Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Einrichten & Wohnen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Text und Konzept Margit Mederer-Lahntroch, D-50737 Köln
Rubrik:Einrichten & Wohnen    Datum: 09.05.2012
Massivholzmöbelhersteller ANREI feiert gelungenen Messeauftritt auf der Afa Augsburg 2012
Neue Kollektion AVIDO erweist sich als Publikumsmagnet
Pabneukirchen, 09.05.2012

Einen rundum gelungenen Auftritt auf der Afa Augsburg 2012 feierte der österreichische Massivholzmöbelhersteller ANREI. Zusammen mit dem Handelspartner Möbel Bruckner aus Schwabmünchen präsentierte er auf der größten Verbrauchermesse der Region Bayern/Schwaben seine neuesten Wohnkollektionen. Die gegenüber 2011 nochmals gestiegenen Besucherzahlen der Messe sorgten auch am ANREI-Stand für viel Frequenz. Von Krisenstimmung keine Spur, die Nachfrage nach hochwertigen, nachhaltigen Möbeln aus Massivholz sei eher noch gestiegen, bilanziert Günther Waidhofer, ANREI - Verkaufsleiter Deutschland. "Unser AVIDO Programm für Wohnen und Speisen mit seiner außergewöhnlichen, abgeschrägten Silhouette entwickelt sich zum Highlight unserer Messeauftritte. Das Spiel zwischen strukturierter Massivholzoberfläche und den neuen Hochglanzoberflächen kommt sehr gut an. Aber auch die naturnahe und zugleich sehr moderne Optik vom STAMM-Tisch mit seiner Waldkante und das Schlafzimmer in Zirbenholz werden immer begehrter." Für ANREI und seinen Partner Möbel Bruckner ist daher jetzt schon klar, dass sie auch 2013 wieder dabei sein werden.

Die Firma ANREI-Reisinger GmbH zählt zu den führenden Möbelproduzenten Österreichs mit langer Tradition in der Verarbeitung hochwertiger Massivhölzer. ANREI hat bereits 1996 ein Öko-Audit durchführen lassen und legt größten Wert auf den Umweltschutz, sowohl in der Produktion als auch bei den verwendeten Materialien. Das Holz stammt zu 100% aus Wäldern, die mit dem PEFC-Siegel für nachhaltige Forstwirtschaft ausgezeichnet sind. Produziert wird ausschließlich im Werk in Oberösterreich.

Weitere Informationen und Bildmaterial:
Bettina Schmalzer, Werbung und Marketing
ANREI - Reisinger GmbH
A - 4363 Pabneukirchen 80
Tel.: ++43-7265 / 5505 - 26
Fax: ++43-7265 / 5505 - 46
e-mail: bettina.schmalzer@anrei.at
web: www.anrei.at

Bildmaterial in Druckqualität, weitere Pressemitteilungen und das aktuelle ANREI-Wohnbuch auch unter www.lifepr.de/pressefach/anrei-reisinger-gmbh/meldungen

Verwendung von Bildmaterial nur mit Bildunterschrift ANREI. Um Belegexemplar wird gebeten.




Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

29.04.2016
Bohnen, Erbsen & Co. - vielseitig und gesund VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über Hülsenfrüchte


28.04.2016
Schöner Wohnen im Bonsai-Wald Der Rothirsch als Lebensraumgestalter: Die Deutsche Wildtier Stiftung erklärt das Naturphänomen

27.04.2016
MdEP Buchner (ÖDP) entsetzt über Deal mit Atomkonzernen Buchner: "Regierung schaufelt Konzernen viele Milliarden zu"


"Erlebnis Umwelt" 2016 Tourstart im Naturpark Hoher Vogelsberg


26.04.2016
"Atomkraft muss Geschichte werden" 30. Jahrestag der atomaren Katastrophe in Tschernobyl am 26. April


Hackerangriff auf Atomkraftwerk Gundremmingen aufklären! DIE LINKE. Bayern fordert die sofortige Schließung beider Blöcke von Gundremmingen."

Stiftung Warentest belegt arglistige Täuschung bei Waschmaschinen Brackemann: Bei Tests habe man herausgefunden, dass Hersteller die Temperatur drosseln, damit die Geräte fürs Aufheizen weniger Strom verbrauchen.

Tag gegen Lärm: Bundesregierung bleibt wirksamen Lärmschutz schuldig

Plastiktüten: Selbstverpflichtung muss Ziele setzen

  neue Partner