Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 29.03.2012
Minister Niebel und Aigner unterstützen nachhaltigen Kakaoanbau
Schokolade gehört zu den beliebtesten Naschereien der Deutschen
Bildquelle: aboutpixel.de / Osterhasi... © Helga B.
Schwierig sind jedoch manche Verhältnisse, unter denen Kakao in ärmeren Ländern erzeugt wird - so ist zum Beispiel missbräuchliche Kinderarbeit noch immer weit verbreitet. Das Bundesentwicklungs- und das Bundeslandwirtschaftsministerium streben daher als gemeinsame Initiative mit Wirtschaft und Zivilgesellschaft die Gründung eines "Forums Nachhaltiger Kakao" an, um die Anbauländer beim Ausbau einer nachhaltigen Kakaoproduktion zu unterstützen.


"Soziale und ökologische Fragen spielen für die Verbraucher eine wachsende Rolle. Deutschland trägt außerdem als weltweit zweitgrößter Verarbeiter von Kakao eine besondere Verantwortung. Wir freuen uns daher sehr über die Bereitschaft aller wichtigen Akteure im Kakaosektor, ihre Erfahrungen konstruktiv in den Prozess mit einzubringen und zusammenzuarbeiten. Eine nachhaltige Erzeugung ist ein Qualitätsmerkmal auch für die Kakaowirtschaft, das beim Kunden ankommt. Es ist daher zu begrüßen, dass die deutschen Verarbeiter der Anteil nachhaltigen Kakaos in ihrer Produktion nachweisbar erhöhen wollen", sagte Bundesagrarministerin Ilse Aigner .

Dirk Niebel, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, betont: "Hier treffen sich die Anliegen der Entwicklungspolitik, der Verbraucher und der Wirtschaft. Die Verbreitung nachhaltiger und produktiver Anbaumethoden ist ein entscheidender Hebel zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Kakaobauern. Sie trägt dazu bei, dass Kakaobauern ein angemessenes Einkommen erzielen können und so zum Beispiel für die Schulbildung ihrer Kinder, die medizinische Basisversorgung und das Wohlergehen ihrer Familien sorgen können. Gleichzeitig können Unternehmen mit dem nachhaltigen Anbau als besonderem Qualitätsmerkmal werben und Verbraucher überzeugen."

Das "Forum Nachhaltiger Kakao" soll - gemeinsam mit der deutschen Wirtschaft und der Zivilgesellschaft - die vielen Einzelaktivitäten ergänzen und bündeln und eine sektorweite Zusammenarbeit der betroffenen Akteure etablieren. Interessiert an einer Mitgliedschaft sind Kakaohändler, Kakaoverarbeiter, Unternehmen der Süßwarenindustrie, internationale Organisationen, Erzeugerorganisationen und -länder, Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels, Stiftungen, Nichtregierungsorganisationen und Vertreter von Wissenschaft und Forschung. Die Sekretariatsfunktion für das Forum wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) übernommen, die Kosten werden zwischen Bundesregierung und Wirtschaft, namentlich dem Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) sowie dem Lebensmitteleinzelhandel, vertreten durch den Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVL), geteilt.

Die Bundesregierung wird die Idee des Forums heute bei der Sitzung der Internationalen Kakaoorganisation in Ecuador allen Kakao erzeugenden und verbrauchenden Ländern vorstellen. So soll sichergestellt werden, dass sich das Forum auch international vernetzt. Es soll selbst keine Projekte durchführen, unter seinem Dach sollen aber Pilotprojekte entstehen, die den gemeinsam vereinbarten Kriterien entsprechen.

Weitere Informationen: www.bmelv.de/kakaoforum

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.02.2017
Abrüsten statt Aufrüsten! ÖDP fordert Umkehr bei der deutschen Rüstungspolitik


22.02.2017
Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland. Der Bau des Windparks Gischberg markiert den nächsten wichtigen Schritt des sukzessiven Aufbaus von Kraftwerkskapazitäten für den Kraftwerkspark III von Green City Energy.


Vegetarischen Fleischersatz in Maßen genießen VERBRAUCHER INITIATIVE über Vor- und Nachteile von Veggie-Produkten


21.02.2017
Neue Bio-Flex Blends für heimkompostierbare Folien und Verpackungen


Biogas - die Energie der Zukunft Millionen für die Biogasproduktion in Torgelow


Ohne Kater durch den Karneval Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zum Umgang mit Alkohol


20.02.2017
Unternehmen die gebrauchte Maschinen erwerben, handeln tendenziell umweltfreundlich Einschlägige Suchmaschinen helfen bei der Vermittlung


Mehr Bio auf dem Acker, mehr Kunden an den Ladenkassen, mehr Aussteller und Besucher auf der BIOFACH Der Zuspruch für Bio wächst weiter

ÖDP-Bundesvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz führt bayerische Landesliste zur Bundestagswahl an "Ich will mit den Wählerinnen und Wählern ins Gespräch kommen!"


  neue Partner