Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-12435 Berlin
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 30.03.2016
Frühjahrsputz
VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. über umweltfreundliche Reinigungsmittel
Berlin, 30. März 2016. Wenn die Frühlingssonne durch die Fenster scheint werden die staubigen Ecken jäh sichtbar. Dann beginnt in Deutschland das große Reinemachen, um die letzten Spuren des Winters zu beseitigen. Dabei lohnt es sich zu umweltfreundlichen Reinigungsmitteln zu greifen, denn sie schonen Umwelt und Gesundheit. Auf welche Labels Sie dabei achten sollten, verrät Ihnen die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V.


In Deutschland werden jedes Jahr 220.000 Tonnen Haushaltsreiniger verkauft. Sie alle gelangen früher oder später z. B. durch Waschen und Putzen ins Abwasser. Was der Verbraucher selbstverständlich im Alltag einsetzt, ist für die Gewässer allerdings eine große Belastung. Die Haushaltschemikalien können Wasserorganismen schädigen und zur Eutrophierung (Überdüngung) der Gewässer beitragen. Aber nicht nur dort können sie Schaden anrichten und sich anreichern. Viele handelsübliche Reinigungsmittel enthalten allergene Duftstoffe und Konservierungsmittel, die auch die Gesundheit gefährden können.

Der Verbraucher hat jedoch eine Wahl, denn es gibt auf dem Markt viele Reinigungsmittel, die Gesundheit und Umwelt weniger belasten. Eine schnelle Orientierung bieten Labels, wie z. B. der Blaue Engel oder das Europäische Umweltzeichen. Beide Standards verzichten weitestgehend auf den Einsatz gefährlicher Stoffe, die waschaktiven Substanzen müssen biologisch abbaubar sein. Produkte mit dem Blauen Engel sollen darüberhinaus bei der Herstellung nachwachsende Rohstoffe aus nachhaltigem Anbau verwenden und den Verpackungsabfall reduzieren.

Auf eine gute Reinigungsleistung muss man deshalb übrigens nicht verzichten: Die Wirksamkeit dieser Mittel muss in aufwendigen Tests nachgewiesen werden. Umweltverträglicher sind diese Reiniger jedoch nur, wenn man sie richtig dosiert. Hinweise auf der Verpackung und die Dosierangaben sollten daher unbedingt beachtet werden.

Weitere Labels aus den Bereichen Sanitär und Wohnen, was sie bedeuten und ob sie ihr Qualitätsversprechen einhalten, finden Sie auf dem Portal www.label-online.de. Für den schnellen Rat unterwegs gibt es die gleichnamige App zum kostenlosen Download.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.12.2017
Neue Übersicht über Fördermöglichkeiten des Nachhaltigen Bauens

METRO Corporate Responsibility Fortschrittsbericht 2016/17 Nachhaltigkeit im Geschäftsalltag


16.12.2017
Meeresschutzgebiet im spanischen Mittelmeer noch vor Weihnachten? Meeresregion kommt grosse Bedeutung aufgrund seiner hohen Biodiversität zu

15.12.2017
Unterschriftenübergabe beim CSU-Parteitag in Nürnberg Umweltschützer überreichen 520.000 Unterschriften für nationales Glyphosat-Verbot an die CSU


Basisrecht der neuen EU-Öko-Verordnung: Rückstandsmessungen für Bio-Produkte Kosten dürfen nicht Bio-Betrieben aufgebürdet werden

Migranten sind "wichtige Brückenbauer für die Völkerverständigung" DBU betont zum Internationalen Tag der Migranten Bedeutung der Integration - DBU-Projekte geehrt


Synergien optimal genutzt Abschlussbericht

ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4 - Vertriebsende bereits am 21. Dezember 2017. Attraktives Investmentangebot in bestehende Solar- und BHKW-Anlagen


Föttinger (ÖDP): "Sorgearbeit für Kinder honorieren statt Abtreibungen bewerben!" ÖDP positioniert sich gegen Vorschläge zur Änderung des § 219a StGB


  neue Partner