Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau in der BLE, D-53175 Bonn
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 28.02.2012
Für die vitale Küche: Das neue naturreine Omega-Salatöl von der Teutoburger Ölmühle
Die Teutoburger Ölmühle - bekannt für hochwertige Kernöle aus geschälter Saat - erweitert ihr Sortiment ab Februar 2012 um ein neues Genießer-Öl für die kalte Küche: Das "Omega-Salatöl" ist eine Komposition aus kaltgepresstem, nussig schmeckendem Sonnenblumen- und Raps-Kernöl, versetzt mit einem Schuss - und darin unterscheidet es sich von anderen Omega-Ölen - Leindotteröl. Das aus den Samen des Leindotters gewonnene Öl hat einen ähnlich hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren wie Leinöl, schmeckt aber wesentlich milder.

"Der Trend hin zu einem gesundheitsbewussten und vitalen Ernährungsstil wächst", erklärt Dr. Michael Raß, Geschäftsführer der Teutoburger Ölmühle. "Immer mehr Verbraucher möchten dabei aber auch auf den besonderen Genuss nicht verzichten - mit der Einführung eines schmackhaften Omega-Öls werden wir beiden Ansprüchen gerecht."

Die Eigenschaften des neuen Omega-Salatöls der Teutoburger Ölmühle:

 Zu 100% hergestellt aus kaltgepressten, nativen Ölen

 Fein-nussiger Geschmack von Sonnenblumen- und Raps-Kernöl

 Eine besondere dritte Zutat: Leindotteröl (nicht so bitter schmeckend
wie das bekanntere Leinöl)

 Ein - aus ernährungsphysiologischer Sicht gesehen - ideales Verhältnis
von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren von 1:5

 Reich an Vitamin E (natürliche Schutzwirkung für den Körper und längere
Haltbarkeit des Öls durch Antioxidationswirkung)

Das neue Omega-Salatöl eignet sich hervorragend für die Zubereitung von kalten Speisen wie Salate, Marinaden und Dips.

Ab März 2012 ist das Omega-Salatöl der Teutoburger Ölmühle (500 ml) im klassischen LEH erhältlich. Der empfohlene Ladenverkaufspreis liegt zwischen 4,69 € und 4,99 €.

Weitere Informationen: www.teutoburger-oelmuehle.de

Pressestelle Teutoburger Ölmühle:
modem conclusa gmbh, Jutastraße 5, 80636 München
Kontakt:
Uti Johne, T. 089 746308-39, johne@modemconclusa.de
Stefanie Seyferth, T. 089 746308-36, seyferth@modemconclusa.de

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

30.05.2016
Ob Gas oder Strom, Biogas kann's! Am 18. Juni 2016 öffnet die Biogasanlage Raitzen für alle ihre Türen. Interessierte können die moderne "Gas-Einspeise-Anlage" live erleben.


Innovative Solarstromspeicher Seit 2015 ist eine neue Generation Batteriespeicher von sehr leistungsstarken und zudem auch bezahlbaren Solarspeichern auf dem Markt. Diese

28.05.2016
Das Klima-Dilemma Seit Paris im Dezember 2015 ist sich die Welt einig, dass Klimaschutz die Überlebensfrage der Menschheit ist.

27.05.2016
Maschinendatenerfassung für effizientere Produktionsprozesse Mit einer effizienten IT-Verwaltung lassen sich Produktionsprozesse in den meisten Fällen um ein vielfaches effizienter gestalten.


Lärm: Ein Umweltproblem mit Gesundheitsgefahren Es gibt viele Möglichkeiten, Lärm zu vermeiden oder ihn zumindest zu reduzieren.


26.05.2016
Sonnenschutz für Haut und Augen Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zum Sonnenschutz


OVG Münster sieht keinen Rechtsverstoß beim Kükenschreddern ÖDP: Tierschutz muss vor Profitinteressen stehen!


Nachhaltig reisen VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über Urlaubslabels


24.05.2016
Afrika und Europa: Gemeinsam an Lösungen arbeiten! Europäische Milcherzeuger reisen nach Burkina Faso, um mit ihren dortigen Kollegen das Problem der EU-Überproduktion zu diskutieren


  neue Partner