Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 11.05.2010
Positives Resümee der Fachtagung "Zur Nachahmung empfohlen: Bio in Kindergarten und Schule
MÜNCHEN. BIO AUF DEM VORMARSCH: Die Resonanz auf die Fachtagung zum Thema "Bio in Kindergarten und Schule", die die Gemeinschaftsinitiative "Bio für Kinder" von Tollwood und dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München, am 5. Mai 2010 in München veranstaltete, übertraf die Erwartungen der Veranstalter.

Über 220 Besucher, darunter Initiativen aus dem Bereich Kinder-Umwelt-Ernährung, Vertreter der öffentlichen Verwaltung, Dienstleister und Kinderbetreuungseinrichtungen, reisten aus ganz Deutschland an, um die Thematik der biologischen Außer-Haus-Verpflegung für Kinder und Jugendliche zu diskutieren und zu vertiefen. Fach- und Praxisexperten stellten dafür in Referaten, Workshops und Diskussionen erfolgreiche Modelle und deren politische, ernährungsphysiologische, pädagogische sowie küchenfachmännische und ökonomische Rahmenkriterien vor und standen den Tagungsteilnehmern Rede und Antwort. Mit vielen positiven Beispielen zeigten die Experten, dass Bio machbar und finanzierbar ist.

Zum Abschluss erhielten die Tagungsbesucher das neue "Bio für Kinder-Aktionshandbuch", einen Leitfaden der Gemeinschaftsinitiative für die Umstellung auf Bio-Kost. Das Handbuch kann kostenlos unter umwelt@tollwood.de oder biostadt.rgu@muenchen.de bestellt werden.

Mit der bundesweiten Fachtagung und dem neuen Aktionshandbuch unterstützt die Gemeinschaftsinitiative "Bio für Kinder" die Verbreitung gesunder und ökologischer Ernährung auch über Münchens Grenzen hinaus.
Weitere Informationen sind unter www.bio-fuer-kinder.de oder www.muenchen.de/biostadt erhältlich.

Bildmaterial der Fachtagung und zur Gemeinschaftsinitiative "Bio für Kinder" steht zum Download im Pressebereich unter www.tollwood.de/ueber-uns/presseservice/ bereit oder auf Anfrage per E-Mail. Für Rückfragen und weitere Informationen stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung.

Christiane Stenzel
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
--------------------------------------------------------
Tollwood GmbH
Waisenhausstr. 20 / Nordflügel
D- 80637 München
Tel. +49 / 89 / 38 38 50 13
Fax +49 / 89 / 38 38 50 33
c.stenzel@tollwood.de
www.tollwood.de

Geschäftsführung: Rita Rottenwallner · HRB 119 738 · Amtsgericht München · UST-IdNr.: DE 194583215

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

27.07.2017
Frische für heiße Sommernächte: kühle Bettwäsche und leichte Zudecken


Saisonale und regionale Vitamine naschen Die VERBRAUCHER INITIATIVE über einheimisches Obst


25.07.2017
"Spirituelles Energieobjekt" entpuppt sich als Echsenpenis Appell des Bundesamtes für Naturschutz für mehr Wachsamkeit

Car-Sharing, nein danke: Deutsche setzen auf eigenes Auto Analyse zum Fahrverhalten der Deutschen aus der Studie b4p: Nur zwei Prozent der Deutschen setzen auf Car-Sharing


Gesichter der Demokratie 100.000 Unterzeichner und zahlreiche prominente Persönlichkeiten setzen ein Zeichen für Demokratie

Hilfeaufruf nach großem Unwetter BioKräuterei Oberhavel braucht Unterstützung


Wie glaubwürdig sind Labels für Tourismusanbieter in Deutschland? VERBRAUCHER INITIATIVE und Zentrum für Nachhaltigen Tourismus veröffentlichen Studie


24.07.2017
Solar Cluster Baden-Württemberg plädiert für nationale CO2-Abgabe Deutschland sollte dem Weg anderer europäischer Länder folgen.

Erreicht das Textilbündnis seinen nächsten Meilenstein? Zivilgesellschaft fordert Unternehmen zu Transparenz auf

  neue Partner