Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Büro & Unternehmen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  forum Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd, D-81371 München
Rubrik:Büro & Unternehmen    Datum: 27.04.2010
Thema Biodiversität nimmt Kurs auf die Wirtschaft
SusCon wartet mit Who is Who der 'Biodiv-Szene' auf - kompaktes Wissen tanken - Europas größte Wirtschafts-Umweltinitiative B.A.U.M. e.V. neuer Partner
Der "Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management" (B.A.U.M. e.V.) ist neuer Partner der SusCon. Damit hat das zentrale Thema der "International Conference on Business and Sustainable Consumption" - "Biologische Vielfalt" - kurz 'Biodiversität' - jetzt endgültig Kurs auf die Wirtschaft genommen. Mit seinen rund 500 Mitgliedsunternehmen aller Größen und Branchen ist der 1984 gegründete B.A.U.M. e.V. inzwischen die größte Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa.

Gemeinsam mit Europas führendem Unternehmensnetzwerk für Corporate Social Responsibility, CSR Europe, und dessen 75 multinationalen Unternehmen und 27 Partner-Organisationen setzt B.A.U.M. e.V. mit seinem SusCon-Engagement nun ein klares Zeichen für das Thema "Biodiversität in der Wirtschaft".

Martin Oldeland, Vorstand B.A.U.M. e.V.: "Wir halten es für notwendig, Biodiversität und den Schutz unserer Ökosysteme in Unternehmensstrategien einzubetten. Deshalb unterstützen wir die SusCon mit ihrem Anliegen, dies in den Führungsetagen deutlich zu machen."

Für einen Brückenschlag crossover sorgen als weitere SusCon-Partner u.a. das Bundesamt für Naturschutz, die Convention of Biological Diversity (CBD), Deutscher Naturschutzring, Deutsche Umwelthilfe, FAO, 4C Association, IUCN, IFOAM, MSC, Rainforest Alliance, Soil & More, die Stadt Nürnberg sowie die neugegründete European Business & Biodiversity Initiative unter Vorsitz des Global Nature Fund.


Effizient & kompakt

Durch das weitreichende Netzwerk der SusCon-Organsiatoren Colabora, Organic Services und des ALTOP Verlages konnte ein interessantes und kompaktes Programm konzipiert werden. Dies erlaubt Entscheidungsträgern und Verantwortlichen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien sowie NGOs, im Rahmen der zweitägigen Konferenz einen kompletten Überblick rund um das Thema "Biologische Vielfalt" zu gewinnen. Zudem gibt es Gelegenheit, mit internationalen Experten aus diesem Bereich zusammenzukommen, um Impulse und konkrete Möglichkeiten mit in die eigene Organisation hineinzunehmen. (www.suscon.net)


Dialoge in Gang setzen - 6 Themensessions mit Biodiv Experten

Sponsoren wie Unilever, REWE Group, Neumarkter Lammsbräu und die DEG/ KFW Bankengruppe wollen die SusCon vor allem zum internationalen Erfahrungsaustausch nutzen und direkt mit Umweltorganisationen und NGOs in speziell für ihr Unternehmen interessanten Themensessions zusammenarbeiten, u.a. in den Bereichen:

1. Biodiversitätsmanagement in Unternehmen
2. Vorteilsausgleich im Handel mit Biodiversitätsprodukten
3. Lebensstile und ihr Einfluss auf die Biodiversität
4. Glaubwürdigkeit von Siegeln und deren Überwachung
5. Konzepte zur Finanzierung von Biodiversität
6. Klimaschutz und Biodiversität

Erfreut zeigt sich SusCon-Organisator Udo Censkowsky über die zunehmende Offenheit und Bereitschaft seitens der Wirtschaft: "Wir sehen erste Anzeichen, sich intensiver mit dem Thema "Biologische Vielfalt" auseinanderzusetzen zu wollen und auch Taten folgen zu lassen."


Namhafte Sprecher - großes Interesse

Die Eröffnungsrede zum Auftakt der Konferenz am 15. Juni hält Dr. Ahmed Djoghlaf, Executive Secretary Convention on Biological Diversity (CBD). In dieser Funktion hat der Algerier die führende Rolle rund um die Themen "Nachhaltige Entwicklung und Schutz der globalen Biodiversität" für das United Nations Environment Programme (UNEP).

Weitere Sprecher sind u.a. Christiane von Finckenstein-Wang, Umweltstrategie, Konzernforschung Volkswagen AG; Dr. Daniela Büchel, Leiter Konzernmarketing / Nachhaltigkeit REWE Group; Ursula Heinen-Esser, Parlamentarische Staatssekretärin des BMU; der Umweltverantwortliche der UPM Kymmene Corporation, Timo Lehesvirta; Ingmar Streese, Head of Public Affairs & Policy, Mars Inc. sowie Markus Arbenz, Direktor Weltdachverband biologischer Landbau IFOAM.

Bis dato haben sich zu dem Biodiversitätsevent im Juni Entscheidungsträger aus der internationalen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik wie Repräsentanten von NGOs angesagt. Die Veranstalter rechnen derzeit mit rund 400 Teilnehmern.


SusCon 2010

Die "International Conference on Sustainable Business and Consumption" findet in diesem Jahr zum zweiten Mal auf dem Nürnberger Messegelände statt. Vom 15. bis 16. Juni werden sich Unternehmen, NGOs und Politiker vor allem zu Fragen der Biodiversität austauschen. Im Zentrum stehen u.a. neue Business Modelle wie Social Business, Zertifizierungen sowie konkrete Aktivitäten zum Erhalt der Biodiversität. Zu den Unterstützern gehören u.a. IUCN, FAO, IFOAM, Rainforest Alliance, GTZ, cscp, Deutsche Umwelthilfe, Soil & More, Business & Biodiversity. Sponsoren sind u.a. Unilever, die REWE Group, Neumarkter Lammsbräu sowie DEG / KfW Bankengruppe. An der Erstveranstaltung 2009 nahmen vor der internationalen BioFach, The World Organic Trade Fair, rund 200 Teilnehmer aus Wirtschaft und NGOs teil. Weitere Information unter www.suscon.net.

Kontakt:

Udo Censkowsky, Organic Services: +49 (0)89-82075902, u.censkowsky@organic-services.com
Bernward Geier, COLABORA: +49 (0)2245-618652, bubgeier@t-online.de
Fritz Lietsch, ECO-World, +49 (0)89-7466111, f.lietsch@eco-world.de


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.08.2016
STADTLANDBIO 2017: Kongress diskutiert die Rolle der Kommunen für die Zukunft des Ökolandbaus Nächster Termin steht: 16. und 17. Februar 2017 | Kongress für Kommunen parallel zur BIOFACH


Discounter Aldi - einfaches Beispiel für Kundenorientierung im Einzelhandel Mit einer kleinen Maßnahme in der Kundenwahrnehmung viel erreichen


23.08.2016
Großdemonstrationen am 17. September in sieben Städten Mit sieben parallelen Großdemonstrationen will ein breites gesellschaftliches Bündnis den immer lauter werdenden Protest gegen die umstrittenen Handelsabkommen CETA und TTIP am 17. September bundesweit auf die Straße bringen.


Widerstand gegen TTIP und CETA: Leuchtturm zivilgesellschaftlicher Demokratie Die Menschen wollen nicht länger eine ungezügelte Globalisierung akzeptieren, die nur wenigen nutzt. Sie kämpfen darum, das Primat der Politik zurückzugewinnen.

Nicht auf die Größe kommt es an. So können Firmen nachhaltig erfolgreich sein! 7 Tage CSR vom Kleinsten gibt Anregungen für ein besseres Wirtschaften.


Nudging im Supermarkt - Kundenwahrnehmung im Einzelhandel Wie durch kleine Maßnahmen die Kundenorientierung optimiert werden kann


WWF, CDP und Ecofys starten offenen Scope 3 Good Practice Wettbewerb Ab heute sind Unternehmen aufgerufen, Beispiele für die "Gute Praxis des unternehmerischen Klimamanagements entlang der Wertschöpfungskette" einzureichen.


ÖDP fordert effektives Bekämpfen moderner Sklaverei Behrendt (ÖDP): "Beweispflicht umkehren!"


Bio ist nicht gleich Bio VERBRAUCHER INITIATIVE über unterschiedliche Biolabel


  neue Partner