Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 12.02.2016
Drei Marktführer setzen auf neues bayerisches Bio-Siegel
"Der Kunde kann damit gezielt nach Bio-Produkten aus Bayern greifen", so Landwirtschaftsminister Helmut Brunner
Rückenwind für das neue bayerische Bio-Siegel: Mit der Andechser Molkerei Scheitz, der Münchner Hofpfisterei und dem Neumarkter Lammsbräu nutzen ab sofort drei Marktführer das weiß-blaue Zeichen. Auf der BIOFACH in Nürnberg trafen sich die drei Öko-Pioniere dazu mit Landwirtschaftsminister Helmut Brunner zu einem Pressetermin. "Die Entscheidung der größten deutschen Bio-Molkerei, der größten Bio-Bäckerei und der größten Bio-Brauerei für unser Bio-Siegel zeigt uns, dass der Markt auf ein solches Zeichen gewartet hat", sagte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner. Das neue Siegel, für das der Minister im vergangenen Herbst die EU-Genehmigung erhalten hat, verbindet die beiden Mega-Trends Bio und Regionalität. "Der Kunde kann damit gezielt nach Bio-Produkten aus Bayern greifen", so Brunner. Die ersten Erzeugnisse sind bereits seit Dezember auf dem Markt, die Palette werde laufend erweitert. 25 Unternehmen haben bislang eine Zulassung, sie können das Siegel schon für 330 verschiedene Produkte verwenden. "Ich bin sicher, dass sich das Zeichen schnell durchsetzen wird und schon bald so bekannt ist wie unser bayerisches GQ-Qualitätssiegel", sagte der Minister.

Die Qualitätsvorgaben des Bayerischen Bio-Siegels orientieren sich an den hohen Standards der Ökoverbände in Bayern und gehen damit deutlich über die gesetzlichen Vorgaben hinaus, beispielsweise bei den Tierschutz- Anforderungen oder bei der Ausbringung von Düngern. Alle Teilnehmer sind in ein mehrstufiges Kontrollsystem eingebunden. Das neue Siegel ist ein wichtiger Baustein im Landesprogramm "BioRegio Bayern 2020", mit dem Brunner die Ökoproduktion im Freistaat voranbringen will. Schon jetzt ist Bayern mit 7 350 Bio-Betrieben und rund 230 000 Hektar ökologisch bewirtschafteter Fläche bundesweit das bedeutendste Öko-Land. Weitere Infos zum neuen Bio-Siegel gibt es unter www.biosiegel.bayern

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.03.2017
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zum 60. Geburtstag der Europäischen Union Buchner: EU muss transparenter und demokratischer werden


23.03.2017
Sparsam und trotzdem hell: Beleuchtung Nicht jede Lampe ist für jeden Anwendungsbereich geeignet


ÖDP zur Zeitumstellung: kein Nutzen Risiko für die Gesundheit beenden!

10 Jahre Earth Hour am 25. März ÖDP bittet: mitmachen und CO2-Fasten

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


  neue Partner