Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mode & Kosmetik alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Mode & Kosmetik    Datum: 29.10.2010
Erstmals goldgreen - Verbrauchermesse für grünen Lebensstil.
Am 20. und 21. November 2010, jeweils von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
"Ethic will be the next fashion accessory". Die Zeiten vom verstaubten Ökologismus mit erhobenem Zeigefinger sind längst vorbei. Mit Fokus auf fashion, beauty, design und food präsentieren aus ganz Deutschland und auch Österreich Stores, Marken, Online-Anbieter, Hersteller beste grüne Styles zu bester grünen Qualität in dem lebensfreudigen, loftartigem Ambiente der Goldbergstudios. goldgreen fungiert als inspirierende Plattform und zeigt auf, dass Nachhaltigkeit schon längst beim Lifestyle-Trend angekommen ist.
Die Verbrauchermesse richtet sich an alle, die ihren Lebensstil noch grüner machen wollen. Als Selbstverständlichkeit und Voraussetzung für eine zukunftsfähigere Welt.

Der Eintritt ist frei.


Rahmenprogramm
goldgreen ist außerdem Begegnungsstätte, Ideenbörse, Unterhaltung und Diskussion mit einer Reihe von inspirierenden Side-Events:

Samstag
- Vortragsforum:
o Kirsten Brodde (Buchautorin von "Saubere Sachen") "Organic & Fashion - wie Mission und Mode zusammen kommen", 14.30 Uhr
o Enrico Rima von Lebenskleidung "Vom Baumwollfeld in die Boutique - ethischer Konsum hilft allen ", Samstag 12.00 Uhr
o Martin Glöckner von Green City, 15.00 Uhr
o Fransiska Schmid, Trendreporterin, Modechefin & Kuratorin von Veggie Love, 18.00 Uhr
o Katrin Schmid von room in balance, Baubiologin und Feng-Shui-Beraterin "Wie schädlich ist Elektrosmog wirklich", 17.00 Uhr
- Fashion-show in Kooperation mit Munich Models jeweils 13.00 Uhr und 16.00 Uhr

Sonntag
- Vortragsforum:
o Enrico Rima von Lebenskleidung "Vom Baumwollfeld in die Boutique - ethischer Konsum hilft allen ", 14.30 Uhr
o Martin Glöckner von Green City, 15.00 Uhr
o Fransiska Schmid, Trendreporterin, Modechefin & Kuratorin von Veggie Love, 18.00 Uhr
o Katrin Schmid von room in balance, Baubiologin und Feng-Shui-Beraterin "Wie schädlich ist Elektrosmog wirklich", 12.00 Uhr
- Fashion-show in Kooperation mit Munich Models jeweils 13.00 Uhr und 16.00 Uhr
- Tanzperformance von und mit Helen Brötzner, Sonntag 12.30 Uhr und 17.00 Uhr

Ganztätig an beiden Tagen:
- Schauspielerin und ausgebildete Ayurveda-Spezialistin Andrea LÀrronge präsentiert ihre eigene Kosmetik-Linie Shanti und gibt persönliche Schmink-Tipps
- Infostände von Utopia, Lohas, Green City, Lebenskleidung
- Biocatering von Restaurant Kranz und Perger-Biosäfe
- Weinverkostungen
- DJ-Albert

Andrea LÀrronge

Unterstützt wird goldgreen von: Utopia, ECO-World, forum Nachhaltig Wirtschaften, Lohas, Greencity, Modeaffaire.

Aussteller:
affentor, brave-flower, beauty & nature, CharLe, club do vinho, Die Seifenblase, faireni, Fair-Tragbar, glore, iki M, Incentivo, IndiaFling, Kaffeepiraten, Kranz, Kräutergarten, La Caviste, Lebenskleidung, LUCE, Luxusbaba, Lyk Carpet, Make-uppointment by Dany Madaus, MILCH eco fashion, muso koroni, Oasis, Schwarzer Pfeffer, sey ethical lifestyle fashion, Shanti Naturprodukte, Sustainable Lifestyle, Perger Bio-Säfte, room in balance, Queen and Princess, RENA LUXX, Unique Nature, United Elements, Uschi Renoth, Warmher

WearPositiveInitiator und Veranstalter:
goldgreen wird von Anja Neuer-Müßiggang und den Goldbergstudios ins Leben gerufen uns soll zukünftig einmal im Jahr stattfinden.
Ansprechpartner:
Anja Neuer-Müßiggang 0172/9578666, anja@neuer-muessiggang.com
Sabine Kroll 23099022, sabine@goldberg-studios.de



Anhang Vortragende:
Dr. Kirsten Brodde
"Organic & Fashion - wie Mission und Mode zusammen kommen"
46, lebt in Hamburg. Sie ist Autorin des Sachbuches "Saubere Sachen", was im Februar 2009 bei Ludwig erschienen ist. Von 2000 bis 2008 arbeitete sie als Redakteurin des Greenpeace Magazins mit Schwerpunkt Umwelt- und Verbraucherthemen. Unter dem Titel "Was ich will - was ich nicht will" schreibt sie Einkaufskolumnen für STERN Gesund Leben. Magazinstücke aus ihrer Feder sind auch in GEO WISSEN, VITAL und in der ZEIT zu lesen, sowie auf der Kampagnen-Plattform von GREENPEACE unter GREEN ACTION.

Ab Oktober 2010 bloggt sie für ZEIT ONLINE zu "Grünen Geschäften".
Im September 2010 erschien ihr neues Buch "Protest", in dem sie moderne und originelle Formen des Protests präsentiert und anhand praktischer Beispiele zeigt, wie man große und kleine Ziele durchsetzt - auf ökologischem, sozialem oder kulturellen Gebiet. Seit Oktober bloggt sie für ZEIT ONLINE zu "Grünen Geschäften" und schreibt nahezu täglich zur C02-Diät der Redaktion.
2011 organisiert sie erneut den Textilkongress der Biofach in Nürnberg und berät die weltgrößte Messe für ökologischen Konsum zum Thema Ökomode.
Gemeinsam mit den Hamburger Autoren Fred Grimm und Tanja Busse entwickelte sie ein neues Lesungsformat. "It´s not easy being green" feierte im September 2010 in Hamburg Premiere.



Enrico Rima
"Vom Baumwollfeld in die Boutique - ethischer Konsum hilft allen"

Berlin, 27.10.2010 - Verbraucher achten nicht mehr nur auf den Preis und die Qualität einer Marke, die soziale und ökologische Verantwortung eines Unternehmens spielt zunehmend eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Enrico Rima, Mitgründer des jungen Start-Ups Lebenskleidung aus Berlin, war im September wieder für einen Monat in Indien und informiert in seinem Vortrag aus erster Hand, wie Bio-Baumwollbauern in Indien und Händler in Deutschland gleichermaßen von "grünem" Konsum profitieren können: "Meine Reisen in Indien und und meine Rolle als Händler in Deutschland haben mir gezeigt, dass alle vom strategischen Konsum profitieren."

Laut einem Bericht des Europäischen Endkundenforums, der an diesem Mittwoch in Brüssel vorgestellt wurde, haben Einzelhändler das Angebot an sogenannten "grünen Produkten" seit 2006 durchschnittlich um rund 60 Prozent erweitert.

Lebenskleidung | Ayurvastra wurde 2008 von Jan Holzhauer, Benjamin Itter, Enrico Rima und Christoph Malkowski in Berlin gegründet. Vom Baumwollfeld über die Färbung bis zum Händler - Lebenskleidung | Ayurvastra steht für Produkte, die nach strengen ökologischen und sozialen Kriterien hergestellt werden. Fairer Handel und faire Preise für die Produzenten sind die obersten Grundsätze. Die Firma produziert ausschließlich in Indien.

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.06.2016
ECOreporter-Magazin 2016: Ökofonds und Wasserfonds im Test. Ökobanken-Vergleich, grüne Investments und Faires Gold als weitere Themen


Feste Zinsen - effektiver Klimaschutz Wer mit seinem Kapital die Energiewende und den Klimaschutz 23 weiterbringen möchte, setzt auf grünes Geld.


Slow Food zum Selbermachen Exklusiv vom 22. bis 29. Oktober 2016: Reise zu Slow Food-Produzenten im Cilento


Eine Checkliste zur Verbesserung Ihres Umweltprogramms Wie können Unternehmen Lücken in ihren Nachhaltigkeitsprogrammen finden und schließen?


Stellungnahme des Europaabgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zum Brexit Stellungnahme des Europaabgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zum Brexit


23.06.2016
Die Geschichte der Geheimbünde - von den Tempelrittern, Freimaurern und Co Was ist wahr an den Mythen und Verschwörungstheorien


22.06.2016
Camping im Einklang mit der Natur Der Campingforst am Laarer See in Niederkrüchten erhält die ECOCAMPING Auszeichnung.


Wenn Obst nicht vertragen wird VERBRAUCHER INITIATIVE über Allergien und Unverträglichkeiten


21.06.2016
Glyphosat: Absprachen zwischen Industrie und EU-Kommission aufgedeckt Umweltorganisationen fordern Stellungnahme von EU-Gesundheitskommissar Andriukaitis.

  neue Partner