no sema

Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Einrichten & Wohnen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Text und Konzept Margit Mederer-Lahntroch, D-50737 Köln
Rubrik:Einrichten & Wohnen    Datum: 26.01.2012
Messeauftritt auf der imm cologne 2012 voller Erfolg für Massivholzmöbel-Hersteller ANREI
Pabneukirchen, 26.01.2012

Erfolgreich hat der österreichischen Massivholzmöbel-Spezialist ANREI am Sonntag die imm cologne 2012 abgeschlossen. Nach fünfjähriger Pause waren viele Besucher überrascht von den Produktinnovationen und der Leistungsfähigkeit des Herstellers in Design und Qualität. Die präsentierten Modelle TESSO, STAMM-Tisch und das neue Programm AVIDO überzeugten durch ihre moderne, aber wohnlich-harmonische Handschrift und die vielen Komfortelemente. Auch die neuen Massivhölzer Kernesche und Asteiche weiß geölt sowie die Lackoberflächen für AVIDO fanden regen Anklang. Das ehrgeizige gesetzte Messe-Umsatzziel wurde sogar übertroffen und viele Nachverkäufe bei den zahlreich erschienenen deutschen, österreichischen und Schweizer Kunden vereinbart. Auch in puncto Neukundengewinnung erwies sich die elegante Präsentation moderner Speisen-, Wohn- und Schlafwelten in Massivholz als gelungen. "Wir sind mehr als zufrieden mit dem Messeabschluss. Wir konnten auf ganzer Linie punkten mit Design, Ausführungsqualität und top Preis-Leistungsverhältnis. Mit unserem hochmotivierten Messeteam haben wir es geschafft, nicht nur die Produkte gut darzustellen, sondern auch die Firma ANREI als vertrauenswürdigen Partner zu präsentieren.", bilanziert Geschäftsführer Kurt Reisinger die vergangene Woche. "Mit dem imm Auftritt 2012 hat sich ANREI als einer der führenden Massivholzmöbelproduzenten Europas zurückgemeldet. Das werden wir mit Sicherheit im nächsten Jahr wiederholen".


Die Firma ANREI-Reisinger GmbH zählt zu den führenden Möbelproduzenten Österreichs mit langer Tradition in der Verarbeitung hochwertiger Massivhölzer. ANREI hat bereits 1996 ein Öko-Audit durchführen lassen und legt größten Wert auf den Umweltschutz, sowohl in der Produktion als auch bei den verwendeten Materialien. Das Holz stammt zu 100% aus Wäldern, die mit dem PEFC-Siegel für nachhaltige Forstwirtschaft ausgezeichnet sind. Produziert wird ausschließlich im Werk in Oberösterreich.
Weitere Informationen und Bildmaterial:
Bettina Schmalzer, Werbung und Marketing
ANREI - Reisinger GmbH
A - 4363 Pabneukirchen 80
Tel.: ++43-7265 / 5505 - 26
Fax: ++43-7265 / 5505 - 46
e-mail: bettina.schmalzer@anrei.at
web: www.anrei.at

Bildmaterial in Druckqualität, weitere Pressemitteilungen und das aktuelle ANREI-Wohnbuch auch unter www.lifepr.de/pressefach/anrei-reisinger-gmbh/meldungen

Verwendung von Bildmaterial nur mit Bildunterschrift ANREI. Um Belegexemplar wird gebeten.




Diskussion

  Login


Anzeige
no sema

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

05.02.2016
Gut geschützt: So finden Sie die richtige Sonnenbrille Auf welche Qualitätsmerkmale Sie beim Kauf einer Sonnenbrille achten sollten


04.02.2016
Comeback der Hausmittel Birgit Frohns Kompakt-Ratgeber stellt bewährtes Heilwissen bei Alltagsbeschwerden vor


Raabs (ÖDP) hält Verteilungskonzept für Flüchtlinge der EU für gescheitert Europaweiter Lastenausgleich über Finanzfonds gefordert


03.02.2016
Neues aus dem EU-Parlament in Straßburg Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) begrüßt Abstimmung des EU-Parlaments zu Gen-Soja - Kritik an TiSA-Entscheidung


ÖDP - Garant für Direkte Demokratie Bundesvorsitzende gratuliert zum 20-Jährigen Bestehen des Bürgerbegehrens in Bayern


02.02.2016
Mitten in Europa: Zwangsüberstunden und Armutslöhne in der Modebranche "Made in Europe" ist keine Garantie für gute Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie.


Faschingszeit - Der ungeliebte "Kater" Drei Tipps für die närrische Zeit


E-Autos: Bundesregierung muss endlich umschalten Zum heutigen Elektromobilitätsgipfel von Bundesregierung und Autoindustrie erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

Belgische Risse-Meiler: Nuklearsicherheitsabkommen nur ein erster Schritt Zum geplanten deutsch-belgischen Abkommen für Reaktorsicherheit erklärt Sylvia Kotting-Uhl, Sprecherin für Atompolitik:

  neue Partner
 
Hells Ferienresort Zillertal
Familie Alois und Karin Hell
Modell Hohenlohe
Netzwerk betrieblicher Umweltschutz und nachhaltiges Wirtsch