Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), Pablo Ziller, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Tel./Fax 030/49854050, D-10409 Berlin
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 21.04.2016
ÖDP bläst zum Angriff: Das muss die größte Demo aller Zeiten werden!
Für Fairhandel statt Freihandel - TTIP & CETA stoppen!
Gabriela Schimmer Göresz demonstrierte im Oktober 2015 auf der Demo gegen TTIP & CETA in Berlin. Bild: ÖDP Bundespressestelle // Pablo Ziller.
Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), die zum Unterstützerkreis der Hannover-Demo (am 23. April 2016) gehört, bläst zum großen und zum vielleicht finalen Halali gegen die ausgrenzenden Freihandelsabkommen TTIP & CETA. Eine ÖDP-Delegation um den ÖDP-EU-Abgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner aus München, wird ganz klassisch mit Särgen die Demokratie, den Rechts- und den Sozialstaat in Hannover zu Grabe tragen.


Die ÖDP-Bundesvorsitzende, Gabriela Schimmer-Göresz, bittet alle besorgten Bürgerinnen und Bürger, gemeinsam die möglicherweise letzte Chance zu nutzen, einen breiten Protest gegen die unfairen und ausgrenzenden Abkommen auf die Straße zu bringen. "Setzen wir ein unverkennbares Zeichen in Richtung Brüssel und Berlin. Machen wir den Entscheidern auch auf der anderen Seite des Ozeans unmissverständlich deutlich, dass wir diese Abkommen nicht wollen. Wir wollen Fairhandel statt Freihandel", so Schimmer-Göresz in ihrem Aufruf.

Scharf geht die ÖDP-Bundesvorsitzende nochmals die Wirtschaftsminister Gabriel (SPD) ins Gericht, der bekanntlich bei CETA die "übliche Praxis" anwenden, d.h. eine Vorabeinsetzung am Deutschen Bundestag vorbei durchdrücken will. Dies entgegen seiner früheren Zusage, dass ohne Zustimmung des Parlaments gar nichts gehe. Sollte Gabriel bei seinem jetzigen Vorhaben bleiben, wäre sein Rücktritt wegen Wortbruchs quasi Pflicht.

Die ÖDP-Bundesvorsitzende bittet, eine Petition beim Deutschen Bundestag gegen die vorzeitige Inkraftsetzung von CETA zu unterzeichnen: www.t1p.de/CETAstoppen

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.04.2019
Der Beruf des Imkers wird im Zuge des Umweltbewusstseins immer beliebter Honig galt schon in der Antike als flüssiges Gold


17.04.2019
Harald Ebner zur Verordnung über die Transparenz und Nachhaltigkeit der EU-Risikobewertung im Bereich der Lebensmittelkette Details verbergen sich in den Details

16.04.2019
"Tierschutz geht uns alle an" Rheinland-Pfälzische Umweltministerin fordert von Bundesregierung bessere Tierschutzvorgaben und kündigt Bundesratsinitiative zu Tiertransporten in Drittstaaten an

Milcherzeugungskosten in Deutschland nach wie vor nicht gedeckt Die wichtigsten Ergebnisse der Studie

Friedrich Ostendorff zu antibiotikaresistenten Erregern auf Hähnchenfleischproben Letztendlich schaden wir uns selbst

10 Jahre Gemeinsam für Gando - 10 Jahre nachhaltige Entwicklungshilfe in Afrika Seit 2009 unterstützt Hevert die Bauprojekte des Architekten Diébédo Francis Kéré in seinem Heimatdorf Gando im westafrikanischen Burkina Faso mit der Aktion "Gemeinsam für Gando - 1 Cent je verkaufter Arzneimittelpackung".


Cholesterinbombe oder Gesundheitspaket? Irrtümer rund um den Mythos Hühnerei

15.04.2019
Extinction Rebellion muss sein Klimakrise ist für Millionen längst eine Frage des Überlebens

Auf geht's - Wir tun was für (Wild-)Bienen! Bundesweiter Pflanzwettbewerb "Wir tun was für Bienen!" startet erfolgreich


  neue Partner
 
POLYCORE Werbeagentur GmbH
Agentur für eine bessere Welt
SOLAR-professionell
Kommunikation & Marketing im Grünen Bereich