Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  www.business-biodiversity.eu Die Europäische Business & Biodiversity Kampagne, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 04.05.2012
Biodiversität in der Lieferkette
Workshop für die Nahrungsmittelindustrie 20. Juni 2012, 9:30 - 17:00 , Präsident Hotel & Botanischer Garten, Bonn
Im Rahmen eines eintägigen Workshops soll die Frage diskutiert werden, wie die Nahrungsmittelindustrie Biodiversität als Qualitätskomponente in ihr Beschaffungswesen integrieren kann. Der Workshop wird organisiert vom Global Nature Fund und der Bodensee-Stiftung in Zusammenarbeit mit der REWE Group.

Biodiversität beschreibt nicht nur die Vielfalt des Lebendigen, sondern ist gleichzeitig die Basis zahlreicher Ökosystemleistungen, wie z.B. die Bestäubung von Obst und Gemüse, die Bereitstellung fruchtbarer Böden, Luft- und Wasserreinhaltung oder auch die Speicherung von Klimagasen wie CO2. Somit ist die Biodiversität auch elementare Grundlage für die Wirtschaft. Das natürliche Kapital des Planeten verschwindet jedoch in Besorgnis erregender Weise. Es wird angenommen, dass die Verlustraten der weltweiten Artenvielfalt durch menschliche Einflüsse um den Faktor 1000 über den als natürlich betrachteten Aussterberaten liegt.

Biodiversität in den Lieferketten der Nahrungsmittelindustrie

Obwohl Lebensmittelverarbeitung und -Einzelhandel nur wenige direkte Auswirkungen auf die Biodiversität haben, so sind sie doch in erheblichem Maße von der biologischen Vielfalt und intakten Ökosystemen abhängig - und zwar über ihre Lieferketten, deren nachhaltige Gestaltung eine der zentralen Herausforderungen für die Zukunft darstellt. Eine Vielzahl unterschiedlicher Agrarprodukte wird über eine noch größere Zahl verschiedener Zulieferer bezogen. Die Einbeziehung von Biodiversität als wichtige Qualitätskomponente einer nachhaltigen Lieferkette ist daher eine äußerst komplexe Aufgabe. Diese Herausforderung wird jedoch von einer zunehmenden Zahl an Unternehmen angenommen.

Biodiversität als neue Qualitätskomponente?

Der Workshop richtet sich an Unternehmen aus den Bereichen Lebensmittelverarbeitung und -Einzelhandel sowie an Dachverbände und Zertifizierungsorganisationen. Ebenfalls mit von der Partie sind die Hersteller von Agrarrohstoffen sowie Experten aus Politik, Nichtregierungsorganisationen und der Wissenschaft.

Anhand konkreter Beispiele sollen Antworten auf folgende Schlüsselfragen eines nachhaltigen, an Biodiversitätskriterien orientierten Beschaffungswesens im Nahrungsmittelsektor beantwortet werden:
  • Was unternehmen Rohstoffproduzenten bereits heute, um die biologische Vielfaltnachhaltig zu nutzen und zu schützen?
  • Welche Labels/Standards sind relevant und wie greifen dieseBiodiversitätsaspekte auf?
  • Welche weiteren Instrumente werden angewendet, mit welchem Erfolg (Hotspot-Analyse, Biodiversitäts-Fußabdruck,Vorgaben für Lieferanten, etc.)?
  • Wie könnte eine systematische Risikobewertung im Hinblick auf Biodiversität aussehen?
  • Woran lässt sich die Biodiversitätsrelevanz von Rohstoffen erkennen,welche Indikatoren gibt es bzw. sollten erarbeitet werden?
Sie finden das Programm der Veranstaltung HIER

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.06.2016
ECOreporter-Magazin 2016: Ökofonds und Wasserfonds im Test. Ökobanken-Vergleich, grüne Investments und Faires Gold als weitere Themen


Feste Zinsen - effektiver Klimaschutz Wer mit seinem Kapital die Energiewende und den Klimaschutz 23 weiterbringen möchte, setzt auf grünes Geld.


Slow Food zum Selbermachen Exklusiv vom 22. bis 29. Oktober 2016: Reise zu Slow Food-Produzenten im Cilento


Eine Checkliste zur Verbesserung Ihres Umweltprogramms Wie können Unternehmen Lücken in ihren Nachhaltigkeitsprogrammen finden und schließen?


Stellungnahme des Europaabgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zum Brexit Stellungnahme des Europaabgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zum Brexit


23.06.2016
Die Geschichte der Geheimbünde - von den Tempelrittern, Freimaurern und Co Was ist wahr an den Mythen und Verschwörungstheorien


22.06.2016
Camping im Einklang mit der Natur Der Campingforst am Laarer See in Niederkrüchten erhält die ECOCAMPING Auszeichnung.


Wenn Obst nicht vertragen wird VERBRAUCHER INITIATIVE über Allergien und Unverträglichkeiten


21.06.2016
Glyphosat: Absprachen zwischen Industrie und EU-Kommission aufgedeckt Umweltorganisationen fordern Stellungnahme von EU-Gesundheitskommissar Andriukaitis.

  neue Partner