Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 04.11.2015
Aktivisten radeln von Kopenhagen nach Paris zum Klimagipfel
Am 14. November 2015 wird sich eine Gruppe Radfahrer von Kopenhagen aus auf die Reise nach Paris zu den diesjährigen Klimaverhandlungen machen.
Das 20 Mann und Frau starke Team aus internationalen Studierenden, AktivistInnen und Interessierten wird über 22 Tage eine Strecke von 1400 Kilometern zurücklegen um rechtzeitig in Frankreichs Hauptstadt zur diesjährigen UN-Klimakonferenz einzutreffen.

Eine Gruppe internationaler Studenten, Radenthusiasten und Klimaaktivisten aus der Öresund-Region organisieren eine Fahrradtour von Kopenhagen zur diesjährigen Klimakonferenz in Paris: den Cooperide. © Cooperide
"Wir möchten den gescheiterten Klimagipfel 2009 mit den aktuellen Verhandlungen verbinden", erklärt Hanna Burckhardt, Organisatorin. "Wir werden dänische Windparks passieren und in rheinländischen Kohle-Widerstandscamps zu Gast sein. Jeden geradelten Meter, jedes schmutzige Kraftwerk bringen wir nach Paris, um zu zeigen, dass fossile Brennstoffe ein Auslaufmodell sind. Wenn wir eine lebenswerte Erde erhalten wollen, gibt es nur einen Weg: Kohle und Öl im Boden zu lassen. Für diese Botschaft strampeln wir!"

Das Projekt kann derzeit über Spenden durch eine Crowdfundingkampagne auf EcoCrowd unterstützt werden.

Cooperide plant Veranstaltungen in jeder Stadt entlang der Strecke - Seminare, Filmvorführungen, Workshops und Diskussionen. Folgen sie dem Projekt auf Facebook um über aktuelle Veranstaltungen während der Tour auf dem Laufenden gehalten zu werden. Für Details zum Streckenverlauf kontaktieren Sie uns.

Warum radfahren?
Radfahren ist ein unabhängiges Transportmittel frei von direkten CO2 Ausstößen. Allerdings gehen die Bestrebungen des Projektes weiter: Cooperide möchte beweisen, dass Alternativen möglich sind und dass der Einsatz für einen anderen Lebensstil, der eine andere Geschwindigkeit voraussetzt, ernst gemeint ist. Die Gruppe rund um Cooperide wird 22 Tage radfahrend eine Vorstellung dieses Wandels geben, der einen neuen Rhythmus verkörpert. Mit ihren Aktionen zeigt Cooperide, dass es möglich ist, das Leben anders zu leben. Cooperide ist eine Gruppe von Menschen, die sich den Auswirkungen modernen Konsumverhaltens auf die Umwelt bewusst sind und motiviert, neue nachhaltige Wege für die Zukunft zu finden und erschaffen.

Cooperide macht außerdem die wachsende Stärke innerhalb der Umweltbewegung bewusst indem Menschen und deren Stimmen entlang der Strecke vereint werden.

Die Tour startet am 14. November und die Gruppe plant, am 5. Dezember in Paris einzutreffen. Die Route sieht durchschnittlich eine täglich zurückgelegte Distanz von 63km vor. In fast jeden Städten entlang der Strecke werden unterschiedliche Veranstaltungen organisiert. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Weitere Informationen www.cooperide.org
FB: Cooperide
Vimeo

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.04.2019
ÖDP-Bundesvorstand begrüßt #kaufnix-Kampagne der Deutschen Umweltstiftung Christoph Raabs (ÖDP): "Das Wachstumsmantra hat ausgedient: Weniger ist mehr"


24.04.2019
Kirschblüte - besonders schön im Frühling Dr. Bronner's Produkte


23.04.2019
Umfrage zu Compliance und Sustainability Digitalisierung hilft Kosten zu senken


18.04.2019
Kein Rechtsbruch für Bienengift Jetzt Eil-Appell unterzeichnen


Waldbrandgefahr zu Ostern steigt Frühjahr ist die gefährdetste Jahreszeit

Der Beruf des Imkers wird im Zuge des Umweltbewusstseins immer beliebter Honig galt schon in der Antike als flüssiges Gold


17.04.2019
Zum sechsten Jahrestag von Rana Plaza Forum Fairer Handel fordert, Unternehmen in die Pflicht zu nehmen


Fairtrade stärkt Rechte von Kleinbauern Kleinbauern sind im globalen Handel immer noch benachteiligt


Klimaschonend in den Urlaub Erneuerbarer Strom und Biokraftstoffe senken den CO2-Abdruck beim Reisen

  neue Partner
 
POLYCORE Werbeagentur GmbH
Agentur für eine bessere Welt
SOLAR-professionell
Kommunikation & Marketing im Grünen Bereich