Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Ökologisch-Demokratische Partei Bundesverband, D-97070 Würzburg
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 21.05.2010
ÖDP zum Tag der Artenvielfalt
Brehme: "Gentechnik ist unverantwortlich und undemokratisch"
Ein weltweites Verbot von genmanipulierten Pflanzen fordert die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) zum internationalen Tag der Artenvielfalt.
Dazu Ulrich Brehme, Experte für Gentechnik: "Die Subventionierung der industrialisierten Landwirtschaft, die den massiven Einsatz von Pestiziden und genveränderten Organismen (GVO) anstrebt, führt langfristig zum Rückgang der natürlichen Artenvielfalt. Deshalb müssen Gen-Pflanzen verboten werden."
Eine besondere Gefahr seien genveränderte Organismen für Imker. Die genveränderten Pollen gelangten in den Honig und breiten sich auch über Insekten weiter aus, so Brehme.
Er kritisiert in diesem Zusammenhang die vor einigen Wochen vom Bundeslandwirtschaftsministerium genehmigte Zulassung der genveränderten Kartoffel "Amflora". Diese ist zwar kein Lebensmittel, dient aber der industriellen Stärkegewinnung. "Egal, wofür Amflora verwendet wird. Wenn sie angebaut wird, gefährdet das die gesamte gentechnik-freie Landwirtschaft," so ödp-Politiker Brehme.
Er verweist darauf, dass der Anbau gentechnisch veränderter Organismen demokratischen Grundsätzen widerspreche. "Rund 80 Prozent der Bevölkerung will keine Gentechnik, weil niemand weiß, welche Folgen sich für Mensch und Tier ergeben. Wenn die Politik trotzdem auf die Gentechnik-Lobby hört, ist das unverantwortlich und undemokratisch," empört sich Brehme. Der Gentechnik-Experte fordert: "Wir brauchen endlich klare Haftung der Gentechnik-Konzerne für alle von ihnen verursachten Schäden."


Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

Bundespressestelle: Florence v. Bodisco
Erich-Weinert-Str. 134
10409 Berlin
Tel. 030/49854050
florence.bodisco@oedp.de
oedp.de/blogs/oedpblogger



Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.08.2016
STADTLANDBIO 2017: Kongress diskutiert die Rolle der Kommunen für die Zukunft des Ökolandbaus Nächster Termin steht: 16. und 17. Februar 2017 | Kongress für Kommunen parallel zur BIOFACH


Discounter Aldi - einfaches Beispiel für Kundenorientierung im Einzelhandel Mit einer kleinen Maßnahme in der Kundenwahrnehmung viel erreichen


23.08.2016
Großdemonstrationen am 17. September in sieben Städten Mit sieben parallelen Großdemonstrationen will ein breites gesellschaftliches Bündnis den immer lauter werdenden Protest gegen die umstrittenen Handelsabkommen CETA und TTIP am 17. September bundesweit auf die Straße bringen.


Widerstand gegen TTIP und CETA: Leuchtturm zivilgesellschaftlicher Demokratie Die Menschen wollen nicht länger eine ungezügelte Globalisierung akzeptieren, die nur wenigen nutzt. Sie kämpfen darum, das Primat der Politik zurückzugewinnen.

Nicht auf die Größe kommt es an. So können Firmen nachhaltig erfolgreich sein! 7 Tage CSR vom Kleinsten gibt Anregungen für ein besseres Wirtschaften.


Nudging im Supermarkt - Kundenwahrnehmung im Einzelhandel Wie durch kleine Maßnahmen die Kundenorientierung optimiert werden kann


WWF, CDP und Ecofys starten offenen Scope 3 Good Practice Wettbewerb Ab heute sind Unternehmen aufgerufen, Beispiele für die "Gute Praxis des unternehmerischen Klimamanagements entlang der Wertschöpfungskette" einzureichen.


ÖDP fordert effektives Bekämpfen moderner Sklaverei Behrendt (ÖDP): "Beweispflicht umkehren!"


Bio ist nicht gleich Bio VERBRAUCHER INITIATIVE über unterschiedliche Biolabel


  neue Partner