Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), Pablo Ziller, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Tel./Fax 030/49854050, D-10409 Berlin
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 06.03.2016
Atompolitischen Tiefschlaf beenden!
ÖDP fordert eine Ende der Verdrängung und mehr Aktivitäten in Sachen Atomkraft in den europäischen Nachbarstaaten.
Mainz. "Der atompolitische Tiefschlaf ist nun hoffentlich vorbei", so ÖDP-Generalsekretär Dr. Claudius Moseler. Nach dem offenbar vertuschten schwerwiegenden Atomunfall im französischen Atomkraftwerk Fessenheim sieht die ÖDP endlich verschiedene verantwortliche Politiker aufgeschreckt. "Die ÖDP hat bereits mehrfach in Wahlprogrammen Bundes- und Landesregierungen aufgefordert, Verhandlungen mit den französischen Behörden mit Blick auf die veralteten Atomkraftwerke oder die Atommüllendlager aufzunehmen. Gleiches gilt ebenso für den ebenfalls unsicheren Schrottreaktor Tihange und die belgische Regierung", so Moseler.

Die ÖDP betont, dass bei möglichen schwerwiegenden Unfällen eine massive radioaktive Verseuchung auch von großen Teilen Deutschlands und darüber hinaus droht. Moseler weiter: "Auch wenn die Energiepolitik im Ermessen der einzelnen Mitgliedsstaaten liegt, muss die Bundesregierung in dieser Angelegenheit die gefährliche Verdrängung aufgeben und mehr Engagement zeigen."

Die Häufung von Zwischenfällen in grenznahen Atomkraftwerken muss auch zur Beendigung des Euratom-Vertrages und dem unverzüglichen EU-weiten Atomausstieg führen. Ferner fordert die ÖDP die volle Haftpflicht der Betreiber von Atomkraftwerken für alle Risiken in der gesamten EU.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.03.2017
Sparsam und trotzdem hell: Beleuchtung Nicht jede Lampe ist für jeden Anwendungsbereich geeignet


ÖDP zur Zeitumstellung: kein Nutzen Risiko für die Gesundheit beenden!

10 Jahre Earth Hour am 25. März ÖDP bittet: mitmachen und CO2-Fasten

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


E8: Von der Vision zur weltweit verfügbaren Nr. 1 der ökologischen Gebäudedämmungstechnologie


  neue Partner