Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  PR Hofpfisterei Dr. Caroline Ebertshäuser, D-80805 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 13.10.2011
Die Münchner Hofpfisterei ist dieses Jahr aus über 600 Unternehmen unter den Top 3 für den 'Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011' nominiert
Am 4. November 2011 findet in Düsseldorf die große öffentliche Preisverleihung, verbunden mit Symposien und Workshops statt. Über 1000 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Medien werden erwartet.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Schirmherrin des Nachhaltigkeitspreises 2011, beschreibt die Ziele des Preises mit folgenden Worten:
"Nachhaltigkeit basiert auf einer klaren Prämisse: Um auch künftigen Generationen Entwicklungsmöglichkeiten zu sichern, müssen wir wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, soziale Verantwortung und den Schutz natürlicher Lebensgrundlagen zusammen denken".

Dieses Leitbild verwirklicht die Hofpfisterei, indem sie bereits vor 25 Jahren das gesamte Unternehmen auf ökologische Produktion umstellte und im Zuge dessen eine durchgängig nachhaltige Firmenstrategie entwickelte, die sie transparent kommuniziert.

Die Jury würdigt die vorbildliche Umsetzung des Nachhaltigkeitsengagements der Ludwig Stocker Hofpfisterei durch die Nominierung in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Unternehmen" und schreibt in der Begründung:
"Der strategische Schwerpunkt der Ludwig Stocker Hofpfisterei liegt auf der ökologischen Nachhaltigkeit. Die gesamte Produktpalette wird ökologisch hergestellt, um somit Umwelt und Grundwasser zu schonen sowie Boden und Klima zu schützen.
Das Unternehmen kann in dieser Hinsicht als Trendsetter angesehen werden: So war die Hofpfisterei bereits im Jahre 1996 eines der ersten Unternehmen Deutschlands, das eine Produktökobilanz erstellte. (...) Vorbildlich agiert die Hofpfisterei auch im Sinne der sozialen Nachhaltigkeit (...) und in ihrem Engagement für soziale und Umweltprojekte."


Die Hofpfisterei freut sich über diese Auszeichnung.
Ansprechpartner: Dr. Caroline Ebertshäuser, ebertshaeuser@indras-netz.de
Tel. 089 / 36 00 64 40, mob. 0151 / 12 42 92 11

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

30.08.2016
Das Anthropozän hat schon begonnen Auf dem Internationalen Geologischen Kongress in Kapstadt wurde mit überwältigender Mehrheit für die Einführung des Begriffes Anthropozän als Bezeichnung unserer Erdepoche gestimmt.

Ein undemokratischer Deal Pressemitteilung von Eva Bulling-Schröter

Noch sind die Meere zu retten: Das blaue Wunder Jetzt hat US-Präsident Barack Obama die größte Meeresschutzzone geschaffen. Auf 1.5 Millionen Quadratkilometern dürfen um Hawai herum die vielen seltenen Fische nicht mehr gestört werden.

Wespen im Anflug Wer Ruhe bewahrt, ist auf der sicheren Seite

Regierung fährt Kraft-Wärme-Kopplung vor die Wand Mit ihrer Verzögerungstaktik hat die Bundesregierung eine ganze Effizienz-Branche an den Rand des Abgrunds geführt.

eneloop steckt Energie in Umweltorganisationen Panasonic hilft der Umwelt mit europaweiter Aktion


29.08.2016
Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane: Pressevorschau September 2016 Auftakt zur Citizen-Science-Aktion "Plastikpiraten - Das Meer beginnt hier" am 16. September in Kiel

"Intelligent vernetzen, speichern und verbrauchen" 10. Jubiläum des StorageDays mit Schwerpunkten SmartHome, Energiespeicher, Elektromobilität und Branchenvernetzung


Ausschreibung: Enspire Award mit 5.000 Euro dotiert Mit dem Preis unterstützt Enspire die Energiewende über die europäischen Grenzen hinaus.


  neue Partner