Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-12435 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 18.05.2010
Kraut ist in der kleinsten Hütte
VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über Küchenkräuter
Berlin, 18. Mai 2010. Tomaten und Basilikum, gegrilltes Lamm mit Thymiansoße oder Pellkartoffeln mit Schnittlauchquark - die Sommerküche ist von Kräuteraromen geprägt. Wer einen Garten, einen Balkon oder eine breite Fensterbank hat, kann die delikaten Pflanzen leicht auch selbst züchten. Das praktische Poster Küchenkräuter der VERBRAUCHER INITIATIVE informiert rund um das aromatische Grünzeug.

Wer einen kleinen Kräutergarten sein Eigen nennt, kann stets ganz frisch Stiele, Blätter oder Blüten ernten und so ihr volles Aroma genießen. Vielseitig einsetzbar, pflegeleicht und auch für die Fensterbank gut geeignet sind beispielsweise Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Rosmarin und Pfefferminze. "Wenn nicht ganze Stiele geerntet werden, lassen sich die Pflanzen lange nutzen", so Laura Gross, Ernährungsreferentin der VERBRAUCHER INITIATIVE. Wer lieber eine fertige Pflanze kauft, statt die Kräuter aus den Samen zu ziehen, sollte sie zu Hause in ein größeres Gefäß umtopfen. "Um in den Genuss des vollen Aromas zu kommen, sollten Kräuter stets erst unmittelbar vor der Verwendung geerntet und mit sehr scharfem Messer zerkleinert werden", rät die Ernährungswissenschaftlerin. Während zartblättrige Kräuter wie Petersilie oder Schnittlauch am besten nach Ende der Garzeit zum Gericht gegeben werden, müssen die stabileren wie Rosmarin und Lorbeer einige Zeit mitkochen.

Übrigens: Auch der eigene Anbau von Obst und Gemüsen kann eine schöne Bereicherung sein. Selbst wer keinen eigenen Garten hat, findet auf Balkon oder Terrasse Platz für einen Kübel mit Cocktailtomaten, Heidelbeeren oder Zucchini. Im Sommer und Herbst ist aber auch das Handelsangebot an heimischen Genüssen besonders groß. Innerhalb ihrer Saison sind sie nicht nur preiswert und frisch, sondern auch besonders köstlich und umweltfreundlich.

Einen Überblick über die wichtigsten Küchenkräuter, ihre Verwendung sowie Informationen zu Anbau, Lagerung und Einsatz in der Küche bietet die VERBRAUCHER INITIATIVE mit dem informativen Poster Küchenkräuter. Der Verbraucherverband hat außerdem den Saisonkalender für Obst und Gemüse veröffentlicht. Er verrät, wann welche Obst- und Gemüsesorten aus heimischem Anbau im Handel zu finden sind und kann ebenfalls als Poster genutzt werden.

Beide Publikationen gibt es zum Paketpreis vom 3,50 Euro (inkl. Versand) bei der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V., Elsenstraße 106, 12435 Berlin oder können unter www.verbraucher.org bestellt bzw. heruntergeladen werden.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.05.2017
+++ Save the date! 18.06.2017 +++ 11-17 Uhr +++ Einladung auf den St. Leonhards Hof im Chiemgau Erleben Sie die Heimat der Leonharder-Pferde in Grabenstätt!


Die Wiederkehr der Kräutermedizin Das Heilkräuter-Buch von Elfie Courtenay birgt eine große Fülle an überliefertem Wissen für Hausapotheke und Küche


23.05.2017
SAVETHEDATE: Nachhaltigkeit in der Medienproduktion 2. Öffentliche Anhörung am 31. Mai 2017 in Berlin

Geld mit gutem Gewissen anlegen Verbraucherzentralen informieren über ethisch-ökologische Geldanlagen

Wer beim Klimaschutz trödelt, schafft wirtschaftliches Chaos Petersberger Klimadialog: Heute vorgestellte OECD-Studie zeigt, dass Klimaschutz wirtschaftliche Vorteile bringt

US-Bürger: "Trump ist ein Idiot" Das Ergebnis einer aktuellen Umfrage spricht für sich

Keine Privatisierung staatlicher Aufgaben! ÖDP: Wehret den Anfängen


22.05.2017
Badegewässer in Deutschland: Saubere Sache 91 Prozent der deutschen Badegewässer sind 'ausgezeichnet'


Weniger Klamotten = weniger Altkleider = bessere Welt


  neue Partner