Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Evangelische Akademie Loccum, D-31547 Rehburg-Loccum
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 10.02.2016
Klimaschutz und Energiewende als Navigationsziele im Verkehrssektor
Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 4. bis 5. April 2016

Klimaschutz und Energiewende als Navigationsziele im Verkehrssektor?

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 4. bis 5. April 2016

Das Programm als pdf >

Zum Thema

"Das kann so nicht bleiben.“
Damit sprach Bundesumweltministerin Hendricks Anfang 2016 die schlechten Ergebnisse im Verkehrssektor und in der Landwirtschaft in Bezug auf den Klimaschutz an.

Während die Treibhausgasemissionen in Deutschland 2014 erstmals seit Jahren deutlich sanken, stiegen sie im Ver-kehrssektor um 1,2 Prozent. Verantwortlich dafür ist u.a. der zunehmende Straßenverkehr. Seit 2005 hat es damit im Ver-kehrsbereich kaum Fortschritte bei der Klimabilanz gegeben.

Ohne Emissionsminderungen im Verkehrssektor wird die Energiewende nicht erfolgreich sein. Die Bereiche Verkehr und Landwirtschaft wurden für den Klimaschutz viel zu lange vernachlässigt. Das soll nun anders werden. Im Sommer 2016 will die Bundesregierung einen Klimaschutzplan 2050 vorlegen, der den Weg weisen soll.

Auch von Nichtregierungsorganisationen gibt es Vorschläge dazu, wie die Ziele zu erreichen sind: Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene, Ausweitung der LKW-Maut auf kleinere Fahrzeuge, CO2-Grenzwerte für LKW und die stärkere Förderung Erneuerbarer Energien, wobei der Stromnutzung und den stromgenerierten Kraftstoffen eine Schlüsselposition zugesprochen wird.

All das ist gut, aber nicht genug. Die stärkste Forderung ist eine Reduzierung des Verkehrs mit planerischen Mitteln und neuen Mobilitätskonzepten.

Welche konkreten Schritte sind zur Umgestaltung des Verkehrssektors erforderlich?
Diese Tagung konzentriert sich auf die Automobilität, die Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene und die Potentiale von Veränderungen Richtung Energiewende und Klimaschutz.

Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Fragen und Expertise in die Debatte einzubringen und sich an der Diskussion zu beteiligen.

Dr. Monika C. M. Müller, Tagungsleiterin, Evangelische Akademie Loccum
Dr. Stephan Schaede, Akademiedirektor

 

Das Programm

Montag, 4. April 2016
10:00 Uhr Anreise / Anmeldung / Stehkaffee
10:30 Uhr Begrüßung
Dr. Monika C. M. Müller, Ev. Akademie Loccum
10:45 Uhr Verkehrsentwicklung zwischen Erdölabhängigkeit und Klimaschutz
Martin Schmied, Leiter Verkehr, Lärm und räumliche Entwicklung, Umweltbundesamt, Dessau
Automobilität und Energiewende
11:40 Uhr Klimawandel und Dekarbonisierung.
Sind Autokonzerne auf der richtigen Spur?
Andreas Klugescheid, Leiter Steuerung Politik und Außenbeziehungen, Kommunikation, Nachhaltigkeit, BMW-Group, München
14:00 Uhr Automobilindustrie und Klimawende.
Thema oder blinder Fleck?
Dr. Martin Koers, Leiter Wirtschafts- und Klimaschutzpolitik, Verband der Automobilindustrie, Berlin
14:30 Uhr Das Auto in der postfossilen Mobilität: elektrisch, vernetzt, geteilt
Dr. habil. Weert Canzler, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Berlin
15:30 Uhr Automobile und postfossile Mobilität. Widerspruch oder Weiterentwicklung?
Gemeinsame Diskussion mit
Martin Schmied, Umweltbundesamt
Andreas Klugescheid, BMW-Group
Dr. Martin Koers, Verband der Automobilindustrie
Dr. habil. Weert Canzler, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Verkehrsverlagerung: Auf Schienen entspannt und klimaneutral vorankommen?
17:20 Uhr Von der Straße auf die Bahn!
Dr. Werner Reh, Leiter Verkehrspolitik, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Berlin
17:50 Uhr Notwendige Anreize zur Verkehrsverlagerung auf die Schiene aus Regulierungssicht
Dr. Karl-Heinz Rochlitz, Referat Zugang zu Schieneninfrastruktur und Dienstleistungen, Bundesnetzagentur, Bonn
19:30 Uhr Zielbahnhof Klimaschutz und die DB. Zug ab oder Zug verpasst?
Ines Jahnel, Leiterin Umwelt und Lärmschutzbeauftragte, Deutsche Bahn AG, Berlin
20:00 Uhr Wie sind die Möglichkeiten der Bahn besser zu nutzen?
Gemeinsame Diskussion
Dr. Joachim Hugo, RDir, Energie- und Klimaschutz, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin
Ines Jahnel, Leiterin Umwelt, Deutsche Bahn AG
Dr. Werner Reh, Leiter Verkehrspolitik, BUND
Dr. Karl-Heinz Rochlitz, Bundesnetzagentur
Dr. Valerie Wilms, MdB Bündnis 90/Die Grünen, Sprecherin für Bahnpolitik, Berlin
21:15 Uhr Ausklang auf der Galerie
Dienstag, 5. April 2016
Wie wird Klimaschutz ein echtes Navigationsziel im Verkehrssektor?
09:30 Uhr Infrastrukturpolitik: Mit weniger mehr gewinnen?
Prof. Helmut Holzapfel, Zentrum für Mobilitätskultur, Kassel
10:00 Uhr Die klimaschutzpolitische Verkehrswende: Mehr als ein Kraftstoffwechsel!
Dr. Hans-Joachim Ziesing, Ecologic, Berlin
10:30 Uhr Navigationsziele der Volkswagen AG
Prof. Dr. Gerhard Prätorius, Leiter Nachhaltigkeit & politische Kommunikation, Wolfsburg
10:40 Uhr Politische Weichenstellungen
Dr. Valerie Wilms, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Sprecherin für Bahnpolitik, Berlin
Kirsten Lühmann, MdB, Verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Celle
11:25 Uhr Abschlussdiskussion mit
Prof. Helmut Holzapfel, Zentrum für Mobilitätskultur
Kirsten Lühmann, MdB SPD
Prof. Dr. Gerhard Prätorius, VW AG
Dr. Valerie Wilms, MdB Bündnis 90/Die Grünen
Dr. Hans-Joachim Ziesing, Ecologic
12:30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Organisatorisches

Tagungsgebühr 110,- € für Übernachtung, Verpflegung, Kostenbeitrag.
Für Schüler/innen, Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstler sowie Arbeitslose Ermäßigung nur gegen Bescheinigung auf 55,- €. Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich. Ein Drittel des Teilnehmerbeitrages wird als institutioneller Beitrag für die Evangelische Akademie Loccum erhoben.
Anmeldung an die Evangelische Akademie Loccum
Postfach 2158
D-31545 Rehburg-Loccum

Münchehäger Straße 6
D-31547 Rehburg-Loccum

Tel. 0 57 66 / 81-0
Fax 81-99-116

Oder hier im Internet :
zur online-Anmeldung

Oder Anmeldeformular als pdf ausdrucken
Anmeldeformular (pdf)

Sollten Sie Ihre Anmeldung nicht aufrechterhalten können, teilen Sie uns das bitte umgehend mit. Bei einer Absage nach dem 24. März 2016, müssen wir 25% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen. Falls Sie eine Bestätigung wünschen, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Überweisung erbitten wir auf ein Konto der Kirchlichen Verwaltungsstelle Loccum unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 9653  

Evangelische Bank eG Kassel
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50
BIC: GENODEF1EK1

Postbank Hannover   
IBAN: DE89 2501 0030 0208 6873 02 
BIC: PBNKDEFFXXX

Tagungsleitung Dr. Monika C.M. Müller , Tel. 0 57 66 / 81-1 08
E-Mail: Monika.Müller@evlka.de
Tagungssekretariat Ilse-Marie Schwarz,  Tel. 0 57 66 / 81-116
E-Mail: Ilse-Marie.Schwarz@evlka.de
Pressereferat Reinhard Behnisch,  Tel. 0 57 66 / 81-1 05
E-Mail: Reinhard.Behnisch@evlka.de
Bahnanfahrt Via IC-Bhf. Hannover nach Wunstorf (23 km bis Loccum), via IC-Bhf. Bielefeld nach Minden (25 km) oder Stadthagen (20 km), via IC-Bhf. Hamburg über Rotenburg/W. nach Leese-Stolzenau (6 km) oder via IC-Bhf. Bremen nach Nienburg (25 km). Busverbindungen bestehen von den Bahnhöfen Wunstorf, Stadthagen und Nienburg. mehr >
Zubringerbus Am 4. 4. 2016 ab Bahnhof Wunstorf um 9:50 Uhr direkte Verbindung mit Zubringerbus zur Akademie. Abfahrt des Busses: Ausgang ZOB.
Am 5. 4. 2016 zurück; Ankunft Wunstorf ca. 13:30 Uhr.
Bitte unbedingt anmelden; die Plätze sind begrenzt.
Autoanfahrt Von Norden über Nienburg/Weser; von Westen über A2, Abfahrt Porta Westfalica/Minden, B482 in Richtung Minden-Nienburg; von Osten über A2 Hannover, Abfahrt Wunstorf-Luthe, B441 Wunstorf in Richtung Stolzenau-Nienburg. Die Einfahrt in das Akademiegelände liegt an der B441. mehr >
Feste Zeiten
im Haus
  8:15 Uhr Morgenandacht
  8:30 Uhr Frühstück
12:30 Uhr Mittagessen
Nachmittagskaffee
18:30 Uhr Abendessen.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

26.05.2016
Nachhaltig reisen VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über Urlaubslabels


24.05.2016
Afrika und Europa: Gemeinsam an Lösungen arbeiten! Europäische Milcherzeuger reisen nach Burkina Faso, um mit ihren dortigen Kollegen das Problem der EU-Überproduktion zu diskutieren


Rio 2016 - Warum müsst Ihr unter Olympia leiden? KINDERpressekonferenz im ZOOM Kindermuseum. Zwei Teenager aus Rio stellten sich den Fragen einer Wiener Schulklasse zu Menschenrechtsverletzungen im Schatten von Olympia in ihrer Heimatstadt Rio de Janeiro.


Die Zukunft nachhaltigen Waschens HAKA Kunz launcht das flüssige HAKA Feinwaschmittel pur - ein Förderprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)


Bauer sucht Hof - Bioboden verbindet Infoveranstaltung über die Arbeit der jungen BIOBODEN Genossenschaft am 31. Mai 2016 um 19 Uhr in der GLS Bank München


Symtome und Selbsthilfe bei Eisenmangel Der neue Kompakt-Ratgeber klärt über Ursachen und Behandlung einer der häufigsten Gesundheitsstörungen auf


Ohne Papier geht's nicht! "Recyclingpapier - Wer hat denn das genehmigt?" - Initiative Pro Recyclingpapier stellt brandaktuellen Kurzfilm vor.


GUTcert Ausbildung zum RSPO Supply Chain Auditor Kurs zur Auditorenausbildung vom 30. Juni bis 1. Juli 2016 in Berlin - Melden Sie sich jetzt an!


Erlebniswelten! "Naturpark-Wandertag 2016"


  neue Partner