Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Onlineprinters GmbH, D-91413 Neustadt a.d. Aisch
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 23.03.2016
Onlineprinters druckt 125 000. klimaneutralen Auftrag
Onlinedruckerei ermöglicht seit drei Jahren CO2-neutrale Produktion
Innerhalb von drei Jahren hat der internationale Online-Druckdienstleister Onlineprinters GmbH über seine 15 Onlineshops 125 000 klimaneutrale Aufträge realisiert. Hinter dem Service "klimaneutrales Drucken" steckt das Prinzip der technischen Kompensation von Treibhausgasen. Im Kaufprozess werden die bei der Produktion erzeugten CO2-Emissionen und die Mehrkosten für deren Ausgleich automatisch berechnet. Kunden können mit einem Mausklick das Klimaschutzprojekt wählen, mit dem die angefallenen Emissionen kompensiert werden sollen.

Ein Wasserkraftprojekt in Indonesien. Foto: ClimatePartner GmbH
"Seit wir uns vor drei Jahren dazu entschlossen haben, unseren Kunden diese Möglichkeit des Klimaschutzes bei der Bestellung von Drucksachen zu ermöglichen, steigt die Zahl derer, die dies in Anspruch nehmen stetig", berichtet Dr. Michael Fries, CEO des Unternehmens. Insgesamt wurde so von den Onlineprinters-Kunden seit 1. Januar 2013 die Menge CO2 ausgeglichen, welche dem CO2-Ausstoß von 2.000 PKWs mit einer Laufleistung von je 10.000 km entspricht.

Die durchschnittlichen Mehrkosten pro Auftrag belaufen sich dabei auf nur etwa 0,86 Prozent des Bestellwerts. Onlineprinters-Kunden können gegenwärtig drei verschiedene Projekte unterstützen: Waldschutz in Brasilien, Wasserkraft in Indonesien und Windenergie in der Türkei. Details zu den Projekten sind im Bestellprozess aufrufbar.

Kompensation nachverfolgbar
Klimaneutral produzierte Drucksachen können durch den Auftraggeber auf Wunsch als solche gekennzeichnet werden: Ein Logo und ein QR-Code stehen zum Download und zur anschließenden Integration in die Druckdaten zur Verfügung. Die ausgeglichene Menge CO2 sowie das unterstütze Projekt können so lückenlos nachvollzogen werden, was im Bereich Compliance relevant ist.

Partner der Onlinedruckerei in Sachen Klimaneutralität ist die ClimatePartner GmbH, die weltweit Unternehmen IT-Lösungen zur CO2-Bilanzierung und -Kompensation bietet. "Seit 2013 haben wir für über 700 Druckereien in Europa 350 000 klimaneutrale Aufträge abgewickelt. Mehr als ein Drittel davon stammten von Onlineprinters-Kunden", so Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer von ClimatePartner.

Onlineprinters betreibt zudem alle Onlineshops und den Warenversand mit dem Logistikpartner DPD CO2-neutral. Die Produktion ist zudem umweltfreundlich gestaltet: Der Druck auf Sammelformen, bei dem sich mehrere Auftraggeber eine Druckplatte teilen, nutzt Papierbogen ideal aus, Makulatur und Verschnitt wird so auf ein Minimum reduziert. Die zentrale Farbversorgung in der Fertigung der Druckerei vermeidet unnötigen Müll in Form von Farbdosen oder -kartuschen und hat den Vorteil, dass 100 Prozent der Farbe genutzt wird und nicht in Behältnissen zurückbleibt.

Videobeitrag "Blick hinter die Kulissen von diedruckerei.de"

Über die Onlineprinters GmbH
Die Onlineprinters GmbH zählt zu den größten Onlinedruckereien Europas. Unter dem Motto "Drucksachen einfach online bestellen" vertreibt das Unternehmen über 15 Webshops Druckprodukte an 500.000 Kunden in 30 Ländern Europas. International ist das Unternehmen unter dem Markennamen Onlineprinters bekannt, in Deutschland tritt es als diedruckerei.de auf. Das Produktsortiment umfasst 1.400 Drucksachen von Visitenkarten, Briefpapier und Flyern über Kataloge und Broschüren bis hin zu großformatigen Werbesystemen. Das Erfolgsrezept der Produktion individueller Drucksachen im Sinne der Industrie 4.0 basiert auf drei Säulen: dem Online-Vertrieb, einer vollintegrierten Produktion von Bestellung bis Versand und dem Sammeldruck. In Letzterem werden auf sogenannten Sammelformen mehrere Druckaufträge gemeinsam produziert, was Kosten minimiert und die Umwelt schont. Kunden stehen Optionen wie Blitzdruck (Produktion am selben Werktag), Overnight-Lieferung, klimaneutrale Produktion und freie Formateingabe bei ausgewählten Produkten zur Verfügung. Die Onlineprinters GmbH beschäftigt 600 Mitarbeiter. Als "Service-Champion" ist diedruckerei.de 2015 zum dritten Mal in die Service-Hitliste deutscher Unternehmen gewählt worden und trägt als Branchengewinner für ein weiteres Jahr das Gütesiegel "Nr. 1 der Druckereien". diedruckerei.de wurde darüber hinaus als "COMPUTER BILD Top Shop 2015" ausgezeichnet.


Pressekontakte:
Onlineprinters GmbH
Patrick Piecha
PR-Referent
Tel.: +49 (0) 9161/6209807
Mobil: +49 (0) 174 / 3077250

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

29.09.2016
UN-Generalsekretär Ban Ki-moon erhält Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Würdigung der Arbeit des UN-Generalsekretärs


'Wertschöpfung schaffen!' Breites gesellschaftliches Bündnis fordert Existenzsicherung bäuerlicher Betriebe

Camp Robeko erhält ECOCAMPING Auszeichnung Ländliches Idyll im Herzen Dalmatiens


Damit Verbrauchern ein Licht aufgeht VERBRAUCHER INITIATIVE informiert rund um Beleuchtung


28.09.2016
Yoga tut dem Herzen gut VERBRAUCHER INITIATIVE zum Welt-Herz-Tag am 29.09.2016


EuGH legt Verordnung zu Kosmetika im Sinne des Tierwohls aus ÖDP begrüßt Urteil


27.09.2016
Das Geschäft mit der Angst Mit tiefenpsychologischer Aufklärung wendet sich Andreas Winter gegen die "Angstindustrie"


Das eigene Start-Up finden AöL-Jungunternehmer beleben die Bio-Idee


Klimaschutzplan 2050 untergräbt Beschlüsse des Pariser Klimaabkommens Bioland fordert Überarbeitung des Plans

  neue Partner