Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V., D-92318 Neumarkt
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 10.02.2010
Das Bio-Siegel für Mineralwasser setzt neue Maßstäbe für Verbraucher und Umwelt
München, 2. Februar 2010: Für den Verbraucher ist die Situation im Mineralwassermarkt verwirrend. Billigstprodukte in 1,5 Liter Kunststoffflaschen stehen teuren 'Spezialwässern' gegenüber und Skandale über unerwünschte Inhaltsstoffe wie Hormone, Uran oder Acetaldehyd sorgen für Beunruhigung. Zudem stellen Diskussionen zu CO²-Ausstoß, Umweltfreundlichkeit und Ressourcenmanagement insbesondere Bio-Händler und Bio-Käufer vor die Frage, welchem Mineralwasser sie wirklich vertrauen können.

Vor diesem Hintergrund wurde im November 2008 die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser (QG) in Nürnberg gegründet, die gemeinsam mit dem Zertifizierungspartner, der Nürnberger BCS Ökogarantie GmbH im Mai 2009 das erste Bio-Mineralwasser-Qualitätssiegel ins Leben gerufen hat. "Es galt, auch die Welt des Wassers in der Tiefe zu schützen und ein 'Reinheitsgebot für Wasser' aufzustellen, das neue und zukunftsfähige Maßstäbe für dieses wertvolle Lebensmittel setzt und dem Konsumenten Sicherheit und Verlässlichkeit gibt", so Dr. Franz Ehrnsperger, Neumarkter Lammsbräu und 1. Vorsitzender der QG. Das Qualitätssiegel, das nur jeweils für ein Jahr verliehen wird, erhalten nur Mineralbrunnen, die ein äußerst strenges Prüfungs- und Biozertifizierungsverfahren bestanden haben.

Die nachhaltigen Ziele der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser (QG)
Die QG will höchste Wasserqualität fördern, Sicherheit für den Verbraucher schaffen und gleichzeitig die Umwelt schützen. Mit Bestimmungen zur mikrobiologischen und chemischen Qualität, zu laufenden Produktanalysen, zur Sicherheit des Quellvorkommens, klaren Regeln zu Abfüllungsprozessen und Verpflichtungen zu ökologischem Engagement wurden eindeutige Kriterien für hochwertige, sichere Wasserqualität geschaffen. Fachleuten aus den Bereichen Mineralwasser, Biobranche und Juristerei stellen sicher, dass die Richtlinien für das Bio-Mineralwasser und das Qualitätssiegel eingehalten werden.

Die klare Unterscheidung von Bio-Mineralwasser zu 'Natürlichem Mineralwasser'
Bis dato hat die EG-Ökoverordnung Mineralwasser ausgenommen und es gab keine definierte Bioqualität im Mineralwasserbereich. Laut Gesetz ist 'Natürliches Mineralwasser' ein bakteriologisch einwandfreies Wasser von ursprünglicher Reinheit, aus einem unterirdischen Quellvorkommen stammend, vor Verunreinigungen geschützt, von konstanter Zusammensetzung und Temperatur und nach einem Prüfverfahren amtlich anerkannt. Weitere Vorschriften gibt es zu Grenzwerten verschiedener Einzelstoffe, zu Abfüllvorgaben, Behandlungsmethoden und Deklarationsbestimmungen.

Die Zertifizierung mit dem Bio-Siegel unterliegt weit strengeren Kriterien. Selbstverständlich ist Bio-Mineralwasser immer 'Natürliches Mineralwasser'. In den gesetzlichen Vorschriften fehlen aber häufig konkrete Vorschriften bzw. viele Grenzwerte sind an den Vorgaben für Leitungswasser ausgerichtet. Darüber hinaus fehlen Vorgaben für Verpackungen und ihre Umweltfreundlichkeit, zum Mindestalter des Wassers, zur laufenden Produktprüfung sowie zu gesundheitlichen Eigenschaften von Mineralwasser. Auch der gesamte Bereich des ökologischen und sozialen Engagements für Umweltschutz, Klimagasreduktion, Ausbildungsplätze sowie die Förderung des Wasserschutzes bleiben unberücksichtigt. Zu diesen Punkten definiert die QG klare Regeln.

Übersicht über den ganzheitliche Qualitätsstandard von Bio-Mineralwasser
Die Qualitätsmaßstäbe und Anforderungen an Biomineralwasser werden durch über 40 Einzelanforderungen aus neun Bereichen definiert, wie
  • Die Reinheit eines Wassers
  • Die Natürlichkeit
  • Die umweltfreundliche Abfüllung und Gebinde
  • Ein geringer Nitratgehalt
  • Eine gesundheitsfördernde Wirkung
  • Strenge Grenzwerte
  • Kurze Transportwege von der Quelle zum Handel
Deshalb garantieren die Richtlinien für Biomineralwasser:
  • Strengere Grenzwerte als gesetzlich vorgegeben
  • Zusätzliche Vorgaben für Schadstoff-Freiheit über das Gesetz hinaus
  • Detaillierte Vorgaben zur Qualitätssicherung und -dokumentation
  • Gesundheitsfördernde Eigenschaften
  • Umweltgerechte Vorgaben zu Quellvorkommen, Verpackung und Transport
  • Kriterienkatalog für ökologische und nachhaltige Unternehmensführung


Biokristall - das erste deutsche zertifizierte Bio-Mineralwasser
BioKristall aus dem Hause Neumarkter Lammsbräu wurde im August 2009 als erstes Produkt mit dem neuen Bio-Siegel für Bio-Mineralwasser ausgezeichnet. Das natrium- und kochsalzarme sowie nitrit- und nitratfreie Wasser verdankt seinen reinen, frischen Geschmack der ausgewogenen Mineralisierung der BioKristall Quelle. BioKristall eignet sich zum Genuss in großen Mengen und ist ideal für Fastenkuren, da es als basisches Wasser mit einem Quell-ph-Wert von 7,3 und einem hohen Anteil an basischem Hydrogencarbonat einer Übersäuerung entgegenwirkt.

Die QG plant, neben BioKristall weitere geeignete Mineralbrunnen, die den strengen Richtlinien des Bio-Siegels entsprechen, zu zertifizieren.

Weitere Informationen unter: www.bio-mineralwasser.de und auf der BioFach 2010 beim Vortrag "Mineralwasser im Biomarkt - Biomineralwasser" am 17. Februar 2010, von 16.00 - 17.00 Uhr im Raum Kopenhagen, Messegelände Nürnberg mit anschließender Interview-Möglichkeit mit den Referenten und Verkostung von biozertifiziertem BioKristall im Vortragsraum und bei Neumarkter Lammsbräu ( Halle 6, Stand 6-141a)


Informationsstelle Biomineralwasser (IBM) * Pressestelle * Corinna Schindler * das freelance team * Steinstraße 62 * 81667 München * Tel: (089) 44 88 040 * Fax: (089) 48 00 28 09 * E-Mail: das-freelance-team@t-online.de * www.bio-mineralwasser.de


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

29.08.2016
"Intelligent vernetzen, speichern und verbrauchen" 10. Jubiläum des StorageDays mit Schwerpunkten SmartHome, Energiespeicher, Elektromobilität und Branchenvernetzung


Ausschreibung: Enspire Award mit 5.000 Euro dotiert Mit dem Preis unterstützt Enspire die Energiewende über die europäischen Grenzen hinaus.


Weltweite Anerkennung und 40.000 Euro Preisgeld 5. Internationaler One World Award - Aufruf zur Nominierung


AIRY-Pflanzentöpfe: Luftreinigende Wirkung vom Fraunhofer Institut bestätigt


Die Jobsuche im Zeitalter des Internets: Schneller, einfacher, direkter und vielfältiger


25.08.2016
STADTLANDBIO 2017: Kongress diskutiert die Rolle der Kommunen für die Zukunft des Ökolandbaus Nächster Termin steht: 16. und 17. Februar 2017 | Kongress für Kommunen parallel zur BIOFACH


Discounter Aldi - einfaches Beispiel für Kundenorientierung im Einzelhandel Mit einer kleinen Maßnahme in der Kundenwahrnehmung viel erreichen


23.08.2016
Großdemonstrationen am 17. September in sieben Städten Mit sieben parallelen Großdemonstrationen will ein breites gesellschaftliches Bündnis den immer lauter werdenden Protest gegen die umstrittenen Handelsabkommen CETA und TTIP am 17. September bundesweit auf die Straße bringen.


Widerstand gegen TTIP und CETA: Leuchtturm zivilgesellschaftlicher Demokratie Die Menschen wollen nicht länger eine ungezügelte Globalisierung akzeptieren, die nur wenigen nutzt. Sie kämpfen darum, das Primat der Politik zurückzugewinnen.

  neue Partner