forum anders reisen - Das Portal für nachhaltigen Tourismus. Bunte Reiseideen von 100 Veranstaltern.

Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mobilität & Reisen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Mobilität & Reisen    Datum: 09.03.2010
Grüne fordern breite Allianz für nachhaltigen Deutschlandtourismus
Anlässlich der Internationalen Tourismusbörse (ITB) vom 10. bis 14. März erklärt Markus Tressel, Sprecher für Tourismuspolitik:
Der Deutschland-Tourismus boomt. Jeder Zweite will dieses Jahr seinen Urlaub in Deutschland verbringen. Bislang profitieren insbesondere Städte davon. Wir fordern nun eine Preis- und Qualitätsoffensive für den ländlichen Raum. Dazu bedarf es eines Kraftaktes aller Beteiligten - und damit einer breiten Allianz.

Die Kundenbindung bei inländischen Urlaubsreisen ist groß. "Urlaub auf dem Bauernhof" lebt zum großen Teil von seinen Stammkunden. Bei Ferienhäusern sehen wir einen ähnlichen Trend. Es muss gelingen, den Urlaub im ländlichen Raum auch neuen Kundenkreisen schmackhaft zu machen.

Deshalb fordern wir:
  • Die Deutsche Tourismus Zentrale ist derzeit vor allem bemüht, die Auslandsmärkte zu bewerben. Doch "Deutschland - das Reiseland" muss auch im Inland viel stärker und marktgerecht vermarktet werden.

  • Marketing ist nicht alles, auch die Qualität muss stimmen. Die heimischen Unternehmen haben mit der Mehrwertsteuersenkung Luft für Investitionen in Qualität oder eine neue Preisoffensive bekommen.

  • Da Urlaubsreisen ins Ausland durch günstige Flüge oft billiger sind als Reisen zu inländischen Zielen, fordern wir die Bahn auf, zu wettbewerbsfähigen Preisen ein Angebot für Familienreisen auszuweisen.

  • Obwohl die Reiseintensität insgesamt steigt, ist sie bei Jugendlichen zurückgegangen (2008: 22,48 Millionen, 2002: 24,88 Millionen). Das zeigt, dass unsere Gesellschaft immer mehr in Arm und Reich auseinander fällt. Wir fordern deshalb die Bundesregierung auf, ein staatliches Förderprogramm für sozial schwächere Kinder- und Jugendliche bei Bildungsreisen zu erlassen.

Die ITB bietet mit rund 170.000 Besuchern und 11.000 Ausstellern die weltweit größte Reisemesse. Anbieter, Fachpublikum und Verbraucher haben so die Gelegenheit ins Gespräch zu kommen - oder neue Allianzen zu schmieden. Dieses Jahr hoffentlich ganz im Sinne der Nachhaltigkeit.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.01.2018
Mit wenigen Klicks zu mehr Klimaschutz und Fairness: Rat für Nachhaltige Entwicklung startet überarbeitetes unabhängiges Ratgeberportal


Internationale Delegation untersucht Beteiligung europäischer Gelder an Landgrabbing und Umweltzerstörung

Verlässliche Instrumente statt prozentuale Zielvorgaben für Erneuerbare Energien: EUROSOLAR fordert konkrete Schritte von der GroKo

Weltbiodiversitätsrat IPBES verabschiedet im März fünf neue Berichte jetzt akkreditieren

Dassault Systèmes als das nachhaltigste Unternehmen der Welt anerkannt Corporate Knights hat Dassault Systèmes auf Platz 1 der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt gelistet


VIVANESS 2018 Naturkosmetik digital


22.01.2018
Klares Mandat für eine andere Landwirtschaft Koalitionsverhandlungen müssen auf Forderungen der "Wir haben es satt"-Demonstration eingehen

EU erkennt Bisphenol A als besonders besorgniserregend an Studien belegen hormonelle Wirkung auf Fische und Amphibien - UBA prüft weitere Regulierung

Wenn sich das Tor zur neuen Lebensphase öffnet Petra Neumayers Kompakt-Ratgeber leistet Erste Hilfe bei Hitzewallungen und anderen Wechseljahresbeschwerden


  neue Partner