Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau in der BLE, D-53175 Bonn
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 16.12.2010
BIOMomente - Immer ein Genuss
Fest versprochen
Leuchtende Kinderaugen, geschmücktes Zuhause: Genießen Sie die Vorfreunde auf besinnliche Weihnachtstage - und servieren Sie mit unserem BIOMomente-Tipp für Zander auf Champagner-Rahmkraut einen festlichen Vorgeschmack!



Hier können Sie sich bei den BIOMomenten anmelden


Zander auf Champagner-Rahmkraut

von BIOSpitzenkoch Dr. Harald Hoppe

Zutaten (für 4 Personen):
Für den Zander:
400 g Zander-Filet
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für das Champagner-Rahmkraut:
300 g Sauerkraut
50 g Schweineschmalz
1 Kartoffel
1 Gemüsezwiebel
100 ml Geflügelfond
Lorbeerblätter
Nelken
Wacholderbeeren (angedrückt)
1 Msp Kümmel
100 ml Champagner
50 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Zucker

Zeit für die Zubereitung: etwa 35 Minuten (ohne Kochzeit)

Zubereitung:
Schmalz in einem Topf auslassen. Gemüsezwiebel häuten, in feine Würfel schneiden und im Schmalz glasig andünsten. Das Sauerkraut hinzugeben. Mit Geflügelfond auffüllen. Lorbeerblätter, Nelken und Kümmel in ein feines Teesieb geben und dies zum Sauerkraut legen. Das Ganze etwa 30 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

Anschließend die Hälfte des Champagners hinzugießen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Kartoffel schälen, waschen, reiben und zum Binden in den Topf geben. Das Champagner-Kraut weitere 30 Minuten garen. Abschließend den restlichen Champagner und die Sahne unterrühren.

Das Zander-Filet in vier Stücke teilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fisch-Filets darin von beiden Seiten jeweils 4 Minuten anbraten.

Zander-Filets und Champagner-Rahmkraut auf vier Teller verteilen. Sofort servieren.

Tipp: Fisch immer erst kurz vor dem Braten salzen, da sonst die Feuchtigkeit entzogen wird. Fisch nicht zu lange braten. Er wird sonst trocken.

Schon gewusst? Betreiber von Öko-Aquakulturen setzen überwiegend biologisch erzeugte Futtermittel ein. Sie verzichten auf konventionelles Fischmehl. Zudem achten sie auf eine artgerecht niedrige Besatzdichte.

Preis pro Person: rund 4,50 Euro


Ihr BIOMomente-Team wünscht Ihnen einen guten Appetit!

Die Zutaten erhalten Sie aus kontrolliert ökologischem Anbau in Ihrem Bioladen oder in Supermärkten mit Biosortiment.

Mehr Infos:
Wenn Sie mehr über die BIOSpitzenköche erfahren und weitere Rezepte ausprobieren möchten, dann besuchen Sie die Kochvereinigung unter www.bio-spitzenkoeche.de. Weitere Informationen zu Bio-Produkten finden Sie im Verbraucher-Bereich auf www.oekolandbau.de/verbraucher/.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

21.02.2018
Die "Braut" aus dem Forst - Life Forestry erklärt Wann spricht man im Holzhandel von Braut?


Gemeinsam Zukunft gestalten: St. Leonhards tritt Bündnis für enkeltaugliche Landwirtschaft bei In Kreisläufen denken. Echte Lebensmittel aus Bio-Landwirtschaft. Ökolandbau schützt auch das Wasser


20.02.2018
Heute im Mikroskop: Die gemeine Wegwarte - Heilpflanze, Gemüse & Blume Kleine Umwelt ganz groß: Faszination Mikrowelt #1


19.02.2018
Löwenstein widerspricht Klöckner Bio braucht keine chemisch-synthetischen Pestizide

Bundeswettbewerb "Klimaaktive Kommune 2018" gestartet Klimaaktive Kommunen mit vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung gesucht!

Nachhaltigkeit im Fokus bei Landal GreenParks Zahlreiche Beispiele zeigen, wie der Ferienparkbetreiber positiv auf sein Umfeld einwirkt.


Stockholm, Asperger, Münchhausen - die unglaublichen Syndrome des Menschen Alle Symptome, Fakten und Hintergründe zu den 13 berühmtesten Syndrome


Textilhersteller Cotonea erzeugt auch 2017 Überschuss an regenerativer Energie


18.02.2018
Das Solardach zum Preis einer Photovoltaik-Anlage SolteQ-Solardach: 50 Jahre Garantie auf Regensicherheit


  neue Partner