Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Ökologisch-Demokratische Partei Bundesverband, D-97070 Würzburg
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 21.05.2010
ÖDP zum Tag der Artenvielfalt
Brehme: "Gentechnik ist unverantwortlich und undemokratisch"
Ein weltweites Verbot von genmanipulierten Pflanzen fordert die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) zum internationalen Tag der Artenvielfalt.
Dazu Ulrich Brehme, Experte für Gentechnik: "Die Subventionierung der industrialisierten Landwirtschaft, die den massiven Einsatz von Pestiziden und genveränderten Organismen (GVO) anstrebt, führt langfristig zum Rückgang der natürlichen Artenvielfalt. Deshalb müssen Gen-Pflanzen verboten werden."
Eine besondere Gefahr seien genveränderte Organismen für Imker. Die genveränderten Pollen gelangten in den Honig und breiten sich auch über Insekten weiter aus, so Brehme.
Er kritisiert in diesem Zusammenhang die vor einigen Wochen vom Bundeslandwirtschaftsministerium genehmigte Zulassung der genveränderten Kartoffel "Amflora". Diese ist zwar kein Lebensmittel, dient aber der industriellen Stärkegewinnung. "Egal, wofür Amflora verwendet wird. Wenn sie angebaut wird, gefährdet das die gesamte gentechnik-freie Landwirtschaft," so ödp-Politiker Brehme.
Er verweist darauf, dass der Anbau gentechnisch veränderter Organismen demokratischen Grundsätzen widerspreche. "Rund 80 Prozent der Bevölkerung will keine Gentechnik, weil niemand weiß, welche Folgen sich für Mensch und Tier ergeben. Wenn die Politik trotzdem auf die Gentechnik-Lobby hört, ist das unverantwortlich und undemokratisch," empört sich Brehme. Der Gentechnik-Experte fordert: "Wir brauchen endlich klare Haftung der Gentechnik-Konzerne für alle von ihnen verursachten Schäden."


Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

Bundespressestelle: Florence v. Bodisco
Erich-Weinert-Str. 134
10409 Berlin
Tel. 030/49854050
florence.bodisco@oedp.de
oedp.de/blogs/oedpblogger



Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.03.2017
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zum 60. Geburtstag der Europäischen Union Buchner: EU muss transparenter und demokratischer werden


23.03.2017
Sparsam und trotzdem hell: Beleuchtung Nicht jede Lampe ist für jeden Anwendungsbereich geeignet


ÖDP zur Zeitumstellung: kein Nutzen Risiko für die Gesundheit beenden!

10 Jahre Earth Hour am 25. März ÖDP bittet: mitmachen und CO2-Fasten

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


  neue Partner