Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-12435 Berlin
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 18.01.2016
Guter Boden für nachhaltige Landwirtschaft
Die VERBRAUCHER INITIATIVE über Permakultur
Berlin, 18. Januar 2016. Die Internationale Grüne Woche zeigt es eindrucksvoll: Die Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und Menschen liegt unter unseren Füßen. Die verschiedenen Systeme nachhaltiger Landwirtschaft widmen der Pflege des Bodens daher schon seit Langem besondere Aufmerksamkeit. In der "Permakultur" steht er im Mittelpunkt.

Nach dem Vorbild natürlicher funktionierender Ökosysteme setzt auch die sogenannte Permakultur auf gesunde, nährstoffreiche Böden, auf denen Pflanzen zu Gemeinschaften heranwachsen, die sich selbst dauerhaft erhalten. Widerstandsfähige, an den jeweiligen Standort angepasste Pflanzen werden dabei so kombiniert, dass sie ihre jeweiligen Stärken auch ohne Zutun von außen entwickeln können. Auch Tiere sind für diese nachhaltig angelegten landwirtschaftlichen Ökosysteme unerlässlich.

Im Zentrum dieses Systems steht der Boden und seine wertvolle Humusschicht. Als Grundlage für gesunde und starke Pflanzen, die dauerhaft Erträge bringen, wird diese Schicht bewusst aufgebaut, erhalten und gepflegt. Dafür setzen nachhaltig wirtschaftende Landwirte auf organische Materialien, Bodendecker und Nützlinge sowie mechanische Bearbeitung. Wer dauerhafte Landwirtschaft betreibt, erkennt zudem die Endlichkeit natürlicher Ressourcen an. Statt Ertragsmaximierung um jeden Preis, geht es darum, die vorhandene Fläche so zu nutzen, dass sie gute Erträge bringt und sich ohne Eingriffe von außen aus sich selbst heraus erneuern kann.

Wird auf dem Wochenmarkt, im Fachgeschäft oder im Supermarkt darauf hingewiesen, Obst, Gemüse oder Salate stammten aus Permakultur, so ist dies in erster Linie ein Hinweis auf konsequente ökologische Kreislaufwirtschaft. Da die Schnittmengen mit dem ökologischen Landbau groß sind, tragen viele der Produkte zugleich Bio-Label.

Hintergründe und Prinzipien dauerhafter Landwirtschaft sowie ihre Schnittmengen mit anderen Ansätzen nachhaltigen Handelns finden Sie in unserem Themenspecial Permakultur auf www.oeko-fair.de. Kompakt und übersichtlich informiert darüber hinaus das gleichnamige Themenheft, das auf www.verbraucher.com für 2,00 Euro (zzgl. Versand) bestellt oder heruntergeladen werden kann.


Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.04.2018
Lust auf gesunde Lupinen


MADE IN GREEN im Greenpeace-Check Unabhängige Textil-Siegel ermöglichen Verbrauchern nachhaltigere Kaufentscheidungen zu treffen


"Tag des Baumes": ForestFinance hat mehr als 10 Millionen Bäume gepflanzt Ökologie mit Wald


Bienen und andere Insekten effektiv schützen Becker (ÖDP): Neonics-Verbot allein reicht nicht!


24.04.2018
Zukunftsmarkt Crowdinvesting Was müssen Privatanleger beachten?


SAN warnt: Verlust von Bestäubern wird unterschätzt Laut einer Studie sind 75 Prozent der Agrarrohstoffe von Bestäubern abhängig.


Was wirklich beim Abnehmen hilft Die VERBRAUCHER INITIATIVE über wirksame Ernährungskonzepte


23.04.2018
Nachhaltige Mode: Textilhersteller FirstWear bringt erste Kollektion aus Bambus auf den Markt Das Unternehmen setzt sich für eine ökologische und faire Produktion von Kleidung ein.


Fahrrad-Demonstration für ein Rad-Gesetz ADFC-Radsternfahrt lockt 5.000 Teilnehmer*innen auf die Straßen


  neue Partner
 
Hartzkom GmbH
Strategische Kommunikation