Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 14.09.2010
Aktionswoche zur Nachhaltigkeit bei PENNY
Discounter unterstützt Aktion der REWE Group / Rabatt auf B!O-Artikel
Die 2.400 PENNY-Märkte sind Teil der der deutschlandweiten Aktionswoche (13. bis 18.9) der REWE Group zur Nachhaltigkeit. Mit Angeboten und Rabattaktionen macht PENNY seine Kunden gezielt auf nachhaltige Produkte aufmerksam.

"Nachhaltigkeit ist für uns fester Bestandteil unserer unternehmerischen Haltung. PENNY nutzt bereits seit 2008 für sämtliche seiner Filialen Grünstrom. Nun wollen wir für unsere Millionen von Kunden Nachhaltigkeit unmittelbar erlebbar machen", sagte Armin Rehberg, Vorstand der REWE Group, zum Auftakt der Aktionswoche in Köln. Er sei davon überzeugt, dass die klare Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens auch unmittelbar auf die Marke PENNY einzahle und so mittelfristig neue Umsatz- und Ertragspotenziale biete. "Der Vertriebstypus Discount muss und wird sich in den kommenden Jahren ändern", so Rehberg.

Mit dem Beginn der Aktionswoche der REWE Group hat PENNY über 40 mit dem Nachhaltigkeitslabel PRO PLANET gekennzeichnete Produkte von Tomaten über Papier und Hygieneartikel bis hin zu Textilien hat der Discounter der REWE Group eingelistet. Ziel ist es, dem Kunden zu zeigen, dass Nachhaltigkeit nicht auf einzelne Produktnischen beschränkt sein muss. Mit dem Label PRO PLANET werden Eigenmarken der REWE Group gekennzeichnet, die durch ihre Herstellung, Verarbeitung oder Verwendung Mensch und Umwelt deutlich weniger belasten und deshalb messbare positive ökologische und soziale Eigenschaften haben.

Während des Aktionszeitraums gewährt PENNY zudem einen Rabatt von zehn Prozent auf sämtliche der bis zu 70 B!O-Artikel in seinem Sortiment. Die Produktlinie B!O ist die konsequente Weiterentwicklung der Bio-Markte "Naturgut", mit der PENNY 2007 in den Markt der Lebensmittel aus ökologischem Landbau eingetreten ist. In bis zu 300 Filialen haben Kunden an von den PENNY-Auszubildenden organisierten Verkostungsständen die Möglichkeit die Bio- und PRO PLANET-Produkte vor dem Kauf zu probieren oder zu testen. Schließlich bietet während der Aktionswoche ein Gewinnspiel attraktive und nachhaltige Preise wie Elektroauto oder -roller und Fahrräder.

Penny ist seit 2008 auf expansivem Wachstumskurs: Bis Ende dieses Jahres werden rund 400 Filialen neu eröffnet, davon allein in 2010 über 120 Objekte. Umso bedeutender ist es aus Unternehmenssicht, über die Nutzung von Grünstrom hinaus Nachhaltigkeitsaspekte auch beim Bau von Märkten mit zu berücksichtigen.

In Werne im Kreis Unna hat PENNY daher im Oktober 2009 einen ökologischen Pilotmarkt errichtet. Auffälliges Merkmal des Marktes ist die extensive Dachbegrünung, mit der erreicht wird, dass Regenwasser langsam versickert und dem Grundwasser zugute kommt. Moderne Tageslichtarchitektur schafft eine helle Atmosphäre im Markt. Allein dadurch wird bis zu 40 Prozent Strom bei der Beleuchtung des Marktes eingespart. Eine Kälte- Wärme-Kopplungsanlage nutzt die Abwärme der Kälteanlangen, um den Markt zu beheizen. Dadurch ist der PENNY-Markt vollständig unabhängig von fossilen Brennstoffen wie Öl oder Gas.

Im Zusammenspiel mit weiteren Maßnahmen wie der aufwändigen Dämmung der Sohlplatte ergibt sich im Vergleich zu einem konventionellen Bau eine Energieeinsparung von bis zu 60 Prozent.

Die in Werne gesammelten Erfahrungen werden kontinuierlich ausgewertet mit dem Ziel, ein Portfolio an Maßnahmen zu definieren, das künftig in den Eigenobjekten von PENNY Standard werden sollen.

PENNY ist die Discount-Vertriebslinie der REWE Group und mit 2.400 Märkten sowie einem Umsatz von sieben Milliarden Euro national einer der führenden Lebensmitteldiscounter in Deutschland. Allein in den östlichen Bundesländern hat PENNY rund 600 Märkte.

Vom 13.-18. September 2010 veranstaltet die REWE Group ihre erste Aktionswoche rund um das Thema "umwelt- und sozialverträglicher Konsum" in über 13.500 Märkten und Reisebüros sowie in allen Verwaltungsstandorten in Deutschland und Österreich. Der Handels- und Touristikkonzern will damit sein umfassendes Engagement für Umwelt- und Ressourcenschutz, für die Förderung Grüner Produkte sowie die Übernahme von Verantwortung für Mitarbeiter und Gesellschaft auch für seine Kunden noch transparenter und stärker erlebbar machen. Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, toom, BILLA, MERKUR und ADEG, der Discounter PENNY, die Baumärkte von toom Baumarkt, der Elektronikanbieter ProMarkt, die Cash & Carry Märkte von FEGRO/SELGROS sowie der Großverbraucherservice REWE-Foodservice. Zur Touristik gehören die Veranstalter ITS, JAHN REISEN und TJAEREBORG sowie Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen, außerdem die Geschäftsreisesparte FCm Travel Solutions sowie rund 2.500 Reisebüros der Marken DER Reisebüro, Atlas Reisen und Derpart.

Für Rückfragen:
REWE Group-Unternehmenskommunikation,
Tel.: 0221-149-1050, Fax: 0221-138898, E-Mail: presse@rewe-group.com

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

28.06.2016
Äußerst hartnäckig: Fußpilz KKH: Die ansteckende Pilzinfektion kann jeden treffen / Fußhygiene das A und O

Atommüll: Eine Lösung kann es nur geben, wenn der Fehler Gorleben eingestanden wird Nach zweieinhalbjähriger Arbeit hat die Kommission zur Lagerung hochradioaktiver Abfälle ihren Abschlussbericht "Verantwortung für die Zukunft" fertiggestellt.

Mehrwegsystem: Hendricks setzt weiteren Sargnagel Zur freiwilligen Vereinbarung zwischen der Getränkeindustrie und Umweltministerin Hendricks zur Kennzeichnung von Einweggetränken an Regalen erklärt Peter Meiwald, Sprecher für Umweltpolitik:

Neue Crowdfunding-Kategorie "Blue Planet" bei bettervest.com bettervest startet neue Crowdfunding-Kategorie "Blue Planet" für ökonomisch und ökologisch nachhaltige Geschäftsmodelle


MdEP Buchner (ÖDP) zu Brexit-Debatte im Europaparlament Buchner: "Leider keine Selbstkritik bei der EU-Kommission erkennbar"


Umweltfreundliche Mobilität bei Rinn Beton- und Naturstein Mit dem E-Bike zur Arbeit


Wer profitiert eigentlich von Dauer-Rabatten?


27.06.2016
Glyphosat im Honig Die Lebensmittelüberwachung hat in Brandenburg in einer Honigprobe eine mehr als hundertfache Überschreitung der zulässigen Höchstmenge von Glyphosat festgestellt

Ein Aufschrei! Protect the Planet startet Anzeigenkampagne zur EEG Novelle


  neue Partner