstoffhaltige Abfälle haben in Schwellen- und Entwicklungsländern nichts zu suchen. @ 3dman_eu, pixabay.com
Besonders wichtig ist aber die Lösung des eigentlichen Problems zu vieler Plastikabfälle. Die Abfallströme können durch internationale Regeln in positiver Weise beeinflusst werden, doch fällt dadurch kein Kilogramm Plastikmüll weniger an. Deshalb besteht die größte Herausforderung darin, unnötigen Plastikabfall zu vermeiden, bevor er entsteht. Hierzu muss Umweltministerin Svenja Schulze ein Abfallvermeidungsziel, eine Verteuerung des Einsatzes von Kunststoffen und eine konsequente Förderung der Wiederverwendung von Verpackungen und Produkten in Deutschland umsetzen."

Deutschland gehört zu den Industrieländern, in denen besonders viele Kunststoffabfälle anfallen und die bislang besonders viel Plastikmüll exportiert haben. Allein 2018 wurden 132.000 Tonnen Plastikabfall nach Malaysia, 68.000 Tonnen nach Indien und 64.000 Tonnen nach Indonesien verfrachtet. In vielen Schwellen- und Entwicklungsländern wird nicht ausreichend sorgsam mit Kunststoffabfällen umgegangen, sodass viel davon in der Umwelt landet.

Hier finden Sie das DUH-Papier "Plastikstrategie für Deutschland - Forderungen an die Bundesregierung".

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.05.2019
Energieblockaden beeinflussen die Vitalität eines Menschen und verursachen Körpersymptome Vom Herz-Resonanz-Coaching zu den Fremdenergien


17.05.2019
DAW leistet mit Klimastrategie 2025 ambitionierten Beitrag zum weltweiten Klimaschutz Baufarbenhersteller setzt damit seinen Weg als Vorreiter für Nachhaltigkeit in der Branche konsequent fort


16.05.2019
ÖDP schließt sich IPPNW-Forderung nach Moratorium für 5G-Mobilfunk an Jan Altnickel: "Ermutigendes Signal"


15.05.2019
EU-Kommission lässt Europäische Bürgerinitiative "Rettet die Bienen" zu ÖDP freut sich über schnelle Entscheidung


14.05.2019
Bio-Obst und -Gemüse als Shop-in-shop-Lösung im Premium-Segment "Symposium Feines Essen und Trinken" war ein voller Erfolg


Plastikmüll reduzieren: Neues Mehrwegsystem für Pflanzentransport toom erster Partner aus dem Handel


ÖDP setzt EU beim Artenschutz unter Druck - Vorregistrierung zur EBI möglich! ÖDP-Europaspitzenkandidatinnen Manuela Ripa und Agnes Becker: "Das erfolgreiche Volksbegehren in Bayern war nur der erste Schritt"


Torfausstieg bis 2025: toom stellt weiter konsequent das Erdensortiment um


Kleidung mit inneren Werten - die neue Organic Cotton Kollektion 2.0 Die neue Organic Cotton Kollektion von JAMES & NICHOLSON und myrtle beach überzeugt durch eine hohe Qualität gepaart mit modernen Schnitten und geschmackvollen Details.


  neue Partner
 
KLASS-Filter GmbH
Permanent filtern ohne Leistungsabfall