Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 08.06.2010
Die Agrar-Forschung ist leider nicht "frei"
Ulrike Höfken, Sprecherin für Agro-Gentechnik, erklärt:
Ministerin Schavan hört bei ihrem "Runden Tisch" zur Pflanzengenetik bei der Bewältigung des globalen Welthungerproblems auf die falschen Fachleute und dementsprechend auf rein industrielle und untaugliche Lösungsansätze. Ministerin Schavan lässt sich vom industrienahen "Bioökonomierat" zur Agrarforschung beraten, der sich für seine Ratschläge mit rund zwei Millionen BMBF-Haushaltsmitteln bezahlen lässt und in dem nicht ein einziger Experte aus der bäuerlichen Landwirtschaft vertreten ist.

Der Runde Tisch verkommt zu einer Alibi-Veranstaltung, Schavan macht im Hinterzimmer weiter wie bisher: Schwarz-Gelb will weitere Hunderte Millionen Euro in eine Agrar-Forschung stecken, die blind und interessensgeleitet die unbeherrschbare Agrogentechnik und die industriellen Methoden fördert.

Diese Ansätze in der Agrarforschung haben bei der Lösung der Welthungerprobleme versagt. Sie haben zur Zerstörung von Millionen Hektar fruchtbaren Ackerlandes, zur Verschärfung der Erderwärmung, zur Pestizidverseuchung von Boden und Wasser und zum Elend der Kleinbauern geführt.

Wir fordern den Ersatz der gefährlichen Pestizide. Gefährdet sind ressourcenschonende Kreislaufsysteme, die Ökolandwirtschaft und der Humusaufbau. Wir brauchen eine integrierte Folgenabschätzung für Biomasse und Biotechnologie und eine ernsthafte Bio-Sicherheitsforschung: Wir fordern Ministerin Schavan auf, kritischen Sachverstand nicht bloß an der Kaffeetafel zur Kenntnis zu nehmen, sondern in ihre Entscheidungen und Politik einfließen zu lassen.

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.08.2016
Discounter Aldi - einfaches Beispiel für Kundenorientierung im Einzelhandel Mit einer kleinen Maßnahme in der Kundenwahrnehmung viel erreichen


23.08.2016
Großdemonstrationen am 17. September in sieben Städten Mit sieben parallelen Großdemonstrationen will ein breites gesellschaftliches Bündnis den immer lauter werdenden Protest gegen die umstrittenen Handelsabkommen CETA und TTIP am 17. September bundesweit auf die Straße bringen.


Widerstand gegen TTIP und CETA: Leuchtturm zivilgesellschaftlicher Demokratie Die Menschen wollen nicht länger eine ungezügelte Globalisierung akzeptieren, die nur wenigen nutzt. Sie kämpfen darum, das Primat der Politik zurückzugewinnen.

Nicht auf die Größe kommt es an. So können Firmen nachhaltig erfolgreich sein! 7 Tage CSR vom Kleinsten gibt Anregungen für ein besseres Wirtschaften.


Nudging im Supermarkt - Kundenwahrnehmung im Einzelhandel Wie durch kleine Maßnahmen die Kundenorientierung optimiert werden kann


WWF, CDP und Ecofys starten offenen Scope 3 Good Practice Wettbewerb Ab heute sind Unternehmen aufgerufen, Beispiele für die "Gute Praxis des unternehmerischen Klimamanagements entlang der Wertschöpfungskette" einzureichen.


ÖDP fordert effektives Bekämpfen moderner Sklaverei Behrendt (ÖDP): "Beweispflicht umkehren!"


Bio ist nicht gleich Bio VERBRAUCHER INITIATIVE über unterschiedliche Biolabel


22.08.2016
Richtfest bei Riegel Bau der neuen Lagerhalle im Zeitplan


  neue Partner