Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
no sema European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Büro & Unternehmen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  punctum pr-agentur GmbH, D-40221 Düsseldorf
Rubrik:Büro & Unternehmen    Datum: 10.03.2016
Boreout: Wenn Langweile im Beruf krank macht - Ratgeber zeigt Symptome und Auswege
Abwärtsspirale "Unterforderung im Job" unterbrechen: Die AB Baumann GmbH hat Analyse- und Handlungsleitfaden entwickelt
Burnout, die anerkannte Volkskrankheit Nr. 1, hat einen Gegenspieler: Boreout. Völlige Unterforderung im Arbeitsalltag und damit ein-hergehende Folgeerscheinungen charakterisieren die noch weitestgehend unbekannte Krankheit. Mögliche Ursachen dafür sind eine falsche Berufswahl oder fehlende Aufgaben im Job. Wie Arbeitnehmer Symptome des Boreout er-kennen und welche Maßnahmen zur Prävention und Behandlung greifen, dar-über gibt ein Ratgeber der Unternehmens- und Personalberatung AB Baumann GmbH Aufschluss. Dieser steht unter arbeitsneigung.de/boreout-ratgeber/ zum Download bereit.

Ein Blick auf die Uhr. Noch vier Stunden und drei Minuten. Ein wiederholter Gang zum Kopierer oder in die Teeküche - Langeweile im Job kann vorkommen. Wird dies jedoch zum Dauerzustand, so können bereits die Weichen für Boreout gestellt sein.

Boreout: Symptome der Krankheit
Langeweile (boredom), Unterforderung und Desinteresse im Berufsalltag: Drei we-sentliche Merkmale für den Zustand Boreout ("Ausgelangweiltsein"). Grundsätzlich unterscheiden Experten dabei zwei Arten: Die quantitative Unterforderung (einem Mitarbeiter wird zu wenig Arbeit zugeteilt) und die qualitative Unterforderung (die Qualifikation und die Fähigkeiten überschreiten die tatsächlich ausgeübte Tätigkeit spürbar.) Das Krankheitsbild Boreout wird häufig dann hervorgerufen, wenn Routine und geringe geistige oder körperliche Auslastung den Arbeitsalltag dominieren. Der Arbeitnehmer ist gewillt zu arbeiten, aber die ihm entsprechenden Aufgaben und be-ruflichen Herausforderungen sind nicht gegeben.

Neben äußerlichen Einflussfaktoren wie z.B. Vorgesetzten, die die Fähigkeiten von Mitarbeitern unterschätzen, kann eine Ursache für das Krankheitsbild sein, dass der Betroffene die falsche Berufswahl getroffen hat. Er übt eine Tätigkeit aus, die grund-sätzlich nicht seinen Fähigkeiten und Neigungen entspricht. Er kann demnach nicht gemäß seinen Talenten gefördert werden und finden keinen Ausweg aus dem Teu-felskreis.

Der schleichende Verlauf
Die Folgen der Unterforderung können unter anderem sein: Die Psyche und das Selbstbewusstsein leiden, der Betroffene ist niedergeschlagen. Er täuscht jedoch Ge-schäftigkeit vor, um anerkannt zu werden. Doch er wird häufig von seinem Umfeld oder seinem Vorgesetzten nicht entsprechend wahrgenommen. Antriebslosigkeit, Schlafstörungen und weitere Symptome machen sich bemerkbar. Durch den perma-nenten "Unterstress" gerät der Kranke so sehr aus dem Gleichgewicht, dass zudem Magenbeschwerden, Tinitus, Kopfschmerzen, Schwindel u.v.m. auftreten können.

Raus aus der Boreout-Falle
Steckt der Betroffene einmal im Hamsterrad Boreout, ist es schwierig, den Absprung zu finden. Dabei ist es für die Heilung ausschlaggebend, dass er die Krankheit (an)erkennt. Wie diese genau ergründet und behandelt werden kann, zeigt die AB Baumann GmbH in einem ausführlichen Ratgeber zum Thema Boreout. Dieser bein-haltet neben der Definition des Krankheitsbildes unter anderem eine detaillierte Checkliste zur Erkennung und gibt Handlungsempfehlungen.

Der Boreout-Ratgeber steht unter arbeitsneigung.de/boreout-ratgeber/ zum Download bereit.

Zeichenzahl 3.355

Kurzporträt AB Baumann GmbH:
Die 2004 gegründete AB Baumann GmbH mit Sitz in Kerpen ist eine Unternehmens- und Per-sonalberatung. Die Analyse der Fähigkeiten der Mitarbeiter anhand eines Arbeitsneigungsprofils bildet dabei die Grundlage der Personalberatung. Auf Basis einer wissenschaftlich belegten Methode wird analysiert, welche Fähigkeiten der jeweiligen Person besonders ausgeprägt sind. Daraus lassen sich mögliche Tätigkeitsbereiche ableiten. Zum Kundenstamm von AB Baumann gehören Unternehmen, Endkunden, Bildungsträger und viele mehr.
Weitere Informationen unter www.ab-baumann.de/


Weitere Informationen:
AB Baumann GmbH
Röntgenstr. 119
D-50169 Kerpen

Ansprechpartner:
Alfons Baumann
-Geschäftsführer-
Tel.: +49 (0)2237-92 92 750
E-Mail: ab@ab-baumann.de
www.ab-baumann.de
PR-Agentur:
punctum pr-agentur GmbH
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

Ansprechpartner:
Ulrike Peter
-Geschäftsführerin-
Tel.: +49 (0)211-9717977-0
E-Mail: up@punctum-pr.de
www.punctum-pr.de



Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.07.2017
GaBi 8.0 - die neue Generation der Ökobilanzierung Neue und überarbeitete Version besonders nutzerfreundlich


21.07.2017
Tierische Geschäfte Der aktuelle Schwerpunkt Tierische Geschäfte berichtet von kontroversen Standpunkten zum Schutz von Tieren.


Fruchtfliegen wirksam fernhalten Die VERBRAUCHER INITIATIVE rät zu vorbeugenden Maßnahmen


20.07.2017
Fairer Handel weiter auf Wachstumskurs Einsatz für gerechten Welthandel wichtiger denn je

MAN veröffentlicht CR-Bericht 2016 Elektromobilität und Klimaschutz im Fokus


Ab sofort kostenloser Download der Green-Zones-App für Smartphones und als Web-Anwendung Mobil in allen europäischen Umweltzonen mit zoombaren, interaktiven Karten


Nachhaltig Feste feiern Die VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über Labels für Festlichkeiten


19.07.2017
Verbraucherzentrale Bremen neuer Partner beim Fair Finance Guide Zukünftig wird die Untersuchung um die Ethikbank sowie Sparkassen und Landesbanken erweitert

18.07.2017
Der Norden steht Kopf Ziel ist 100-prozentige Versorgung mit erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2035


  neue Partner