Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 29.03.2016
Demo "Obama und Merkel kommen: TTIP&CETA stoppen!"
Pressekonferenz am 1.4. in Berlin
+++ Pressekonferenz +++
Freitag, 1. April, 11 Uhr
Tagungszentrum, Bundespressekonferenz, Raum IV, Schiffbauerdamm 40, Berlin
+++ +++ +++


"Obama und Merkel kommen: TTIP & CETA stoppen! - Für einen gerechten Welthandel!"
Unter diesem Motto werden am Samstag, 23. April, zehntausende Menschen in Hannover gegen die geplanten Freihandelsabkommen der EU mit den USA und Kanada demonstrieren - einen Tag, bevor die Bundeskanzlerin und der US-Präsident die dortige Messe eröffnen.

Organisiert wird der Protest von einer breiten Initiative aus dem Bündnis, das bereits am 10. Oktober 2015 eine Viertelmillion Menschen in Berlin gegen TTIP und CETA auf die Straße gebracht hat. Die Abkommen drohen, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit auf beiden Seiten des Atlantiks zu untergraben - darin sind sich die mehr als 20 Organisationen einig.

Auf einer Pressekonferenz erläutern vier der Bündnispartner stellvertretend für die Initiative, warum sie zu der Demonstration aufrufen, und stellen deren Ablauf vor.
  • Frank Bsirske - Verdi, Bundesvorsitzender
  • Ulrich Schneider - Paritätischer Gesamtverband, Geschäftsführer
  • Hubert Weiger - BUND, Vorsitzender
  • Christoph Bautz - Campact, Geschäftsführender Vorstand

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können. Bitte melden Sie sich an unter wessling@ttip-demo.de.

Den Aufruf zu der Demonstration sowie weitere Informationen finden Sie unter www.ttip-demo.de.

Hintergrund:
Eine breite Initiative aus Aktivistennetzwerken, Umwelt-, Sozial-, und Kulturverbänden, Gewerkschaften und kirchlichen Organisationen ruft für den 23. April zu der überregionalen Demonstration "Obama und Merkel kommen: TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!" in Hannover auf. Dem Trägerkreis gehören 24 Organisationen auf Bundesebene an. Unterstützt wird der Protest von Bündnissen, Parteien sowie regional aktiven Organisationen. (ttip-demo.de/home/netzwerk)

Sie alle fordern, die Verhandlungen für TTIP (Freihandelsabkommen der EU mit den USA) zu stoppen und das mit Kanada verhandelte Abkommen CETA nicht zu ratifizieren. Ihre Kritik: Mit den Abkommen drohen demokratische Rechte ausgehöhlt sowie soziale, ökologische und rechtstaatliche Standards abgesenkt zu werden. Sonderklagerechte und die so genannte regulatorische Kooperation verstärken den Einfluss von Konzernen und gefährden parlamentarische Handlungsfreiheiten.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.03.2017
Sparsam und trotzdem hell: Beleuchtung Nicht jede Lampe ist für jeden Anwendungsbereich geeignet


ÖDP zur Zeitumstellung: kein Nutzen Risiko für die Gesundheit beenden!

10 Jahre Earth Hour am 25. März ÖDP bittet: mitmachen und CO2-Fasten

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


E8: Von der Vision zur weltweit verfügbaren Nr. 1 der ökologischen Gebäudedämmungstechnologie


  neue Partner