Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Einrichten & Wohnen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ÖkoControl Gesellschaft für Qualitätsstandards ökologischer Einrichtungshäuser mbH, D-50823 Köln
Rubrik:Einrichten & Wohnen    Datum: 02.01.2010
imm cologne 2010 - Grüner Trend geht in die Verlängerung
Auf der Welle des Erfolgs - ÖkoControl-Verband!
"Trends sind wie Wellen im Ozean" sagte Eero Koivisto, Mitinhaber des Stockholmer Architekturbüros Claesson Koivistio Rune in einem Interview 2009. Bereits zum vierten Mal war er Mitglied des Trendboard-Teams der imm cologne.
Die Renaissance der "grünen Welle" bestätigt dies einmal mehr. Was für Wellen typisch ist, nämlich auf unterschiedlichen Ebenen unterschiedliche Dinge mitzunehmen, auf natürliche Weise zu bearbeiten und an anderer Stelle weiterentwickelt und verändert wieder aufzutauchen, passt in die aktuelle Betrachtung von Design, Nachhaltigkeit und Trends.

So kristallisierten die vier "Design-Weisen", die in jedem Jahr das Trendbook zur internationalen Möbelmesse in Köln herausgeben besonders zwei Trends für die kommende imm cologne heraus, für die Nachhaltig- und Natürlichkeit gleichermaßen bedeutsam sind. Dabei allerdings in sehr unterschiedlichem und fast gegenteiligem Design.
Mit Blick auf die Kreditkrise und die wirtschaftliche Situation ist "Rehab" ein Trend, bei dem sich die Menschen von einer "Überdosis Design befreien", so Marcus Fairs, Trendboardmitglied und Autor des Buches "Green Design". In der "Comfort Zone" finden die Menschen dagegen ihren ganz persönlichen Rückzugsort mit allem, was dazu gehört. Während sich ein Trend rein, nüchtern, kühl und verlässlich präsentiert, bietet der andere, die "Comfort Zone", den Menschen Behaglichkeit und Ruhe. Dementsprechend sind die Formen opulent, rund und weich wie "Torten" so Marcus Fairs.

Für beide Trends bieten die rund 50 organisierten Möbelhändler, die sich seit Beginn der 1990er-Jahre gemeinsam in der ÖkoControl Gesellschaft für die Herstellung und den Vertrieb natürlicher und schadstoffarmer Möbel einsetzen, ein großes und vielfältiges Angebot. Otto Bauer, Geschäftsführer des ÖkoControl-Verbandes bestätigt trotzt heftiger Wellenbewegungen in den vergangenen Jahren die aktuell positive Nachfrage nach ökologischen Möbeln, Einrichtungsgegenständen und Materialien. Der Verband unterstützt daher seit einigen Jahren als Praxispartner Universitäten und Fachhochschulen. "Mit diesem Engagement wollen wir unserer Philosophie und Überzeugung zur Nachhaltigkeit den entsprechenden und notwendigen Nachdruck verleihen", so Otto Bauer. Während der imm cologne 2010 vom 19. - 24.01.2010 trifft man den Verband und einige Diplomanden, die hier erstmals ihre ökologischen Kinder - und Jugendmöbel in Halle 3.1, Stand A 080 präsentieren.
Parallel zur imm cologne 2010, präsentiert Biomöbel Genske gemeinsam mit der ProÖko-Servicegesellschaft, ausgewählte Lieferanten und Hersteller, wie z.B. mit dem ÖkoControl-Siegel ausgezeichnete Schlaf-Sofas sowie schadstoffgeprüfte Kindermöbel und Lattenroste. Darüber hinaus gibt es dort weitere Neuheiten aus der Sensibler Wohnen-Möbelkollektion.

Infos zum Verband und dessen Aktivitäten unter www.oekocontrol.com

Autorin: Gertrud Enders, www.marketingflow.de Köln

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

06.12.2016
Urteil bestätigt: Deutschland steigt aus der Atomkraft aus Das ist ein guter Tag für die Energiewende.

Bittere Nachricht zu Nikolaus Schokolade bleibt unfair


Teilerfolg für Atomkonzerne Bürger zahlen die Zeche

Die Atomkonzerne sind bereits entschädigt - viel zu stark Schon in der Atommüllfrage ist vom Verursacherprinzip abgewichen worden

Kundenorientierung für lokale Unternehmen bei Seitentitel und Seitenbeschreibung Grundlegendes damit Ihre Zielgruppe auf Ihren Link im Internet klickt


05.12.2016
Betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement entwickeln - Ressourcen schonen Fernstudium an der Universität Koblenz-Landau im Sommersemester 2017. Anmeldeschluss ist der 15. März 2017.


Wenn das Leben siegt, wird es keine Verlierer mehr geben Eine Solidaritätsbotschaft an Standing Rock aus dem Friedensforschungszentrum Tamera, von Martin Winiecki


Gartenboden wird Boden des Jahres 2017 Gartenböden stehen für Naturerlebnis und Lebensqualität


Umstellung PKW-Fuhrpark bei Rinn Beton- und Naturstein auf alternative Antriebe Deutliche Reduzierung des CO2-Flotten-Ausstoßes hat hohe Priorität


  neue Partner
 
fischerwerke GmbH & Co. KG
EIN UNTERNEHMEN DER UNTERNEHMENSGRUPPE FISCHER