Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-12435 Berlin
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 11.01.2017
Basiswissen Labels
VERBRAUCHER INITIATIVE veröffentlicht Magazin zu Produktsiegeln
Berlin, 11. Januar 2017. Die Zahl der Labels auf Produkten steigt beständig. Von "bio" über "umweltschonend" oder "fair gehandelt" machen die Zeichen besondere Eigenschaften von Produkten für Verbraucher sichtbar. Jedoch ist vielen nicht bekannt, was die einzelnen Siegel bedeuten, wer dahinter steckt und wie sie vergeben werden. Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. stellt in ihrem Themenheft "Basiswissen Labels" Zeichen aus verschiedenen Konsumbereichen vor.
"Blauer Engel", "FSC", "MSC": Kaum ein Produkt kommt noch ohne ein oder mehrere Labels aus. Die Bildzeichen auf Produkten oder zu Dienstleistungen liefern in der Regel Zusatzinformationen, die nicht bekannt und von außen nicht ersichtlich sind. Damit können sie eine wertvolle Hilfe bei der Kaufentscheidung sein. Vorausgesetzt, Verbrauchern ist bekannt, wofür die Zeichen stehen und ob sie vertrauenswürdig sind. Doch das ist oft gar nicht so einfach. Denn angesichts von über 1.000 Produktzeichen in Deutschland kann es schnell passieren, dass Verbraucher den Überblick verlieren, bestimmte Labels nicht einordnen können oder die Zeichen verwechseln.
Um Verbrauchern Orientierung in der Label-Vielfalt zu geben, hat die VERBRAUCHER INITIATIVE ein Themenheft mit dem Titel "Basiswissen Labels" herausgebracht. Darin finden sich Beschreibungen und Bewertungen zu zahlreichen Labels, unterteilt nach Kategorien wie Lebensmittel, Leben und Arbeiten, Kosmetik und Kleidung. Das 24-seitige Heft kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.
Weitere Informationen zu Produkt- und Dienstleistungssiegeln bietet die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. seit dem Jahr 2000 unter www.label-online.de. In Europas größter Label-Datenbank finden Verbraucherinnen und Verbraucher derzeit Beschreibungen und Bewertungen von über 650 Zeichen in 16 Kategorien. Eine kostenlose Label-App ermöglicht den bequemen Zugriff unterwegs. Es gibt sie für alle gängigen Betriebssysteme.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


E8: Von der Vision zur weltweit verfügbaren Nr. 1 der ökologischen Gebäudedämmungstechnologie


20.03.2017
Bekämpfung von Korruption auf allen Ebenen ist Voraussetzung für den Erfolg des "Marshallplans für Afrika" Transparency Deutschland weist auf die destabilisierende Wirkung von Korruption hin

Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas lohnt sich - jetzt muss G20 handeln Germanwatch zur Studie von IEA und IRENA: Um das Paris-Abkommen einzuhalten, muss G20 Dekarbonisierung beschleunigen

SOS fürs Meer: Nord- und Ostsee in Gefahr Dringender Appell an die Bundeskanzlerin

  neue Partner